mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LPC2468 Flash memory programming firmware


Autor: EFA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Im Datenblatt des lpc2468 (Rev. 1 2007-06, Seite 565) steht geschrieben, 
dass der Bootloader der flash memory programming firmware bei jedem 
reset des Controllers ausgeführt wird und in Abhängigkeit von P2.10 
entweder nach User-Code sucht oder Autobaud ausführt und weiterhin im 
Bootloader verweilt.

Gibt es ein Möglichkeit, diesen Bootloader vollständig zu deaktivieren? 
Oder noch besser zu löschen? Oder befindet sich dieser in einem Rom 
(Fig. 2 erwähnt ein Boot-Rom) bzw. geschützten Flash-Bereich?

Falls dies nicht möglich ist: Existieren irgendwo Sourcen dafür?

Diese Fragen sind im Kontext einer Prüfung der Einsetzbarkeit des LPC in 
einem sicherheitskritischen Kontext interessant.

Vielen Dank,
Matthias

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bootloader laesst sich im 23xx und 24xx komplett abschalten aber es ist 
Vorsicht geboten!! Kann nichr mehr aktiviert werden! Die Routinen, die 
also Flash Programmierung machen sind zu diesem Zeitpunkt entweder 
erreichbar im Code oder der Chip kann nur noch per JTAG programmiert 
werden. Falls Bootloader disable und JTAG disable, den Chip runterloeten 
und wegwerfen, es ist auch keine Fehlersuche mehr moeglich. Das alles 
ist genau aus sicherheitsrelevanten Gruenden so implementiert worden.

Loeschen im ROM geht nicht, auch der geschuetzte Bereich von 8k laesst 
sich nicht mit regulaeren Tools loeschen.

hth (hope that helps) Robert

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant, hatte vor kurzem so eine ähnliche Anwendung:

Die einzige möglichlichkeit den Internen Bootloader der 23xx und 24xx zu 
modifizieren besteht in einem externen uC + I2C E²ROM mit einem JTAG 
auszurüsten, etwas umständlich aber wenns kostentechnisch drinnen ist, 
eine funktionsfähige aber komplizierte Lösung ...

lg Jan

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Falls Bootloader disable und JTAG disable, den Chip runterloeten
> und wegwerfen, es ist auch keine Fehlersuche mehr moeglich.

lässt sich das JTAG denn komplett disablen, so dass man noch nicht mal 
mehr mit JLink o.ä. drauf kommt?

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JTAG laesst sich komplett disablen! Sei Dir allerdings ganz sicher, dass 
du das moechtest, one way only.

Robert

Autor: EFA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antworten.


Mir ging es hauptsächlich um das vollständige Deaktivieren des 
Bootloaders. Muss die Software im lpc zertifiziert werden, ist es nicht 
möglich, dass zu dem user-code zusätzlich ein bootloader läuft, der 
nicht zertifizierbar ist da nicht in Sourcen vorhanden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.