mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 250 Hz PWM, Halogenlampe summt / piept / Geräusche


Autor: typ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe nichts zu meinem Problem gefunden, obwohl das bestimmt schon 
hier erklärt bzw. gelöst worden ist.

Ich dimme eine 35W 12V Halogenlampe mit einer phase-correct 250 Hz PWM 
an 15V DC, aber bei weniger als ca. 80 % Tastgrad macht die Lampe leider 
Geräusche.

Parallel zur Lampe ist ein 1000µF C und ein 7805 mit dem µC dahinter.


Kann mir jemand sagen, was die Ursache ist, und wie ich das wegbekommen 
könnte?

Autor: JensG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht eine sehr viel höhere Frequenz nehmen, die man nicht oder 
kaum noch hört? Oder, falls da irgendwas in Resonanz ist, einfach nur 
eine andere Frequenz nehmen, die um paar 10% daneben liegt.
Summt die "Glühbirne", oder irgendwas in der Nähe der Kabel, wo die PWM 
drüberläuft

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Typ,

>Parallel zur Lampe ist ein 1000µF C und ein 7805 mit dem µC dahinter.

meinst Du das auch so ?

Weshalb einen 1000µF parallel ?
Wo kommt die Spannungsversorgung her ?

Gruss Otto

Autor: Lothar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Kondensator weglassen...
Hast Du noch eine Induktivität dazwischen?? Überschlage mal die 
Ladeströme für 1000µ. Mit dem C hebelst Du die PWM ein Stück weit aus.

Lothar

Autor: typ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> meinst Du das auch so ?

nee, kann man falsch verstehen.

trafo, gleichrichter, (lampe fet) || kondensator | (7805 µc)

also der C puffert die gleichgerichtete spannung

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Typ,

kontrolliere mal, ob der Trafo die Geräuschquelle ist.....

Otto

Autor: typ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die 'birne' summt

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann kannst Du nur die Frequenz varriieren....

Autor: typ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ich die frequenz verändere (x8) ändert sich auch die frequenz des 
geräusches, amplitude aber ähnlich..

Autor: hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder eine induktivität davor einbauen

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie sieht es bei ca. 22kHz aus ?

Autor: typ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mit nem tiny2313 @ 8mhz und fast pwm ohne vorteiler 32khz und der 
treiberschaltung von hier:

Beitrag "n-kanal mosfet treiber diskret mit npn und pnp"

hör ich da glaub ich nix mehr, und der fet wird nicht heiß.

wie ist das mit der induktivität, welche größenordnung braucht man da?

ich hätte hier eine mit 11 windungen (6.5mm hoch) auf nem 3mm kern.

ansonsten vielen dank für die hilfe!

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Typ,

Stabkerndrosseln werden immer gerne genommen - hübsch auch als "Pi" - 
Filter.

Gruss Otto

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.