mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kann PCF8574 auch highside treiben?


Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

kann der Port Expander PCF8574 nur Strom sinken oder kann er auch 
ordentlich sourcen?

Im Datenblatt steht +/-25mA. Im Schema auf Seite 9 ist aber nur eine 
100µA Stromquelle gegen Vdd

http://www.nxp.com/acrobat_download/datasheets/PCF8574_4.pdf

Suche hat nix passendes geliefert.

Bernhard

Autor: CaH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IOL LOW level output current VOL = 1 V; VDD = 5 V|   10 - 25 mA
IOH HIGH level output current VOH = VSS|   30 - 300 µA

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt richtig lesen.
Dieses Schrottteil hat keine I/O-Umschaltung, und so bedient man sich 
eines Tricks: Normalerweise wird high nur über die ca. 100µA 
Konstantstromquelle gemacht (Ioh=30...300µA). Beim Schreiben des Datums, 
während des ACK-Bits des I²C UND während SCL high ist, wird der "strong 
pullup" (Ioht=1mA) eingeschaltet; damit soll der Output schnell H 
werden.
Also, nix mit ordentlich Highdrive.

Autor: dernixwois (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klemm einfach einen 74HC573 ran oder wenn Du 7-Segment- Anzeige 
realisieren willst den SAA1064.

Autor: Nitram L. (nitram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tcf Kat wrote:
> Dieses Schrottteil hat keine I/O-Umschaltung, und so bedient man sich

nichts für ungut, aber ich kann es persönlich nicht ausstehen, etwas als 
"Schrottteil" zu bezeichnen, nur weil die Anforderungen meiner 
Applikation mit einem BT nicht zu 100% in Einklang zu bringen sind...
Der PCF8574 ist richtig eingesetzt schon ein brauchbares Teil, wenn man 
die Datenblätter vorher liest, und die Schaltung dem BT anpasst! 
Schlechter ist es, eine Schaltung zu haben und dann den passenden Chip 
sucht...


nitraM

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen!

Kennt jemand eine Alternative, die 1mA liefern kann.
Ich will einen ProFET BSP452 direkt ansteuern, ohne noch was dazwischen.

Vom 16-Bitter PCF8575 gibt's eine Variante PCF8575C, die das kann.
Aber die scheint nur sehr schwer beschaffbar zu sein.

Bernhard

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@nitraM: Ich habe dieses Schrottteil sehr wohl schon eingesetzt bzw. 
einsetzen müssen. Wenn man am I/O festverdrahtete Logik hat, und man, um 
den Pin als Input benutzen zu könne, erstmal eine kräftig treibende "1" 
einschreiben muss, ist das für mich schon Schrott. Es steht Dir 
natürlich frei, sowas zu mögen; ich mag sowas nicht.

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses "Schrottteil" hat nahezu die gleichen Eigenarten wie die Ports 1, 
2 und 3 eines 8051.
Vielleicht hilft ja ein zusätzlicher Pullupwiderstand, ich kenne die die 
Anforderungen des PROFET nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.