mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik HTerm Input File


Autor: Deimos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich benutze HTerm 0.6.5 um die Kommunikation mit meinem Atmel Board zu 
prüfen. Nun habe ich das Problem das ich recht viele Steuerkommandos 
senden muß und würde dies gerne in einem File ablegen. Dachte dies ist 
über Send File möglich habe es aber nicht geschafft ein Sendfile zu 
generieren das die einzelnen Befehle zusammenfasst.
In der einzel Input Zeile funktioniert das wenn ich z.b 830000100000 
sende, im Fenter darunter steht dann 830000100000\r und das Kommando 
geht.

Wenn ich nun ein Textfile mit dem selben Input über Send File schicke 
passiert gar nichts.

Hat hier jemand eine Idee wie der Aufbau sein muß oder was schief läuft?

Vielen Dank!

Gruß,

Deimos

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je nachdem, in welchem Format Du Deine Ziffernreihe eingegeben hast 
(ASC, HEX, DEC oder BIN), muß Dein Textfile in demselben Format sein. 
Außerdem muß das File auch die Steuerzeichen für den Zeilenvorschub 
enthalten, falls nötig.

Autor: Günter R. (galileo14)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. wrote:
> Je nachdem, in welchem Format Du Deine Ziffernreihe eingegeben hast
> (ASC, HEX, DEC oder BIN), muß Dein Textfile in demselben Format sein.

Das glaube ich nicht; ich nehme an, daß der Inhalt des Files so gesendet 
wird, wie die Zeichen dort drinstehen, d.h. jedes ASCII-Zeichen wird 
gesendet wie's in der Datei steht; ob es lesbar ist oder nicht, spielt 
keine Rolle. Das Format, von dem Du geschrieben hast (ASC, HEX, DEC oder 
BIN), bedeutet ja nur die Angabe, wie HTerm das Getippte in der 
Kommandozeile interpretieren soll, d.h. daß es beispielsweise 0x0f als 
Byte sendet, wenn Du im BIN-Format 00001111 eingetippt hast. Für 
"SendFile" ist dieses Eingabeformat aber völlig irrelevant.

Autor: Bastelmensch nicht angemeldet da auf der Arbeit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich benutze auch HTerm.

Der Inhalt der Datei wird gesendet so wie es drinsteht.

Also wenn das Zeichen = 5Dh dann wird 5Dh übertragen.

Wenn man z.B. in Ascii 12345 als File sendet, dann kommt 12345 an.

Wenn ich 12345 eintippe und dann verschicke kommt 12345\r an.

Also wenn Du das \r brauchst, dann mußt Du es in Dein zu sendendes File 
einbauen.

Lange Rede kurzer Sinn: Travel Rec. hat meiner Meinung nach recht. :-)

Gruß Bernd

Autor: Deimos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also mit \r hatte ich es schon probiert da nimmt er aber nur den ersten 
Befehl. Habe dann mal das Empangsfile aufgezeichnet dort werden die dann 
mit C und einem kleinen Viereck abgeschlossen das er hier im Post nicht 
darstellen will.
Wenn ich es damit mache nimmt er zumindest die ersten zwei Befehle. Aber 
auch sonst nichts. Im Protokoll ist festegelegt das mit Carriage Return 
die Nachricht beendet wird. Gab es da nicht mal so ein Problem zwischen 
Windows interpretation und Microcontroller?

Gruß,

Deimos

Autor: Wolfram Quehl (quehl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab das noch nicht ausprobiert, kommt demnächst, aber mit welchem 
Programm hast Du die Datei erstellt? Da gibt es gewaltige Unterschiede. 
Am Besten wäre es, sich die Datei in einem Hexeditor anzusehen. Selbst 
da könnte beim Abspeichern noch was anders interpretiert werden.

mfg

Autor: Ravikuamr Mevada (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heloo Friends,
I have made this Program in AVR studio 6.2 for serial communication with 
Atmega16L.

/*
 * UART1st.c
 *
 * Created: 2/16/2017 11:12:50 AM
 *  Author: Labor39
 */
#define FOSC 1000000// Clock Speed
#define BAUD 9600
#define MYUBRR FOSC/16/BAUD-1
//#include <avr/delay.h>

#include <avr/io.h>

unsigned char USART_Receive( void )
{
  /* Wait for data to be received */
  while ( !(UCSRA & (1<<RXC)) );
  /* Get and return received data from buffer */
  return UDR;
}

void USART_Transmit( unsigned char data )
{
  /* Wait for empty transmit buffer */
  while ( !( UCSRA & (1<<UDRE)) );
  /* Put data into buffer, sends the data */
  UDR = data;
}

void USART_Init( unsigned int ubrr)
{
  /* Set baud rate */
  UBRRH = (unsigned char)(ubrr>>8);
  UBRRL = (unsigned char)ubrr;
  /* Enable receiver and transmitter */
  UCSRB = (1<<RXEN)| (1<<TXEN);
  /* Set frame format: 8data, 2stop bit */
  UCSRC = (3<<UCSZ0);
}

int main(void)

{

  USART_Init(MYUBRR);
    while(1)
    {
    //UDR = 'X';
    //_delay_ms(2000);
        //TODO:: Please write your application code
    USART_Transmit(USART_Receive());
    }
}

When I connect it with HTerm I got results shown in attached file. what 
ever data I transmit, it is not receiving by software. Please help me 
out.
Thanks

Autor: Chr. Messener (snowfly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Setz doch einfach den Haken bei HEX(neben "Clear recieved")
dann siehst du was los ist.

[EDIT: Mist, nicht aufs Datum geschaut....]

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.