mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Drehgeber / Frequenz


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze einen Inkrementalgeber bzw. Drehgeber (1024 Inkremente) und 
will damit die Frequenz eines Motors ermitteln.

Jetzt wenn ich den Drehgeber (5V Versorgungsspannung) anschließe und an 
meinem Motor eine niedrige Drehzahl (100 - 300 U/min) anschließe, dann 
passt soweit alles! Jetzt wenn ich die Drehzahl erhöhe, dann liefert mir 
der Drehgeber eine immer kleinere Ausgangsspannung (bis unter 1V)!

Die Ausgangsspannung sollte doch immer konstant bleiben - unabhängig der 
Drehzahl, oder? Es sollte doch nur die Frequenz des Ausgangssignals 
erhöht bzw. verkleinert werden, oder?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte an der begrenzten Flankensteilheit des vom Drehgeber erzeugten 
Signals liegen. Vielleicht steigt die Spannung bei hohen Drehzahlen 
nicht mehr schnell genug an, um maximalen Pegel zu erreichen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Christian (Gast)

>Ich benutze einen Inkrementalgeber bzw. Drehgeber (1024 Inkremente) und
>will damit die Frequenz eines Motors ermitteln.

Kann man machen.

>Jetzt wenn ich den Drehgeber (5V Versorgungsspannung) anschließe und an
>meinem Motor eine niedrige Drehzahl (100 - 300 U/min) anschließe, dann
>passt soweit alles!

Das heisst was genau für dich?

> Jetzt wenn ich die Drehzahl erhöhe, dann liefert mir
>der Drehgeber eine immer kleinere Ausgangsspannung (bis unter 1V)!

Dann ist was faul. Wie missst du? Womit misst du?

>Die Ausgangsspannung sollte doch immer konstant bleiben - unabhängig der
>Drehzahl, oder?

Sicher, es sind ja Digitalsignale.

> Es sollte doch nur die Frequenz des Ausgangssignals
>erhöht bzw. verkleinert werden, oder?

Ja, siehe Drehgeber

MfG
Falk

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich benutze einen Inkrementalgeber bzw. Drehgeber (1024 Inkremente) und
> will damit die Frequenz eines Motors ermitteln.

Das heisst übrigens Drehzahl und nicht Frequenz.
Welchen Drehgeber verwendest du (bitte genaue Typangabe oder zumindest 
ne Info woher du den Geber hast)?

Gruß,
Magnetus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.