mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Boundary Scan test


Autor: Tina Berger (tina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich arbeite mit µVision + ULINK2 - unterstützen diese einen Boundary 
Scan Test? Oder benötigt man dafür noch andere zusätzliche Hard- oder 
Software? Mein Prozessor würde das unterstützen über die JTAG 
Schnittstelle.

Gruß
Tina

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Boundary Scan benötigst du eine spezielle Software, die meist recht 
teuer ist. Dann kannst du deine Netzliste einlesen und ein Testprogramm 
generieren lassen, dass dein Board auf Kurzschlüsse usw testet, alle 
BS-ICs prüft usw.
Spezielle Hardware brauchst du natürlich auch, muss ja von der Software 
unterstützt werden.

Wir verwenden dazu die Software von Göpel Electronic, mit dem 
USB-Scanbooster. Ist die einfachste Ausführung, kostete uns allerdingsc 
schon ca 25.000 EUR.

Was willst denn überhaupt damit machen?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Christian Richter (supachris)

>Für Boundary Scan benötigst du eine spezielle Software, die meist recht
>teuer ist.

Wohl wahr! Aber es gibt auch bezahlbare Lösungen für den kleinen 
Mann(oder Frau).

http://www.ricreations.com/index.html

TOP!

http://www.rsn-tech.demon.co.uk/pjtag/pjtag.html

Is bissel buggy, aber kleine Sachen gehen damit.

MfG
Falk

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, dann musst du aber einen hinsetzen, der in monatelanger Arbeit ein 
Testprogramm Samt Auswertung für dein Board erstellt. Das mag vielleicht 
bei 200 testbaren leitungen noch gehn, aber da hat´s auch wenig Sinn.

BS macht eigentlich erst bei vielen testbaren Verbindungen und BGAs 
richtig Sinn. Da machen die 25kEURO schnell bezahlt.

Autor: Tina Berger (tina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank für die antworten - der preis ist echt ganz schön teuer...

Gruß
Tina

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für das, was es kann ist es nahezu geschenkt. Man liest lediglich die 
Netzliste ein, ordnet die Bauelemente zu (beim ersten Mal) und dann 
werden automatisch die Tests erstellt. So kann man sehr schnell Platinen 
mit zig tausenden Leitungen an BGAs testen.

Was willst du denn überhaupt machen?

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Hat jemand das UniversalScan von ricreations schon einmal benutzt?

Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.