mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsverdoppler


Autor: Christian S. (mueke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
stehe gerade vor einer Projektarbeit. Hierbei soll ich ein Laborversuch 
entickeln. Es ist ein Touchscreen an einem ARM9 zu betreiben.

Hierfür baue ich eine Adapterplatine und stehe dabei nun vor einem 
Problem:
Das Board arbeitet nur mit 3,3V und wird über USB versorgt. Mein 
Touchscreen arbeitet aber mit 5V. Welche schaltung ist hier die 
Vorteilhafteste um aus 3.3V, 5V (max 500mA) zu generieren? Bei google 
finde ich auch jede Menge, wenn ich dort nach Spannungsverdoppler suche.

Wollte hier mal nach ein paar Erfahrungen von eurer Seite hören.

MfG
Muecke

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Christian Schmalor (mueke)

>Das Board arbeitet nur mit 3,3V und wird über USB versorgt. Mein
>Touchscreen arbeitet aber mit 5V. Welche schaltung ist hier die
>Vorteilhafteste um aus 3.3V, 5V (max 500mA) zu generieren?

Ein Step-Up Wandler. Aber die Leistung bekommst du nicht aus einem 
USB-Port, die schaffen max. 500mA bei 5V. Du hast aber noch deinen ARM 
und der Step-Up Wandler hat keine 100% Wirkungsgrad. Sinnvoll ist es 
dann sowiso, direkt aus der USB-Spanung die 5V abgzugreifen. Allerdings 
werden nur 4,5V garantiert.

MfG
Falk

Autor: Christian S. (mueke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine Antwort. Mit den 500mA war mir klar. Da steht ja auch 
bei MAX 500mA.

An den USB-Anschluss des Controllerpoards komme ich nicht so wirklich 
gut dran um die Spannung abzugreifen. Habe ich auch schon dran gedacht.

Danke nochmal

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du wirklich bis zu 500mA bei 5V benötigst solltest Du einen 
zusätzlichen Spannungsanschluss vorsehen. Vielleicht könnte man das 
Display aber auch aus einem 2. USB versorgen.

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:

> Ein Step-Up Wandler. Aber die Leistung bekommst du nicht aus einem
> USB-Port, die schaffen max. 500mA bei 5V.

Und das auch nur dann wenn die 500mA vorher beim Hostcontroller 
angemeldet werden... Sonst nur 100mA. (sicher, es gibt Ausnahmen)

Grüße
Björn

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher das der tatsch screen 5V @ 500mA braucht? ist da ne Heizung drin 
damit die Finger nicht kalt werden?

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MAX1797:
getestet und funktioniert ganz ordentlich.
3.3V am Eingang bringen stabile 5Volt am Ausgang.
Ein 555er mit Emitterfolger und Kaskade geht sicher auch und auch die 
vielen anderen Schaltungen, die man unter Spanungsverdoppler findet.

http://www.mikrocontroller.net/search?query=ladung...

Beitrag "Ladepumpenverfahren-Spannungverdoppler"
Beitrag "Re: Ladepumpenverfahren-Spannungverdoppler"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.