mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Webportal Ingenieurkarriere


Autor: Ralf S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand von euch dort registriert ? Ich bin seit einem Jahr dort und 
bekomme massenhaft "Anfragen" auf deren Freigabe aber keiner reagiert. 
Gibt es da keine Rückmeldung ?

Würde mich mal interessieren, wie eure Erfahrungen dort sind.

Autor: Annegret (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider habe ich keine Erfahrungen dort. Wenn es nichts kostet kann man 
nicht viel erwarten, wenn es etwas kostet leider auch nicht. Scheint 
aber einiges an Stellen zu haben. Bei Problemen allenfalls bei
http://www.ingenieurkarriere.de/ueber-uns/ansprech...
nachfragen

Autor: Smörre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da habe ich mich auch mal irgendwann registriert, wobei da niemals was 
kam, da wohl schon zu alt für Consulter & Co.
Wieso reagierst Du nicht, wenn es da massenhaft Anfragen sind ?
Ich denke mal, daß ist dann wohl Dein Problem ?!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Erfahrungen sind die, daß dort auch überwiegend Vermittler suchen, 
die sich eine Prämie sichern wollen.

Autor: Ralf S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wieso reagierst Du nicht, wenn es da massenhaft Anfragen sind ?
Ich denke mal, daß ist dann wohl Dein Problem ?!"

Smorre: Meine Aussage war, daß ich meinen LL freigegeben habe, aber 
nichts mher von den Firmen gehört habe (bis auch einige Ausnahmen).

Ich habe den Eindruck, daß dort vorwiegend Adressensammler aktiv sind !

Autor: Gastinformatiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe den Eindruck, daß dort vorwiegend Adressensammler aktiv sind !

Scheint so. Unzähllige Personalberatungen rennen einem die Bude ein.

Einziges Gegenmittel: Gehaltsforderung hochsetzen!

Seit da 70k setehn kommt keiner mehr.

Autor: Marian Zboralski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Ex-Firma hat dort vor etwa einem Jahr nach Ingeneuren gesucht und 
eine ganze Menge Geld dafür gezahlt, daß sie Addressen bekommen.

Ergebnis: Von der Suche wurden überhaupt nur 17 Personen ausgedruckt, 
die auf das Profil passten. Eine händische Suche ergab aber noch weitere 
12-15 Personen, die passen. Der Grund liegt in der vollkommen 
unqualifizierten Darstellung der Bwerber. Denen wird quasi nur IT-Wissen 
zum Anklicken angeboten. Hardwarewissen bezieht sich bei 
Ingenieurkarriere auf solche Aspekte wie AS400 und ähnliches, gerade so, 
als ob mit Hardware nur die Plattformen gemeint seien, mit denen 
programmiert wird.

Ich habe den Eindruck, daß die Leute vom CDI dort nur irgeneine 
Profilvorlage für IT-Experten umkopiert haben und Dinge, die Ingenieure 
betreffen, vollkommen ausser Acht lassen. Jedenfalls fehlen Rubbriken 
wie Hadrware-Tools, Layoutprogramme und embedded Softwaresysteme 
vollkommen.

Ich habe selber mal versucht, mein eigenes Profil dort einzutragen und 
muss ehrlich sagen, daß ich mich wundere, daß bei einem so stark 
IT-lastigen keine Anfragen von Personalschefs kommen, die echte 
Ingenieure sind!

Bei der Suche nach Bewerbern kam auch nichst raus. Von den etwa 30 in 
Frage kommenden Personen, wurden 5 ausgesucht und angeschrieben. Ein 
einziger hat reagiert und mitgeteilt, daß er als Freiberufler arbeitet 
und eigentlich Projekte sucht.

Daraufhin wurden weitere Personen angechrieben, von denen auch die 
automatisiert verschickten Lebensläufe eintrudelten. Diese waren aber 
derart unübersichtlich, daß man erst einmal per mail rückfragen musste, 
was die wann und wo gemacht haben. Angeblich haben sie es aber alle 
richtig im Profil angegeben, das Format des versendeten Lebenslaufens 
wird von Ingenieurkarriere festgelegt und ist von denen nicht zu ändern.

Wie haben uns dann mit allen Rückmeldern in Verbindung gesetzt, mussten 
aber feststellen, daß sie eigentlich auch mehr im IT-Sektor arbeiten 
wollten. Auf Rückfrage wurde uns bestätigt, da0 auch die Bewerber diese 
Plattform als einseitig auf IT- ausgerichtet sehen und sie sich sowie 
wunderten, daß dort überhaupt jemand nach Ingenieuren suche.

Da man dort für jede Suche und Freigabe extra zahlen muss, haben wir von 
weiteren Kontaktversuchen abgesehen. Fazit: Die Plattform 
Ingenieurkarriere ist für die Vermittlung von Ingenieuren vollkommen 
ungeignet.

