mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Perfekte Stromquelle


Autor: Robin T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

habe da mal eine Frage die mich etwas verwirrt.

Man stelle sich vor ich hätte eine Perfekte Stromquelle(Jede Spannung 
bei unendlich Strom, kein Innenwiederstand). So diese Stromquelle 
schließe ich mit einem Perfekten Kabel(0 OHM) kurz. Wenn man jetzt über 
dem Kabel misst müsste man ja die Eingestellte Spannung messen, ABER da 
das Kabel ja 0 Ohm hat sind die Eingänge des Messgerätes ja praktisch 
kurzgeschlossen also 0V.

Finde ich ein bisschen paradox


Verstehe ich da irgendwas falsch?

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht es jetzt um eine Stromquelle oder eine Spannungsquelle?

> Finde ich ein bisschen paradox

Die Natur mag' eben keine Unmöglichkeiten.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Perfekte Stromquelle und unendlich Strom widerspricht sich.

Autor: Robin T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry..schäm

natürlich Spannungsquelle

Autor: Willi Wacker (williwacker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn Du diese ideale Schleife in ein sich veränderndes Magnetfeld 
hälst, bekommst Du zu Deinem unendlich hohen Strom auch noch einen 
endlichen Offset. Wenn das Magnetfeld jetzt aber auch unendlich ist ...

Und hier würde ich ansetzen. Ein Strom induziert ein Magnetfeld, damit 
entstehen bei einem unendlichen Strom unendlich hohe Kräfte, die Dir 
Deine Versuchsanordnung zerschlagen.

Und dann wäre da noch die Sache mit dem Perpetuum Mobile.

Merke: Es machte Peng, natürlich lauter ... (Heinz Erhard)

Ciao
Willi

Autor: Robin T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..Dann fielse um, zum Himmel schaut er und spricht dass Auge voll 
Gewässer..vieleicht singt´se da oben besser.

Kenne ich schon


Danke für eure Antworten. Hat mein Verständnis ein bisschen verbessert 
:)

Autor: Michael Waiblinger (wiebel42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robin T. wrote:
> natürlich Spannungsquelle
Ok das ändert natürlich alles.
Naja das ist ja nunmal der Trick mit ideal vs. real. Dein Szenaria 
verbraucht exakt 1/0 Watt, was ein bisschen viel ist und von der 
thermischen Situation wollen wir mal gar nicht anfangen. Aber ja 
natürlich hast du recht in einer idealen Welt in der jeder zum 
rumspielen unendlich viel Energie zur verfügung hat.
Am Ende müsste in deiner idealen Welt die gesamte Leistung, da ja keine 
Wärme entstehen würde, in ein Magnetisches Feld umgesetzt werden, das 
dann allerdings auch Neutronensterne blass aussehen liese, vermutlich 
würde sich dann eine spontane Massenvermehrung stattfinden und du 
müsstest zusehen wie du innerhalb des Schwarzschildradius deine 
Stromwerte noch abliesst.

Nenene, da bin ich doch ganz froh dass, das hier nicht so ideal abläuft. 
-wiebel

Autor: Tassilo Böhr (big_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe das nicht so problematisch: an einer idealen Leitung mit 0 Ohm 
Widerstand fällt bei einem beliebigen Strom eine Spannung von genau 0 
Volt ab. Warum soll es da knallen?

Tassilo

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Warum soll es da knallen?

Weil dort ein Strom von x Volt durch NULL Ohm = UNENDLICH Ampere fließt.
Und der hat eine Leistung von x Volt mal UNENDLICH Ampere gleich 
UNENDLICH Watt. Die muss die SPannungsquelle ja Liefern.

Aber wenn ein Strom von UNENDLICH durch einen Widerstand von NULL 
fließt, entsteht doch bestimmt die Spannung x, weil:
       x
lim R*---   für R gegen Null   = x.
       R

HoHo

Aber mit der Leistung könnte ich dann endlich eine (dann) unendlich 
große Masse auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigen..

Frei nach:
            m0
m = ----------------
     SQRT[1-(v/c)²]

Autor: Tassilo Böhr (big_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit wann ist die Einheit von Strom Volt??

