mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Günstiger TMS320F2808 Einstieg


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich würde mich die nächste Zeit gerne mit dem TMS320F2808 DSP 
beschäftigen.
Ich sehe leider immer nur JTAG Debugger, die die Kapazität meines 
Geldbeutels deutlich überschreiten, von anderen Möglichkeiten das 
Programm auf den TMS zu bekommen sehe ich nichts.
Gibt es auch eine Low-Cost Möglichkeit um das Flash zu beschreiben? (Ich 
habe da irgendwas von einem Bootloader gelesen, der auch SPI usw kann?)

Kann mir jemand genauere Auskunft geben, wie ich so einen DSP möglichst 
günstig beschreiben kann (debuggen ist erstmal luxus, nicht unbedingt 
nögtig).

MfG Alex

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwei Tage gesucht und nichts gefunden, kaum Frage ich hier stoße ich 
auf:

http://www.code-skin.com/c2oooProg.html

Ich glaube das ist, was ich gesucht habe :).

Trotzdem kann ich immer ein paar Tips gebrauchen.

MfG Alex

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alex,

hast Du schon erste Teilerfolge damit erreichen können?
Würde mich sehr interessieren!

Gruß, Holger

Autor: tomtom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch's doch mal mit dem USBProg, der wurde gerade auch in der 
aktuellen Elektor vorgestellt

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
@tomtom:
Danke für den Tip, eventuell baue ich mir so einen USBprog mal nach, 
aber für den anfang dürfte die RS232 Geschichte reichen.

@Holger:
Letzte Woche hatte ich den DSP bestellt und wollte am Wochenende die 
Platinen ätzen, allerdings kommt mein Drucker bei den 
Belichtungsvorlagen an seine Grenzen.
Ich will einen 20 € DSP nicht auf eine "so gerade noch" Platine löten.

Ich frage die nächsten Tage mal bei einer Druckerei, wegen einer dichten 
Belichtungsvorlage.
Dann dürfte es auch weiter gehen... :).

MfG Alex

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Alex,

und hast du schon erfolge erzielt? Wenn ja wäre ich sehr interressiert 
zu erfahren wie gut das ganze funzt und was du hinbekommen hinbekommen 
hast.

Danke schonmal Peter

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,
Ich komme leider erst gegen Ende der Woche zum Löten der Platine.
Ich will mal hoffen, dass es nach den Mühen dann auch funktioniert...

MfG Alex

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hoffe ich für dich mit :-) aber das wird schon.

Würde mich freuen, wenn du mir dann sagst, wie und ob es klappt. Könnte 
dann ggf anhand deiner erfahrungen sehen obs auch was für mich wäre.

Achja, bei TI auf der Seite steht, dass da Code Compser Studio dabei 
wäre. Das kann bei einem Preis von 17$ aber doch nicht stimmen, oder?

Lg Peter

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Olimex sind ein TMS320F28016-Board und ein passender JTAG-Adapter in 
Vorbereitung.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Ich löte gerade die Platine fertig und wollte mich mal wieder um die 
Software kümmern. Nun meckert Code Composer Studio rum, dass es 
abgelaufen ist. Die Trial Zeit kam mir etwas kurz vor ;). Mal schauen 
was ich da machen kann.
Ich schaue mal ob ich wenigstens schon mit den Flash Tools darauf 
zugreifen kann.
Ich melde mich wenn es news gibt...
MfG Alex

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt die Möglichkeit das Flash via RS232 zu programmieren:

http://www.spectrumdigital.com/

=> "Downloads/Drivers" => "C2000 Products" => "eZdspF2808" => "SDFlash"

SDFlash ist eigentlich zur Programmierung via JTAG gedacht, es gibt aber 
ein Patch, dass die Flash-Programmierung via RS232 ermöglicht 
(Installation ist etwas umständlich, funktioniert aber - hab's selber 
schon ausgetestet)

Wichtig ist, dass die GPIOs 18,29,34 während des gesamten Vorgangs auf 
dem SCI-Bootmode-Level gehalten werden (siehe TI-AN SPRU722).

Gruss

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
@Jan
Ich habe mir das mal runtergeladen, und es ist wirklich etwas 
umständlich einzustellen.
Ich wollte es erstmal mit dem anderen Tool versuchen.
Wie konvertiere ich denn die .out Dateien, die CComposer ausspuckt zu 
Intel Hex Files? Gibt es irgendeine einstellung, mit der gleich Intel 
Hex files ausgespuckt werden? Das scheint so einfach zu sein, dass ich 
nichts dazu finde ;).

MfG Alex

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich herausfinden konnte, ist die .out nichts anderes als das 
programm, wie es auch im speicher stehen sollte.
Das dürfte sich ja mit jedem Hex Editor in Intel Hex umwandeln lassen... 
Morgen probier ichs mal.

MfG Alex

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Soweit ich herausfinden konnte, ist die .out nichts anderes als das
> programm, wie es auch im speicher stehen sollte.

genau

CCS hat ein Tool, mit dem sich ein .out-File in ein HEX-File umwandeln 
lässt:
hex2000.exe

Hab' ich aber selber noch nicht ausprobiert.

Gruss
Jan

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
Ist es normal, dass C2oooProg so extrem langsam ist? Alleine das Starten 
dauert ca eine Minute. Auch wenn ich auf Bootload drücke, dauert es 1-2 
Minuten bis da "Pinging..." steht.
Ich habe keinen Pentium I - deshalb sollte so ein Progrämmchen 
eigentlich etwas schneller laufen, oder??
Eventuell probiere ich doch mal SDFlash...