Autor: Nürnberger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hardwarewissen bezieht sich bei Ingenieurkarriere auf solche Aspekte
>wie AS400 und ähnliches, gerade so, als ob mit Hardware nur die
>Plattformen gemeint seien, mit denen programmiert wird.
Tja, diese Art des Hardwarewissens scheint das gefragtere und damit 
finanziell effektivere zu sein.

>Ein einziger hat reagiert und mitgeteilt, daß er als Freiberufler
>arbeitet und eigentlich Projekte sucht.
Das scheint auch die finanziell effektivere Vorgehensweise zu sein ...

>Wie haben uns dann mit allen Rückmeldern in Verbindung gesetzt,
>mussten aber feststellen, daß sie eigentlich auch mehr im IT-Sektor
>arbeiten wollten.
Das ist finanziell definitv die effektiver Ausrichtung!

>Da man dort für jede Suche und Freigabe extra zahlen muss, haben wir
>von weiteren Kontaktversuchen abgesehen.
Diese Einstellung ist auch sicher finanziell effektiver! :-)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der neueste Schrei ist, dass die intern suchen, d.h. nach der 
Profilfreigabe fliesst der Lebenslauf nicht an eine Firma, sondern an 
die selber! So bekommt das Team Ingenieurkarriere eine mail vom Team 
Ingenieurkarriere , so wie Mister Bean, der sich selbt die 
Weihnachtskarten schreibt.

wo ist da der Sinn?

Ganz einfach! Das "Team Ingenieurkarriere", das wohl aus nicht mehr, als 
2 Figuren zu bstehen scheint, ist offenbar zu faul dazu, in ihrem 
eigenen Datenbestand nach Kandidaten zu suchen, welche auf das Profil 
der ihnen vorliegenden Kundenanfrage passt. Stattdessen hauen sie eine 
Bewerbermail an alle raus, dass die Leute selber abgleichen sollen.

Vom Kunden lassen sie sich natürlich dann bezahlen, damit sie 
"ausgesucht" haben. Bescheuerter geht es kaum noch.

Autor: Hauptschul-Ing. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In welchem Portal sind dann E-Technik-Ings oder Hardwerker besser 
aufgehoben ?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nirgendwo! GULP hatte vor etwa einem Jahr mal Bestrebungen, ihre Formate 
auf Ing auszudehnen, haben das dann aber auch wieder sein gelassen, 
mangels Masse, wie man hörte.

Ingenieure werden total vernachlässigt. Vielleicht sollte man eine 
Plattform aufmachen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mich bei www.ingenieurkarriere.de so sehr nervt ist die Tatsache, 
dass man immer wieder per mail daran erinnert wird, dass man eine 
Anfrage hat, obwohl man sie nicht freigeben will. Andererseits läuft die 
Freigabefrist oft ab, wenn man mal ein paar Tage nicht in die Mail 
geschaut hat.

Besonders ärgerlich ist auch, dass man sich immer erst umständlich 
einloggen muss, statt auf einen link in der Erinnerungsmail klicken zu 
können, wobei das Einloggen bei denen auch nicht gerade sinpel ist. Es 
dauert fast 2 Minuten, bis man weiss, wer die Firma ist und was sie 
will.

Hat man dann sich dann durchgehangelt, ist es meist total fachfremd oder 
die Bewerbung geht wieder an die selbst.

Einfach zum Kotzen!

Da wundert es keinen mehr, dass Firmen und Kollegen nicht 
zusammenkommen.

Was stellen sich die Firmen eigentlich vor???

Autor: Frusingenieur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir besteht das Problem, dass ich mich nicht einloggen kann. Der 
Mechanismus zur Zusendung eines neues passwordtes funktioniert aber 
nicht, weil die Seite in einer Schleife gefangen ist:

Sobald man sich ein passwort hat zusenden lassen (Anfrage stellen und 
Sicherheitsabfrage richtig beantworten) kommt ein link auf eine Seite, 
wo man sein neues Passwort festlegen kann. Das geht aber nicht, weil die 
Seite die mailadresse plötzlich nicht kennt, obwohl gerade eben ein 
Freischaltlink dort hin gesendet wurde.

Leider bekommt die Truppe das nicht in den Griff. Auf mails meinerseits 
antworten sie nicht, sondern es kommen weiterhin unregelmäßige Anfragen 
zur Freischaltung meines Profils für irgendwelche Firmen.

Es ist langsam lächerlich mit denen!

Autor: Borsodi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe da seit 5 Jahren ein Profil glaube ich. Da trudeln im 
günstigsten Fall 5 Angebote im Jahr rein. Also entweder gibt es keinen 
Ingenieurmangel oder die Plattform wird von Suchern nicht genutzt.

Autor: PostMortem (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Borsodi schrieb:
> Also entweder gibt es keinen
>
> Ingenieurmangel oder die Plattform wird von Suchern nicht genutzt.

Ersteres. Keine Firma hat die aktive Suche nach Ingenieuren nötig, außer 
vielleicht bei erfahrenen Spezialisten. Das machen sonst nur die 
Dienstleister, um die naiven Absolventen schnell und billig abzugreifen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.