mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannung konvertieren


Autor: robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,
ich hab ein Rechtecksignal mit einer maximalen Spannung von 5V und ca 
300Hz.
Was ist die bessere Lösung dieses Signal auf 3.3V runterzutakten,
mit einem Step-down COnverter oder einem stinknormalen Spannungsteiler 
oder gibt es weitere Möglichkeiten?

vielen dank schon mal...

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Endlich mal wieder jemand, der einen Pegelwandler sucht. Hatte das 
Thema fast schon vermisst.

Autor: JensG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na Spannungsteiler, wenn's keine weiteren Ansprüche gibt.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Andreas Kaiser (a-k)

>Endlich mal wieder jemand, der einen Pegelwandler sucht. Hatte das
>Thema fast schon vermisst.

Klingt eher wie Bullshit-Bingo.

Rechtecksignal
300Hz.
3.3V
runterzutakten,
Step-down COnverter
Spannungsteiler

;-)
Falk

Autor: Snt Opfer (snt-opfer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halt, bei 300Hz kann man fast noch einen herkömmlichen Trafo benutzen !
;)

Autor: robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na was denn nun, Spannungsteiler ok?
Ich hab ein Rechtecksignal welches mit einem AVR
erzeugt wird. Die Frequenz dieses Rechtecksignals überwacht ein DSP,
welcher allerdings nur 3.3V kann.
Die Schaltung wo der AVR drauf ist, ist schon komplett fertig, sonst 
würde ich den ebenfalls mit 3.3V betreiben, das geht jetzt aber nicht 
mehr...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ robert (Gast)

Links gelesen?

>Na was denn nun, Spannungsteiler ok?

Geht auch.

MFG
Falk

Autor: robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gut, dann wer di hc mir wohl nen Pegelwandler bestellen...
danke...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ robert (Gast)

>gut, dann wer di hc mir wohl nen Pegelwandler bestellen...

Wozu? Ein einfacher Widerstand von 10k tut es problemlos.

MFG
Falk

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hab ein Rechtecksignal welches mit einem AVR
>erzeugt wird. Die Frequenz dieses Rechtecksignals überwacht ein DSP,
>welcher allerdings nur 3.3V kann.

Ganz schön heavy, kann der AVR das nicht alleine?!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.