mikrocontroller.net

Forum: Gesperrte Threads Zensur im Internet


Autor: blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
da wir wieder einen Schritt weiter am Überwachungsstaat und bei der 
Stasifizierung sind, hat sich vergange Woche wieder gezeigt.

Der Internetprovider Arcor MUSS seinen Kunden den Zugang zum 
Internetportal youp0rn-dot-com verweigern.

Okay gut, das is ne Schmudelseite mit Schweiskram, aber gibt das dem 
deutschen Staat das Recht für diese Zensur?
Zensiert wird aus Jugendschutzgründen, aber wieso soll da der Provider 
dafür herhalten? - Meiner Meinung nach muss das vom Anschlußinhaber 
kontrolliert werden.
Ich sehe das ganze ein wenig so an, als müsste die Post jede Brief und 
jedes Paket öffnen um zu schauen was drinn ist und dann entscheiden ob 
man es ausliefern darf oder nicht!

Für mich werden hier von Seiten des Staats ganz klare Linien 
überschritten, was hier der Saat macht geht für mich nicht in Ordnung! 
Daher würde ich mal gerne hören wie Ihr das seht - sehe ich das zu 
überzogen oder seid Ihr der gleichen Meinung wie ich!?

: Verschoben durch User
Autor: blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
Ich habe noch einen Artikel zum Thema angehängt, wer googelt findet noch 
zahlreiche andere webseiten die darüber berichtet haben!

http://www.chip.de/artikel/c1_artikel_29299361.html

Autor: katapult (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau, schaffen wir doch den TÜV ab denn jeder Autofahrer soll selbst 
für die einwandfreie und sichere Funktion seines Autos sorgen.

Aber zu deinem Problem, ziemlich lächerlich was Arcor da machen muss, 
denn JEDER bekommt ALLES im Internet; wenn nicht in D dann von 
irgendeiner Seite im Ausland. Diese Tatsache hat die Urteilenden aber 
nicht wirklich interessiert.

Autor: blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, ein wenig komplizierter ist es schon - die zensierte webseite wird 
in den USA gehostet, Arcor muss nun den Zugriff seiner Kunden auf diese 
IP unterbinden!

komischer Weise habe ich als T-Offline-Kunde keine Probleme die Seite 
aufzurufen, ausserdem gibt es ja proxys! ;)

Es ist dennoch unerhört dass der Staat einem Provider vorschreibt welche 
webseiten der Kunde besuchen darf und welche nicht!

...Und was hat der TÜV damit zu tun!?

Autor: Peter Funke (toto)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Schmudelseite mit Schweiskram<

Netter Verschreiber passt immer noch. Aber ist die Sperre nicht 
mittlerweile wieder aufgehoben, bin nicht mehr auf dem laufenden weil 
ich über einen lokalen Anbeiter surfe und immer so viel youpxxxrn 
schaue.....

Umgehen kann man diese Sperre eh, ansonsten wäre das doch eine nette 
Geschäftsidee, biete über meinen Server den armen Arcor Kunden Zugang zu 
gesperrten Seiten....

Autor: katapult (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und was hat der TÜV damit zu tun!?

Ganz einfach, der Staat MUSS einfach gewisse Dinge regeln, da seine 
ürger zu dumm, zu bequem oder einfach zu gleichgültig sind, dies selbst 
zu tun.

Autor: blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ganz einfach, der Staat MUSS einfach gewisse Dinge regeln, da seine
>Bürger zu dumm, zu bequem oder einfach zu gleichgültig sind, dies selbst
>zu tun.

Und genau das finde ich falsch und prangere es an!
Klar, den TÜV brauchen wir, seh ich ein ;) - aber der Provider ist ein 
Dienstleister welcher eigentlich nur den Zugang bereit stellt! - er ist 
der Überlieferer - ähnlich wie im oberen Beispiel die Post! - und diese 
darf ja bekanntlich auch keine Sendungen öffnen nur weil der Brief von 
Beate Uhse kommt!

Wenn Du Kontrolle und Jugendschutz für Deine Kiddies möchtest, dann 
kontrolliere selbst! Dann muss eben der Anschlußinhaber dafür sorgen 
dass der Internetzugang nicht missbraucht wird.
Wenn sich ein Kind ans Steuer eines Auto setzt, haftet doch auch der 
Autobesitzer / Die Eltern, da sie Ihre Aufsichtspflicht verletzt haben, 
kein Mensch würde auf die Idee kommen den Autohersteller zu verklagen 
oder die Auffahrt zum Haus der Eltern einzureisen, damit die Garage 
nichmehr mit der Strasse verbunden ist!

In Deutschland gibt es klare Gesetze dass nur Volljährige Verträge für 
Internet, Handy ect. abschließen dürfen - und für alles andere Haften 
dann eben die Eltern! - Nicht aber ein Provider - das ist Zensur!