MfG Alex

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt mal den SDFlash Serial Programmer ausprobiert, aber so 
richtig will er sich noch nicht programmieren lassen.
Wenn ich auf Flash|Start (erase,flash,verify) drücke, läuft der 
fortschrittsbalken zwar, fängt aber immer wieder von vorne an wenn er 
"fertig" ist. Nach ~2 Minuten hatte ich keine lust mehr zu warten...
Ich lese mir die Anleitung nachher nochmal durch, vielleicht hab ich 
etwas übersehen.
Wenn das C2000Prog tool funktionieren würde, wäre es ja ganz schön...

MfG Alex

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wieder Hallo,
Ich habe es jetzt mal geschafft den Schlingel zum Blinken zu bringen :).
Mit dem SDflash Tool (das im Gegensatz zum C2000Prog auch tut was es 
soll) habe ich den Toggle Test aktiviert und ich sehe das 10 Khz Signal 
im Oskar.
Alles funktioniert nicht so, wie ich will, aber das wird noch...

MfG Alex

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Die Platine scheint soweit zu funktionieren und der DSP lebt - das weiß 
ich jetzt :).

Der Toggle Test vom DSflash tool, funktioniert auch korrekt.

Wenn ich ein "eigenes" Programm auf den dsp schreiben will bekomme ich 
allerdings einen Fehler. Ich habe probiert das Beispielprogramm von 
SDflash auf den DSP zu schreiben und das funktioniert.
Wenn ich ein Beispielprogramm von TI schreiben will, gibt es einen 
Fehler.
Hier mal die nachrichten zum Vergleich:

F2808FlashTest.out
MSG: Connecting to target
MSG: Connected to target
MSG: Erase flash succeeded.
MSG: Program flash succeeded.
MSG: Verify flash succeeded.

HR_PWM_Demo.out
MSG: Connecting to target
MSG: Connected to target
MSG: Erase flash succeeded.
ERR: Failed at block address 0x00000000.
ERR: Program flash failed.

Ich schätze mal, ich muss in den Projekt oder Linker-Eigenschaften 
irgendwas einstellen, sodass das Programm mit dem Serial Flash tool 
kommuniziert?
Kann mich da einer einen Tip geben, was ich tuen muss?

MfG Alex

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind denn die Speicherbereiche im Linker-Command-File korrekt angegeben?

Gruss, Jan

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jan,
Ich beschäftige mich mit dem DSP noch nicht lange genug, um beurteilen 
zu können ob die Linker cmd file korrekt ist.
Sie ist bei dem Beispiel von TI dabei gewesen, deshalb hatte ich 
gehofft, dass sie auch richtig ist.

Hier die cmd file vom TI high-resolution-sample:

http://nopaste.info/14369e2b4b.html

Zum Vergleich command file vom SDflash-Test Programm (muss irgendein 
primitives programm sein, das eigentlich nichts macht):

http://nopaste.info/ee962f76c6.html

Ich hoffe du kannst damit mehr anfangen als ich und mir verraten ob es 
damit klappen sollte oder wo ein Fehler ist :).

Vielen Dank im Vorraus,
MfG Alex

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi nochmal,
Ich habe mal ein bisschen was gelesen und dann in der cmd file 
rumgepfuscht.
Meine CMD File sieht jetzt so aus für das HR PWM Sample:

http://nopaste.info/9c9572d654_nl.html (+ nonBios cmd ist ungeändert 
eingebunden)

SDflash gibt nun keinen Fehler mehr aus, aber ich sehe noch nicht das 
erwartete Signal an den PWM Ausgängen.
Ich lese mal weiter, vielleicht liegts ja nur an meinem Pfusch ;).

Tips sind natürlich erwünscht :).

MfG Alex

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moinmoin,
spra958f.pdf macht klug!
Ich hab das heute ein bisschen gelesen und gesehen, dass da genau das 
drinnen ist, was ich hinpfuschen wollte.
Es gibt auch schon ein Beispiel-Flash Projekt und oh Wunder: es 
funktioniert :).
Ich werd mich jetzt mal tiefer in die Materie einarbeiten...

Vielen Dank für die Tips,
MfG Alex

Autor: Beat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex, wuerde mich interessieren zu wissen was das Problem ist mit dem 
C2oooProg (wir benutzen es taeglich mit Erfolg). Schick mir mal ein 
Email zu info@codeskin.com damit ich eventuell das Tool verbessern kann.

Gruss,
Beat

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem 1. Linker-Command-File sind die Speicherbereiche auf das RAM 
gemappt (zum Debuggen). Daher rührt nämlich auch die oben beschriebene 
Fehlermeldung "Failed at block address 0x00000000". An dieser Adresse 
ist gar kein FLASH.

Du solltest Dir die Memory Map des DSPs zu Gemüte führen, dann wird Dir 
auch klar, was da falsch gelaufen ist.

Mehr zu dem Thema findet man auch in "spru514b.pdf".

Gruss, Jan

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
Ich komme momentan ganz gut zurecht mit dem DSC.
Ich habe noch nicht alles ausprobiert was ich damit vor habe, aber 
bisher sieht alles recht gut aus.

MfG Alex

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.