mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mikrocontroller Einstieg


Autor: Reinhold P. (Firma: lmu) (mandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,

so viele Möglichkeiten....... und dabei will ich doch 'nur' den Einsieg 
schaffen. Ich habe mir sogar schon überlegt mir den Experimentierkasten 
von "Kosmos" zu zulegen... aber das kanns ja auch nicht sein.

Also was brauche ich denn alles?

- Programmierumgebung mit einer Möglichkeit den Mikrocontroller zu 
'brennen'
=> Reicht da das 'AVR Studio 4' von 'Atmel' ?
 PS Was habe ich für Nachteile/Vorteile, wenn ich den Controller in C 
programmieren will?

- Einstestboard/Testbord und den Cip
=> Aber welches bzw welches ist für den Einstieg besonders gut geeignet?

Vielen Dank !! :)

Gruß mandi

Autor: jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Reinhold P. (Firma: lmu) (mandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

so erst mal geschafft das Bord ist fertig.... Habe das Pollin Board und 
möcht nun den ATmega8 programmieren.

Dazu hab ich mir das AVR-Studio installiert und damit die .hex-Datei 
erzeugt. Über eine USB-RS232 Adapter hab ich das Board/ATmega8 mit dem 
PC verbunden. Ja und jetzt frage ich mich, wie ich jetzt die .hex-Datei 
auf den Chip bekomme?

Vielen Dank schon mal!!!

Gruß Mandi

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute ist LeseTag ;-) Siehe Dokumentation Abschnitt Programmierung.
Statt Ponyprog kann auch avrdude verwendet werden mit Programmeroption 
siprog, wenn richtig erinnert. USB-RS232-Adapter dürfte das Ganze aber 
ordentlich ausbremsen. Investition in ein AVRISP MK2 oder einen AVR 
Dragon lohnt sich. Falls kein "echter" COM-Port aber noch eine ParPort 
zur Verfügung steht: zumindest einen entsprechenden Adapter dafür 
anschaffen ("STK200-Programmieradapter"). Siehe auch: 
AVR In System Programmer

Martin Thomas

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst Dir aber nen Bootloader einbrennen, dann gehts zukünftig 
schnell über den USB-RS232 Adapter.


Peter

Autor: peter-neu-ulm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achtung,
das Pollin-Board hat zwei D9-Anschlüsse.
Der eine D9-Anschluss macht unter Ponyprog mit "bit-banging" die Signale 
für ISP, ist i.A. nur mit direkter serieller Schnittstelle verwendbar.
Der andere D9-Anschluss nimmt die RS232-Signale  und leitet sie auf RTX 
und STX der AVR's - programmiert wird aber nur dann, wenn auf dem Chip 
ein Bootloader für RS232 steht und nicht der mitgelieferte für ISP. in 
diesem Fall verträgt das System einen USB-RS232-Umsetzer.

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

hast dir das Teil mal angeschaut?

http://www.myavr.de/shop/article.php?artDataID=2

ich hab auch so eins ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.