Und ich rege mich nicht darüber auf, dass der Staat Arcor zwingt die 
Schhmuddelseite zu filtern, ich rege mich darüber auf, dass der Staat 
überhaupt zum Filtern zwingt! - was heute youp0rn ist kann morgen 
reuters oder sonst was sein!

Autor: katapult (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier geht es aber weniger um Haftung, sondern um Jugendschutz.

Autor: katapult (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und Jugendschutz kann nur sehr begrenzt von Eltern überwacht werden. 
Wenn ein Minderjähriger die genannte Seiten besuchen möchte, so wird er 
dies tun. Die Eltern können dies nicht verhindern.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jugenschutz. Das ich nicht lache.
Drei Wochen vor dem 18. darf man für seine Eltern noch nicht mal eine 
Schachtel "Die Besten" von F*rrero kaufen, weil in den kleinen 
Kirsch-Schoko Dingern drei Milligramm pööööser Allohol drin sind.

Nach dem ultimativen Geburtstag kann ich mich dann totsaufen, den 
Sexshop räumen und die P0rnos aufkaufen. Suuuuuper.

An der Tanke nebenan hab ich die Schachtel + zwei Flaschen Bier dann 
doch mitnehmen dürfen, die wollten den Perso garnicht sehen... Toller 
Jugenschutz!

Naja, irgendeinen Grund brauchen die Politiker halt, um ihr neues 
Zensursystem zu testen. Nehmen se halt ne P0rnoseite und erzählen den 
Leuten was von Jugendschutz.

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
katapult wrote:
> Ganz einfach, der Staat MUSS einfach gewisse Dinge regeln, da seine
> ürger zu dumm, zu bequem oder einfach zu gleichgültig sind, dies selbst
> zu tun.

Geh mit dieser Einstellung bitte nach China. In unserer Vorstellung von 
Freiheit obliegt diese Entscheidung immer noch dem mündigen Bürger und 
nicht dem Staat.

Davon mal abgesehen ist es doch ohnehin nicht tragbar, wenn ein 
Provider eine derartige Beschränkung einrichten soll. Damit würde ihm ja 
ein Wettbewerbsnachteil entstehen.

Autor: blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber auch kein Provider, stichwort proxy!  - und deshalb, ( und da musst 
Du mir recht geben!) ist diese Zensur völlig nutzlos.

Aber wenn Du schon sagst dass die Eltern keinen wirklichen Einfluß 
darauf haben, kannst Du es dann wiklich gut heißen dass die Regierung 
dann "einfach" sagt sperrt die IP und dann ist gut!

Ich verstehe Dich und ich weiß dass man als Eltern mit zunehmendem Alter 
der Sprößlinge immer weniger Einfluß auf sie hat, irgendwann so zwischen 
13 und 15 fängt dann der Freundeskreis Deiner Kinder an Deine Kinder zu 
erziehen - Du selbst kannst dann nur hoffen dass Dein Kind bis dorthin 
die richtigen Freunde gefunden hat und Du Dein Kind bis zu diesem Alter 
richtig erzogen hast und dass Deine Kiddies wissen dass sie mit Dir über 
alles reden können!

So ein Verbot hat nich NIE etwas genützt! - Zigaretten kann jeder 
13-jährige bekommen - auch trotz neuer Automaten mit "Alterscheck" - 
beim Alkohol das gleiche, warum soll es jetzt bei P0rn0 anderst sein!?

Schützen kann man seine Kinder viel wirkungsvoller wenn man in den 
Router ne Blacklist mit Wörtern wie p0rn und f1cken einfügt, dafür 
bracuht man keinen Filter und keine Zensur.

Autor: blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das posting bezieht sich auf die Antwort von Katapult!

Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub du verwechselst da ein paar Kleinigkeiten. Arcor muss nicht 
den Zugang zu dieser IP sperren, sondern zu der Seite. Mit der IP Sperre 
wird ja nix, das haben die ja schon probiert. Auch will es nicht der 
Staat, sondern ein Konkurrent von Y******, der zufällig Arcor gehört. 
Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

Ein Filter in deinem Router bringt genau 0. Mit Technik löst man keine 
sozialen Probleme....

Davon abgesehen fehlen einfach mal ein paar grundlegende Gesetze die das 
mal regeln. Das Flickwerk von Leuten die keine Ahnung haben bringt nix. 
Wenn das so weitergeht bleibt nicht mehr viel vom Internet übrig. Ich 
hab schon überlegt Y******* zu kaufen und nen Internetanbieter zu 
werden, dann kann ich alle anderen hier in Dtl. auf Schadenersatz 
verklagen.

Hm, ich bin über 18. Wieso darf ich dann nicht auf die Seite?
Wieso wird der Spam nicht geblockt?
Wieso müssen die Eltern zahlen wenn der minderjährige Sproß Musik lädt?
...

