mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik P Channel Mosfet


Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich benutze zum Schalten von Versorgungsspannungen diese von mir 
gepostete Schaltung.

Beitrag "Elektronischer Schalter"

Ich würde gerne den PNP Transistor gegen einnen P Channel Mosfet 
austauschen, wegen Platzmangel würde ich das SO8 Package benutzen, 
leider verstehe ich die Diode (Freilaufdiode?) im Mosfet nicht. Die 
Diode geht in Durchlassrichtung vom Source zum Drain. Kann ich für meine 
Schaltung ein P Channel Mosfet nehmen? Wofür ist die Diode? Eine weitere 
Frage haette ich zu VGS, isst dieses die Spannung zum vollen 
durchschalten des Mosfets?


Meine Vorstellung:

Source +B, Gate geht auf ein npn Transitor und Drain ist der +UB 
geschaltete Ausgang.

Gruß,

Dirk

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann ich für meine Schaltung ein P Channel Mosfet nehmen? Wofür ist die >Diode?

Ja. Die Diode ist in jedem MOSFET enthalten und muß Dich in dem Fall gar 
nicht stören, da sie in Sperrrichtung liegt.


>Frage haette ich zu VGS, isst dieses die Spannung zum vollen
>durchschalten des Mosfets?

VGSmin ist die minimal nötige Spannung um das Gate durchzusteuern. 
VGSmax ist die maximal erlaubte Gatespannung, darüber geht der MOSFET 
kaputt. Im Datenblatt des Transistors findet man Kennlinien zur 
Abhängigkeit von VGS und dem maximal schaltbaren Strom.

>Source +B, Gate geht auf ein npn Transitor und Drain ist der +UB
>geschaltete Ausgang.

Kann man so machen. Ein zusätzlicher Widerstand von Gate nach Source 
sorgt für ein schnelles Sperren des MOSFET.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was spricht eigentlich gegen den im genannten Thread aufgeführten
BSP452?  Den gibt's bei Reichelt für < EUR 1, und er kommt im
SOT-223 daher.  Kann aber nur 0,7 A schalten, ich weiß nicht, ob
dir das reicht.

Die Diode ist übrigens eine parasitäre Substratdiode, daher ist sie
in jedem dieser MOSFETs implizit vorhanden.  Die entsprechenden
Querschnitts-Schemata findest du bei Wikipedia (unter anderem).

Autor: florian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

für einen N-Ch hab ich Dir mal ne Schaltung angehängt. Mögl. Strom 
entnimmst Du dem Datenblatt. Sonst anderer Typ wählen. Transistor würde 
ich eh nicht machen, weil selbst bei Sättigung UCE ~ 0,5-0,7 V ist. 
Demnach wird Deine der Schaltung zur Verfügung stehende Spannung um 
diesen Wert erniedrigt. Wenn Du mal versuchen / simunieren willst: 
SwitcherCAD von Linear Techn. gibts kostenlos bei www.linear.com.

Die V2 ist Dein Eingang. Wenn "High" dann schaltet der MOSFET durch, 
wenn LOW,... (z.B. digitaler output vom µC)

Den R2 brauchste nicht unbedingt. Macht man aber. Der N-Ch schaltet 
nahezu Leistungslos.

der R1 ist Dein Verbraucher, also Deine Schaltung.

Die V1 ist Deine Spannungsquelle, welche den Strom für Deine Schaltung
liefert.

Ich hoffe es hilft Dir.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.