Außerdem:
P = U * I , mit U = I * R ergibt sich
P = I^2 * R

Bei R = 0 ist die um Leiter umgesetzte Leistung = 0, nichts 
besonderes...

Tassilo

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>i R = 0 ist die um Leiter umgesetzte Leistung = 0, nichts
>besonderes...

>P = I^2 * R

Aber nur wenn der andere Faktor (I^2) endlich ist, das ist er aber 
nicht, sondern er ist UNENDLICH^2

Also muss ein LIMES her...

Was sagt, uns das?

Richtig, über dem idealen Draht (NULL ohm) fällt exakt die Spannung der 
IDEALEN Spannungsquelle ab...

Hm, obwohl.. könnte auch genau die hälfte sein. Leistungsanpassung, Da 
Innen- und Lastwiderstand beide gleich groß sind...

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Richtig, über dem idealen Draht (NULL ohm) fällt exakt die
> Spannung der IDEALEN Spannungsquelle ab...

Jo, es fließt dann ein unendlicher Strom. Dazu benötigt man unendlich 
viele Elektronen.

Der Voratsbehälter mit den Elektronen steht glücklicherweise neben dem 
Behälter für den Spannungsabfall im Regal neben dem Eimer mit einer 
kleinen Singularität.

> Aber mit der Leistung könnte ich dann endlich eine (dann) unendlich
> große Masse auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigen..

Ja. Die Zeitmaschine habe ich mir schon bei Quelle bestellt. Soll 
nächste Woche geliefert werden.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Quelle bestellt. Soll nächste Woche geliefert werden.

Quelle?

Ich hab die aus dem Internet.
www.doc-emmet-brown.com

wird aber erst in paar jahren freigeschaltet.

Autor: garstiger Toast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit wann fällt über irgendwas, was 0 Ohm hat, eine Spannung ab? 
Deswegen fällt über der idealen Spannungsquelle auch keine Spannung ab. 
Denn da sie ideal ist, hat sie keinen Innenwiderstand. Sonst würde man 
die Schaltungen im 1. Semester Elektrotechnik nicht verstehen.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
garstiger Toast schrieb:
> Seit wann fällt über irgendwas, was 0 Ohm hat, eine Spannung ab?
Seit wann gibt es eine ideale Spannungsquelle?

> Deswegen fällt über der idealen Spannungsquelle auch keine Spannung ab.
Aber es fällt eben auch am idealen aussen dazu geschalteten Widerstand 
mit 0 Ohm keine Spannung ab. Die Schaltung sieht also so aus:
         ___ Ri = 0 Ohm
   .----|___|-------------.
   |                      |                   
   |              |       -
  / \             |      | |
 | U |            |      | |
  \ /          Ux |      | |  Rx = 0 Ohm
   |              |       -
   |              v       |
   |                      |
   '----------------------'
Was kommt an einem Spannungsteiler mit zwei gleich großen Widerständen 
heraus?

Und wenn ich sage: es lassen sich ohne das elektrische Verhalten der 
Schaltung zu ändern beliebig viele Widerstände mit 0 Ohm einfügen. Was 
kommt dann für Ux raus?
         ___ Ri1 = 0 Ohm
   .----|___|-------------.
   |                      |                   
   |              |       -
  / \             |      | |
 | U |            |      | |
  \ /          Ux |      | |  Rx = 0 Ohm
   |              |       -
   |              v       |
   |     ___              |
   '----|___|-------------'
            Ri2 = 0 Ohm


> Seit wann fällt über irgendwas, was 0 Ohm hat, eine Spannung ab?
Sag mal, welchen Wert Ur hat... :-o
                       R = 0 Ohm
   .---------------------.
   |                     |                   
   |    |                -    |         
  / \   |               | |   |
 | U |  | 1 V           | |   | Ur = ?
  \ /   |               | |   |
   |    |                -    |
   |    v                |    v
   |                     |
   '---------------------'

Diese Betrachtungen mit idealen Spannungsquellen und Stromquellen und 
Widerständen sind in den Grenzbereichen immmer zum Scheitern verurteilt. 
Denn im realen Leben gibt es solche Dinge nicht...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.