Autor: Hmmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jugendschutz ist doch vollkommen richtig, ist schon Ok die Seite zu 
sperren. Machen andere doch auch, z.B. ein großes asiatisches Land 
schützt seine Bürger relativ effektiv gegen schädliche westliche Ideen. 
Denn die sollen sich ja auch recht fix in den vollkommen überforderten 
Hirnen der unmündigen Bürger festsetzen. Nur hierzu müssen eben einige 
Seiten mehr gesperrt werden und etwas Beihilfe von einigen 
Suchmaschinenbetreibern ist auch meist recht hilfreich, damit der 
Untertan garnicht erst auf Ideen kommt.

Und soo böse wie China das seit eh und je alle Medien gleichschaltet ist 
unser Staat ja nun wirklich nicht. Der will nur unser bestes, wie man 
(noch?) immer wieder nachlesen kann. Und die Autobahn-Maut dient nur 
dazu die ein wenig von den Unternehmen zu einzunehmen, die unsere 
Straßen zerfahren und unsere Luft verpesten. Für was anderes wird die 
Technik auch net eingesetzt,ehrlich....

Autor: Peter Funke (toto)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich gibt es doch eine ganz einfache Möglichkeit beide Intressen 
unter einen Hut zu bringen.
Jeder Arcor Nutzer der diese Seiten gesperrt haben möchte kann dies per 
Antrag tun. Wie die 0190 Nummern.

Jeder der gerne solche Seiten besuchen möchte (wer einen Vertrag mit 
Arcor schliesst muss meines Wissen 18 sein) kann doch frei entscheiden 
ob er es sehen möchte oder nicht.
Wenn die Kinder Zugriff zu Papas oder Mamas Rechner haben sollen Mama 
oder Papa doch einfach diese Seiten sperren lassen. Oder wenn Mama oder 
Papa selber solche Seiten besuchen möchten sind die Möglichkeiten doch 
unbegrenzt den lieben Kleinen den Zugriff zu verweigern. Sei es durch 
Filter o.Ä.

Aber jedem mündigen Nutzer ohne gefragt zu werden den Zugriff zu 
verweigern grenzt nicht nur an Zensur das ist Zensur....

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Jugendschutz. Das ich nicht lache.

Dito, aber nicht falsch verstehen. Ich finde es gut, dass in dem Bereich 
Hürden eingebaut werden. Aber es sollten auch wirksame Hürden sein und 
die Absichten der Beteiligten sollten "rein" sein, denn...

...die Kläger Pro-Sperrung bzw. die Abmahner sind Schm 
ddelseitenanbieter aus DE, die diese Bist-Du-schon-18-Jahre-Abfrage vom 
Gesetz her machen müssen.

Dem einen oder anderen aus der Szene stinkt es, dass andere diese 
Abfrage überhaupt nicht (Youp rn) oder nicht so aufwändig wie sie selbst 
(*) machen. Ergo klagen sie in der Hoffnung, ihre Mitbewerber vom Schirm 
zu drängen.

http://www.heise.de/newsticker/search.shtml?T=youp rn&button=los%21
http://www.alterfalter.de/2007/10/23/sauberes-inte... 
xyfilmsde-ein-p  rno-anbieter-spielt-jugendschuetzer/

(*) Leider ging der Schuss nach hinten los, als einer der 
"ich-bin-sauberer als-ihr" eben mal unretouchierte Hardc re-Bildchen an 
seinem virtuellen Laden gepäppt hat und zwei sind am Schlammcatchen 
wegen SPAM-Mails vom Kläger an den Beklagten ;-)

http://blog.awm-resource.de/2007/06/29/peinliche-s...
http://www.online-videotheken-forum.de/index.php?s...

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ IP-Sperre

Völlig witzlos da, wie schon oft genug erwähnt, superleicht per Proxy zu 
umgehen.
Damit hält man höchstens einige superdaus ab aber die sind ja meist eh 
zu feige sich solche Seiten anzuschauen.

@ Jugendschutz

Harrrrrrr, darf ich mich jetzt totlachen oder soll ich weinen ?

In Zeiten wo man im ganz normalen Fernsehprogramm mittlerweile mit 
softrammelfilme (Die boradeigene Zensur hat zugeschlagen also eine 
Umschreibung) erschlagen wird wirkt diese Maßnahme irgendwie hilflos und 
von Menschen initiiert denen offensichtlich jegliches hintergrundwissen 
in Sachen "internet" abgeht.
Kurzum : Mal wieder unsere volksvertreter(-innen) sprich 
Politiker(-innen).

Das erinnert an die Geschichte von vor ca. 8-10 Jahren (Weiß net mehr so 
genau) wo der Innenminister (oder ähnliches) befahl jede Seite zu 
sperren in der das Wort "Sex" (Es,E,Ix falls die Boardeigene "Zensur" 
mal wieder zuschlagen sollte ) vorkam.

