mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IAR oder Crossworks für MSP430


Autor: Ulf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
für meine zukünftigen Projekte auf dem MSP430 muss ich mich
entweder für IAR oder Crossoworks entscheiden.
Da mir die Entscheidung sehr schwierig fällt, versuche ich gerade Fakten 
hinsichtlich Vor- und Nachteile beider Systeme zu sammeln.
Könnte mir jemand in diser Hinsicht Entscheidungshilfen geben, ich wäre
für jeden Beitrag zu Vor- und Nachteilen von IAR bzw. Crossworks
sehr dankbar.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IAR gibts mit einer Codegrößenbeschränkung kostenlos ("Kickstart", kann 
bei TI und IAR heruntergeladen werden, die IAR-Variante verlangt 
zusätzlich eine "Aktivierung"). Mit 4 kByte kommt man, je nach 
Controller, schon recht weit. Für so etwas wie den F2013 ist die 
Kickstart-Version völlig ausreichend.

IAR ist ohne Codegrößenbeschränkung recht teuer.

Von Crossworks gibt es nur eine 30-Tage-Testversion kostenlos, sonst 
gibt es eine kommerziell nutzbare Version für etwa 1000 USD. Für 
nichtkommerzielle Nutzer gibt es eine ansonsten identische Version für 
150 USD.

Crossworks kennt recht viele unterschiedliche JTAG-Interfaces:
- Crossconnect (wird von Rowley vertrieben)
- MSP-FET430PIF (Parallelport-Adapter von TI)
- MSP-FET430UIF (USB-Adapter von TI, auch der des ez430-F2013)
- Elpotronic USB-MSP430-FPA
- Segger J-Link 430
- Olimex MSP430-JTAG-TINY
- Softbaugh USB

Crossworks ist auch für Linux verfügbar.

Die IAR-IDE kennt nur die "tabbed workspace"-Betriebsart, sie kennt 
keine überlappenden Fenster, wie man sie von MDI-Anwendungen her gewohnt 
ist.

Die Crossworks-IDE kennt auch überlappende MDI-Fenster, ist dabei in der 
Bedienung allerdings etwas hakelig und vergisst zwischen Sitzungen die 
Fensterpositionen.



Daneben gibt es übrigens noch das hier:
http://elmicro.com/de/icc430.html

Autor: Ulf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, vielen Dank für die Antwort.

Von dem Image Craft Compiler hab ich auch schon gehört, dass dieser
recht gut sein soll. Als Debugger würde ich dann z.B. NoIce verwenden.
Wäre dieser Compiler dann wirklich so gut?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, noch eine Alternative wäre übrigens mspgcc* - mit msp430-gdb gibts 
dafür sogar 'nen Debugger. Und Selbstbau-JTAG-Interfaces sowohl für die 
parallele als auch für die serielle Schnittstelle.


*) http://mspgcc.sourceforge.net/ - dort auch Links für die genannten 
JTAG-Interfaces

Autor: Joachim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ulf,

ich habe ganz zu Anfang als der MSP430 heraus gekommen ist ein Projekt 
mit dem IAR Compiler erstellt. Da der MSP430 damals noch keine 
On-Board-Debug-Unit hatte (C31x Controller) und nur per OTP zu 
programmieren war, nutzte ich noch den Dr.Krohn & Stiller 
In-Circuit-Emulator.

Bei meinen beiden letzten Projekten hatte ich wieder die MSP430 im 
Einsatz. Diesmal habe ich mich für Crossworks entschieden.

Mit beiden Compilern kann man problemlos Programme erstellen. Der 
erzeugte Code ist bei beiden Compilern sehr ordentlich. Der 
Crossworks-Compiler hat beim Optimizer ein paar Schwächen, sodass ich 
nicht alle Optimierungsfunktionen genutzt habe. Auch der Debugger hat so 
manch kleinere Schwäche.

Mir persöhnlich gefällt der Crossworks-Compiler trotzdem besser. 
Insgesamt hat Crossworks das durchdachtere Konzept. Das merkt man bei 
täglichen Arbeiten ganz deutlich. Alles passt irgendwie zusammen. 
Allerdings ist das alles reine Geschmackssache und subjektiv.

Am Besten probierst Du mit beiden IDE's mal ein kleineres Projekt. Dann 
wirst Du sehen welche IDE für Dich die geeignetere ist.

Gruß

Joachim

Autor: Ulf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja dem muss ich beipflichten, mir sagt ebenfalls vom Bedienungskonzepts 
her Crosssworks mehr zu.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.