mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wann "verschleißt" AVR-Debugging das Flash?


Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin jetzt stolzer Besizer von Dragon und JTAGICE mk2 (mal sehen 
welchen davon ich behalte), kann nun in der Zielhardware mit DebugWire 
oder JTAG debuggen, statt mit Leuchtdioden.  :-)
Im Moment habe ich einen Mega88 statt dem "normalen" Mega8 eingelötet, 
der kann dann DebugWire.

Meine Frage ist nun, welche Aktionen mit dem Debugger stressen das 
Flash? Neuen Code reinladen natürlich, aber auch Stepping oder 
Breakpoints? Irgendwo bei Atmel habe ich gelesen, das zum Debuggen 
verwendete Controller nicht mehr im Feld eingesetzt werden sollen.
Haben die AVRs keine Hardware-Breakpoints?

Noch weitere Fragen:
Wozu dient eigentlich das schnelle SRAM auf dem Dragon/JTAGICE?
Warum spricht Atmel immer von emulieren, wo doch offensichtlich der 
originale Controller läuft? Die JTAGICE-Box emuliert doch nichts?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg wrote:
> Meine Frage ist nun, welche Aktionen mit dem Debugger stressen das
> Flash? Neuen Code reinladen natürlich, aber auch Stepping oder
> Breakpoints? Irgendwo bei Atmel habe ich gelesen, das zum Debuggen
> verwendete Controller nicht mehr im Feld eingesetzt werden sollen.
> Haben die AVRs keine Hardware-Breakpoints?

Jedesmal wenn du einen Breakpoint änderst, wird neu geflashed.


> Noch weitere Fragen:
> Wozu dient eigentlich das schnelle SRAM auf dem Dragon/JTAGICE?
> Warum spricht Atmel immer von emulieren, wo doch offensichtlich der
> originale Controller läuft? Die JTAGICE-Box emuliert doch nichts?

Diese Fragen konnte mir bisher auch niemand beantworten:
Beitrag "Debuggen mit AVR Dragon"

Autor: jubeltante (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal versucht, von Atmels Support Infos zu bekommen?

Autor: tt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genaugenommen wir der Flash neugeschrieben sobald ein Brekpoint erreicht 
wurde.
Der Befehl an der entsprechenden Stelle wird durch ein BREAK ersetzt.
Wenn du das Programm weiterlaufen lässt wird das BREAK wieder durch den 
orginal Befehl ersetzt.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Doku vom JTAG ICE tut kund, dass die Hardware zusätzlich zum 
Single-Step noch 3 wählbare Breakpoints unterstützt. Also gemach, ganz 
so schnell ist er nicht hinüber.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.