Tja,neben diversen Tittenseiten traf es auch so ziemlich jedes Forum wo 
dieses "böse" Wort vorkam sowie newsseiten.
Englischsprachige Seiten (sind ja nicht so viele Gelle ?  ) waren fast 
gar nicht zu ereichen denn auf vielen gab es Formulare in denen das 
Geschlecht des Betreffenden per "Sex = Male/Female" abgefragt wurde.
Im Übrigen auch nicht unsere Staatlichen Seiten für den Internationalen 
Verkehr.
Asylanten konnten nicht einmal einen Antrag stellen da diese Formulare 
ebenfalls teilweise auf englisch vorlagen.

Glücklicherweise sind damals nur einige Provider dem Aufruf gefolgt so 
das sich die Auswirkungen nur auf wenige Nutzer beschränkt haben weil 
etliche den Sinn der aktion in abrede gestellt hatten.
so hat der Zirkus glücklicherweise nur wenige Tage gedauert.


Witzig oder ?



So nen Blödsinn verzapfen unsere Volksvertreter regelmässig und ich 
denke das die Schlagzahl solcher Atacken in der nächsten Zeit etwas 
höher liegen wirdd solange dieser Gokarthansel am Joystick sitzt.
aber das geht auch vorbei.
Irgendwann knipst ihm einer die Bremsen durch und............  ;-)

Autor: LoL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LOL, aber über 50% wählen diese Vertreter KOPFSCHÜTTEL

Autor: unbewusster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"LOL, aber über 50% wählen diese Vertreter *KOPFSCHÜTTEL*"

Wer spricht hier von "Vertretern", wenn sie die Meinung der meisten 
Experten (siehe auch Vorratsdatenspeicherung) ignorieren? Wen vertreten 
die?

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anfang der 80er hieß es seitens der Politik das Unterricht an Schulen in 
Richtung Informatik und passende Hardware (Sprich Computer) unnötig sei.
In den 90ern suchte man Computerspezialisten mit Abschluss aber es waren 
keine da weil es keine ausbildungen in den benötigten Richtungen gab.
Man sah keinen Bedarf daran etwas in dieser richtung zu unternehmen.
ende der 90er und Anfang des neuen Jahrtausends hat man dann panisch 
nachholbedarf gezeigt was dann darin endete das jede Uni völlig anders 
ausbildet und die Berufsgruppen völlig mutierten.

Und so ging es stetig weiter auf jedem Gebiet rund um Computer,Netze 
usw.



Es spielt also keine Rolle wer sie gewählt hat denn erstens ist es egal 
welche Partei den Unsinn verzsapft und zweitens werden sie sich über 
irgendwelche notstandsgesetze selber einsetzen wenn keiner wählen geht.
Dann läuft es weiter so bis sich die Sache netweder von alleine fängt 
oder zum Chaos mutiert.


Ich geh mir nochmal die Beine Vertreten..........Nabend !

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Naja, irgendeinen Grund brauchen die Politiker halt, um ihr neues
> Zensursystem zu testen. Nehmen se halt ne P0rnoseite und erzählen
> den Leuten was von Jugendschutz.

So sieht es aus.

Autor: klong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr schön hierbei finde ich übrigens auch, dass der Arbeitskreis 
Vorratsdatenspeicher am 6. Nov zur Demo aufruft.

In mehreren Grossstädten wird zwischen 17:oo und 19:oo demonstriert! - 
da bei mir hier in der Stadt auch eine demo stattfindet, werde ich 
sicher nach der Arbeit auch hin gehen!

http://www.vorratsdatenspeicherung.de/content/view...

Autor: ghg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe erst durch diese lachhafte Diskussion in den Medien von y o u p 
o r n . c o m  erfahren. Klasse Werbung!

Autor: ghg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wer sich (zu recht) uber Zensur aufregt, sollte auch andere 
skandaloese Zensur in Deutschland benennen. So zum Bleistift bei 
google.de und in diesem Forum. Vermutlich ist unzensierte Diskussion nur 
im Usenet moeglich.

Die unzensierte (amerikanische) Googlevariante erreicht man angeblich 
mit www.google.com/ncr

Autor: Juppi J. (juppiii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ghg schrieb:
> Und wer sich (zu recht) uber Zensur aufregt, sollte auch andere
>
> skandaloese Zensur in Deutschland benennen.

Wer kennt sich jetzt darüber aus?
Eine Antwort ist immer erwünscht.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juppi, hör endlich mit dem Scheiß auf.

Autor: Juppi J. (juppiii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auch Vögel haben Recht;-)

ja, jörg soll endlich Stellung beziehen
-----der hat angefangen--------
Ich hasse diesese art von Intelligenz!

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.