mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DDS AD9835 Probleme Datenuebergabe AVR


Autor: Engelchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

Nach einigen Krübeln und suche im Internet wende ich mich jetzt an das 
Forum =)

Habe ein Atmega 128 und ein DDS Chip AD9835.

Leider bekomme ich es einfach nicht hin, das mir der Chip ein passendes 
Signal rausgibt.

Also ich versetzte den Chip u Sleep Mode um ihm die gewuenschten Werte 
zu über ermitteln. Danach versetze ich den Chip wieder in Normal Zustand 
mit dem Entsprechenden Datenwort.
Nun gibt der Chip auch eine Gleichspannung (ca. 1,2V) aus.
Ich hab auch mal die Datenworte zwischen SleepMode u NormalZustand weg 
gelassen, auch dann kommen die 1,2V raus.

Jetzt bin ich mir nicht sicher ob ich die Datenworte richtig sende.
Also wenn jemand mit dem Chip bereits Erfahrung hat wäre ich für Hilfe 
dankbar.

Gruß
Engelchen

Autor: Mueller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau erstmal hier:
Da haben wir ein ähnliches Problem, vielleicht probierst du einfach mal 
die Tipps aus, die dort stehen:

Beitrag "Analog Devices: DDS IC (AD9959) mit ATMega64L ansteuern SPI"

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wobei sich das jetzt gelöst hat ;=)
Ernsthaft: geht dein DDS IC im normalen Modus (also nicht sleep)?
Wie schaut deine Schaltung aus? Was sendest du? Bist du sicher das der 
DDS IC noch heile ist (spreche aus Erfahrung...)? Reagiert er auf 
Änderungen des Multiplikators der PLL am Ausgang? Reagiert er auf die 
Speisung mit externem Takt?

Gruß,

Robert

Autor: Engelchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Robert,

Also ich hab aus dem DDS IC noch kein Signal bis auf Gleichspannung 
rausbekommen. War vielleicht etwas schlecht ausgedrückt =)
Die Schaltung (AD9835) ist identisch mit dem Beispiel aus EVL DDS20.

Hab jetzt auch gemerkt das ich mit dem Takt (wie im Link beschrieben) 
falsch angefangen habe also LOW anstatt HIGH.
Leider immer noch kein Erfolg.

Senden:
Hab das ganze über die Hardware SPI von meinem Atmega versucht, sowie 
über Software. Bei beiden hat es bisher nicht geklappt.

Sende die Befehle wie sie im AP Note beschrieben sind. Also SLEEP+Reset 
u dann die entsprechenden Befehle.

Steh im moment echt auf dem Schlauch. Ist bestimmt nur ne Kleinigkeit.
Hat jemand einen Funktionieren Code für den AD9835 welchen ich zum 
Testen benutzen könnte ?

Schon mal im vorraus Danke.

Gruß
Engelchen

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bengel, ähh Engel ;=) (Realnamen sind wohl heute wieder aus...)

- wie schaut deine Schaltung vom DDS IC inkl. Ausgangsteil aus?
- Wie schaut die Schaltung vom uC aus (läuft der zuverlässig?)?
- Wie schaut die Verbindung zwischen beiden Schaltungsteilen aus?
- Gleichspannung am Ausgang (mit welchem Potentialbezug gemessen)? Wie 
hoch?
- EVL DDS20 sagt mir leider gar nichts. Analog Devices hat (zumindest 
für die größeren DDS ICs) mehr oder minder gute Application Notes und 
Evaluation Boards. Falls du einen Bausatz von ELV meinst: die haben 
einen Kundendienst, ansonsten sollen die mit ihrem "ich markiere alle 
ICs mit ELV XXX statt der Originalbezeichnung bleiben wo der Pfeffer 
wächst ;=).
- Hardware SPI klappt hervorragend, musst dich um nichts kümmern (freu), 
den allerdings korrekt einstellen.
- Warum erst ein Sleep wenn du anschließend eh ein Reset sendest?

Gib doch mal ein paar mehr (genauer: viel mehr!) Details bekannt, zeig 
mal deinen Code usw. Zumindest ich habe keine Lust zu raten wo der 
Fehler sein könnte, wie dein Code aussieht usw.

Gruß,

Robert

Autor: Engelchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Robert.
Der Name Engelchen hat was mit meinem Realnamen zu tun ;-)

Eins vorab. Es läuft jetzt. Der Chip war defekt.
Konnte im Betrieb mal mit dem Speicherskope meine Daten die
ich sende anschauen ... u war mir daher sicher das die stimmen.

DDS20 ist ein Bausatz von ELV. Da hab ich mir die Beschaltung (z.B 
Filter) angeschaut.

Hatte am Ausgang 1,35V.

Bedanke mir für die Hilfe u Tipps.

Gruß
Christian

Autor: Pierre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halo,

Glaubst du dass es moglich ist dein source code zu geben ? Ich will auch 
ein AD9835 mit ein atmega128 benutzen !

Danke

Autor: Michael D. (mike0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, und da verliessen sie ihn!
Schade eigentlich!
Ich denke, das die Allgemeinheit hier hätte provitieren können, wenn man 
zu aller erst, die Schaltung rein setzt und dann zusätzlich das Problem 
schildert.
Jetzt bleibt der Rest im Dunkeln stehen!

ich suche dann mal weiter...

Gruß Michael

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich denke, das die Allgemeinheit hier hätte provitieren können, wenn man
> zu aller erst, die Schaltung rein setzt und dann zusätzlich das Problem
> schildert.
> Jetzt bleibt der Rest im Dunkeln stehen!
> ich suche dann mal weiter...
Mach's besser, poste deine Schaltung, den Code und dein Problem. Wo ist 
das Problem? Sonst machst du genau das, was du grad verteufelt hast...

Und nimm geschickterweise bitte einen neuen Beitrag.

Ralf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.