mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Digital Picture Frame umprogrammieren


Autor: Pascal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe da eine FRage, weiss jemand ob man die Firmware eines Digitalen 
Bilderrahmens umprogrammieren kann ? Ich wohne in einer WG und habe mir 
einen Kodak SV710 gekauft und möchte daraus einen Küchencomputer bauen, 
welcher gerecht berechnet, wer abzuwaschen hat.

Autor: Seph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weshalb wollt ihr ein soziales Problem mit Technik loesen? Man kann das 
Abwaschen auch zu einem Happening umgestalten.

Autor: Pascal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja schon aber mir geht es um die interesse am programmieren und ob sowas 
möglich ist.

Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
natürlich ist sowas möglich, irgendwie muss ja die software auch da rein 
gekommen sein. Der aufwand ist nur wahrscheinlich enorm, wenn es nicht 
zufällig standard-teile sind, was ich nicht glaube. Du brauchst:

- die daten der CPU (aufmachen reingucken)
- eine programmierschnittstelle, möglicherweise muss ein rom selbst 
programmiert getauscht werden
- ein programmiergerät
- compiler und linker die dir kompatiblen code herstellen

=> du brauchst verdammt viel zeug was du nicht hast oder haben kannst :(

mach doch einfach ein jpg bild dass die spühltermine anzeigt ;). oder 
versuche den kalender, wenn einer drin ist zu nutzen, oder vielleicht 
kann das ding flash abspielen.. einfacher als es umzubauen, leider!

Autor: Pascal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen Dank Philip Karbach,
die Software muss man auf eine SD-Karte kopieren (*.img) datei und dann 
reinschieben , einschalten und es lädt sie sich selber. Deshalb brauche 
ich kein programmiergerät.

Nun habe ich dieses Ding mal aufgeschraubt:
Drinnen ist hauptsächlich ein Amlogic AML7216 , hat sehr viele 
Anschlüsse das teil, da ist warscheinlich usb, video und cpu alles in 
einem !?

Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"The AMLOGIC AML721x and AML722x series are
audio/video processors that are used in many LCD TV to provide
rich multimedia experience directly on the TV." von amlogic.com

Okay das mit der firmware habe ich schon gesehen, das ist ja ganz nett. 
Jetzt musst du nur noch rausfinden was da wirklich für eine architektur 
benutzt wird und ob man sie wirklich auf dem Heim-PC kostenlos 
programmieren kann. Wenn du diese selbstgebauten images dann auch laden 
kannst steht deinem Programm nichts mehr im wege. Aber erstmal weiter 
suchen!

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baue ein JPG Bild das als Wochenkalender wie ein Stundenplan alle 
WG-Mitglider aufteilt.

Gruß Hagen

Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann dieser frame nicht auch film formate? Kann man nicht irgendwie das 
mov format nutzen um eine frame zum beispiel 24 stunden lang anzeigen zu 
lassen. nur so ne idee :)

Autor: me (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Kodak EX811 ist ein AML7218.

Der Frame ist so wie ich das sehe eine Art Standardprodukt
welches dann vom Distributor angepasst werden kann.
Andere, nicht Kodak Photoframes sehen denen nämlich
verdächtig ähnlich, sobald man nur die Basiseinheit
ohne den Rahmen vor sich hat. Dafür spricht auch, dass
die Standsicherheit des Kodak-Frames ohne Rahmen
wesentlich besser ist.

Dazu habe ich z.B. http://www.wondex.com.xx/products/dmc.html
gefunden.
(xx durch cn ersetzen, wegen Spamfilter)

Jedenfalls ist wohl ein ARM Prozessor (ARM926EJ-S) drin.

Im Kodak Firmware-Image finden sich Hinweise auf GPL
und wpasupplicant. Ich habe die Vermutung, dass hier ein
Linux läuft. (Image *dmg Paket auf Apple Mac auspacken, dann
strings *img | grep GPL).

Leider habe ich auf der Kodak-Webseite keine Hinweise
auf die GPL gefunden, auch im Handbuch steht davon nichts!?

Jetzt bräuchte man nur noch einen Link zum Download der Toolchain...

Autor: Andreas Lang (andi84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn da wirklich linux drauf ist, dann wäre das ein klarer verstoß gegen 
die GPL. Wenn man sich diesbezüglich sicher ist, kann man mal ganz 
freundlich bei kodak fragen gehen und wenns dort nix bringt mal bei 
http://gpl-violations.org/ anfragen.

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pass auf, dass du dir das teil mit deiner Firmware nicht zerschießt, 
kann ja gut sein, dass der Bootloader auch in der Firmware drin ist.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat da schon jemand eine Lösung gefunden?
Wir bräuchten da eine Anpassung der Firmwareanpassung für ein 
Kulturprojekt?

Andreas

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Coole Idee, hätte auch gern Linux auf meinem Picture frame. Hab ihn nun 
auch mal zerlegt. Es gibt einen JTAG-Port, aber keine serielle 
Schnittstelle. Der SDRAM-Chip hat nur 8 MB, das ist für Linux schon 
recht knapp. Ich habe etwas Dokumentation im Netz gefunden. Darin steht, 
daß für diese Hardware ein eigenes Betriebssystem namens AVOS eingesetzt 
wird. So wird das Ding wohl in der Schublade bleiben...

P.S. Das hier ist evtl auch interessant: 
http://www.avm.de/de/Presse/Informationen/2009/200...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.