mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik NGW100 als Basis für LA?


Autor: Stefan S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin kürzlich über Atmels NGW100 gestolpert und finde das Teil sehr 
interessant. Und seit einer Weile juckt es mich bezüglich eines Logic 
Analyzers. Deswegen dachte ich, dass man das doch kombinieren könnte. Es 
hat ja immerhin 32MB RAM, wo man die Daten speichern könnte. Gut - dass 
es geschwindigkeitstechnisch nicht das Maß der Dinge ist, ist klar. 
Braucht es aber auch nicht zu sein...

Was meint ihr? Stellt das Board eine (gute) Basis für einen LA dar?

Autor: Claude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AVR32 müsste halt über GPIOs / EBI  die zu Sampelnden Signale 
einlesen. Problematisch wird auch der Sample Clock in dem Fall. Der 
Trigger wird bestimmt auch nicht so das wahre wenn er erst durch die CPU 
laufen muss.

Machbar ist es bestimmt , kommt darauf an was für Anforderungen man an 
einen LA stellt. Eherlich gesagt würde mir ein "Schätzender Logic 
Analyzer" nicht genügen, ich will ja messen und nicht raten.
Die Frequenz die ein LA maximal Sampeln kann ist ja nicht das einzigste 
Qualitätsmerkmal.
Denke es wird schwer über den zwangsläufig erzeugten Jitter im AVR32 
(erzeugt duch Pipelines,zu flushende Caches und Interrupt Latenzen)
genaue Messungen überhaupt zu machen.
Wenn ich z.b. einen Bus mit "nur" 10MHz untersuchen will kann schon
0.5nS Jitter sehr sehr viel bedeuten.

Hab mir vor ca. 1 Jahr für knapp 200€ einen alten 16 Kanal Gould LA in 
e**y geschossen, also rund 100€ mehr als ein ein NGW100.
Dafür kein Bastelaufwand und eine gewisse Sicherheit das man richtig 
mis(s)t.

Evtl. ein externen CPLD und schnelles SRAM ans Board
und das NGW100 nur als Visualisierungs Teil zu missbrauchen wäre mein 
Vorschlag.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.