mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Suche P-Kanal FET, bei R oder C, nidriger RDSon


Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich weiß ich müsste eignetlich selber gucken aber ich weiß leider nicht 
wo. Vielleicht kennt auch schon jemand den passenden Mosfet :-)

Also wie schon im Titel gesagt suche ich einen P-Kanal Fet kleiner 
Bauform mit möglichst kleinem RDSon. Ugs sollte so bei 3V oder kleiner 
liegen. Gehäuse ist egal, vorzugsweise natürlich TO92 aber da wird man 
nix finden also werd ich sowieso basteln müssen.

Jemand ne idee? :-)

mfg Paul H.

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die üblichen verdächtigen:

reichelt
das große C
und so weiter und sofort...

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, bei reichelt ist es sowieso erstmal nicht ersichtlich wo und wie man 
da irgendwelche transistoren findet.

bei conrad hätte ich vielleicht eher eine chance aber gibt es irgendwo 
eine art liste mit mosfets?

hoffe immernoch jemand kennt sich mit mosfets bei reichelt und co. etwas 
aus und kann mir einen nennen :-)

noch ein kriterium: So-8 ist etwas unpraktisch, hatte vor an einen 
SMD-typen beinchen dranzulöten und ihn in Tropfenform zu vergießen so 
dass ich ihn auf meine Steckboards stecken kann.

mfg P.H.

Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fällt mir gerade der IRFD 9024 (Dip-4, 50Cent) ein,

musst halt schauen, ob dir die Empfindlichkeit Ugs ausreicht.

m.f.G.

Volker

Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch besser: IRF 7104, ist zwar SO-8, hat aber gleich 2 Stück P_Kanal 
Mosfets
enthalten.


Gruß Volker

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BSP250 und IRFR9024N wären auch noch einen Versuch wert... bei letzterem 
wird's allerdings bei Ugs=3 Volt reichlich knapp. Ach übrigens, wenn das 
mit dem kleinen RDSon nicht so wichtig ist, ist vielleicht auch noch 
der VP0808 einen Versuch wert... kommt immerhin in TO-92 daher.

Autor: Obelix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also meine BS250 kriegen haben eine Ugs von 4V, trotzdem errechnet sich 
beim gemessenen Strom und Spannungsabfall nur ein Widerstand von 11Ohm 
für beide Mosfets obwohl deren Source gegenüber dem Gate nur bei 
meistens 3,6V liegt und bei denen RDSon 10 Ohm jeweils angegeben ist, 
also müssten sie ja eigentlich sogar 20 haben.

Ich guck mir mal eure ganzen Mosfets an. SO-8 ist zwar vielleicht 
praktisch für Platinen da sogar 2 Mosfets in einem aber für Lochraster 
und Steckboards etwas ungeeignet :-S

mfg PoWl

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab grad schon die IRF-Seite abgegrast aber da krig tman ja die Krise.. 
Alle FETs die einigermaßen attraktiv sind gibts bei reichelt nicht.

Wichtig ist halt geringe Ugs (also bei 3V sollten 100mA locker fließen 
können) und geringer RDSon damit bei meiner Schaltung nicht die ganze 
Akkuspannung an den Mosfets abfällt.

Habe mir die von euch genannten mal angeschaut aber die haben alle Ugs 
von 4V :-S

lg Paul H.

Autor: Q_M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
suche auch einen P-FET mit:
- U_GS < 3V
- im Handel
- handliches Gehäuse (nicht SMD)


Kennt da jemand was?

Bisher sehe ich nur den IRLML6302 - aber ist SOT-23.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Q_M (Gast)

>suche auch einen P-FET mit:
>- U_GS < 3V

Das kann jeder P-FET, man muss nur 3V U_GS anlegen ;-)

Was du meinst, ist eher dass er mit 3V schon sicher durchsteuern soll. 
So ein Logic Level P-FET ist aber selten.

>- im Handel

Der ist heute globalisiert. Digikey, Rs, Mouser, Farnell, dort gibt es 
das zeug tonnenweise.

>- handliches Gehäuse (nicht SMD)

Hmm.

Strom? Spannung?

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> >- handliches Gehäuse (nicht SMD)

Dann löte doch drei Drähtchen in die Löcher die für den TO92 gedacht 
waren und löte daran auf der Oberseite den SOT23 Transistor. Alternativ 
einfach unten den SOT23 an die Pads löten.

Falls die Platine zweilagig ist, brauchst du eh keine Drähtchen. 
Einfach, wie gedacht, auf der Oberseite direkt an die Pads löten.

Für TO92 gibt es fast nur noch alte "Kamellen".

Autor: Axel Schwenke (a-za-z0-9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Q_M schrieb:
> suche auch einen P-FET mit:
> - U_GS < 3V
> - im Handel
> - handliches Gehäuse (nicht SMD)
>
> Bisher sehe ich nur den IRLML6302 - aber ist SOT-23.

TO-92 ist Elektronik-Steinzeit. Folglich wirst du mit diesem Gehäuse 
auch nur MOSFET's mit Steinzeit-Daten finden. Also BS250 u.ä. Wenn du 
bessere Daten brauchst, wird kein Weg an SMD vorbei führen. Oder du 
nimmst ein etwas größeres Gehäuse wie TO-251 (was ein D-PAK mit Beinchen 
ist). Das ist dann etwa in der Mitte zwischen TO-92 und TO-220.

Autor: Konrad S. (maybee)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
SOT-23 lässt sich ohne irgendwelche Verrenkungen auf Lochrasterplatinen 
löten. Der IRLML6302 ist eine gute Wahl.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.