mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Geschwindigkeit z-diode


Autor: Damian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
möchte eine schaltung erstellen, wo ich ein sehr schnelles signal. 
(flankenanstiegszeit einige wenige ns) mittels widerstand (2k2) und 
z-diode von der spannung her begrenzen möchte.
Kommt eine z-dioda da nach? hab einige datenblätter durchgeschaut, finde 
aber dazu nix konkretes...

mfg damian

Autor: sechsminuszwei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist unter anderem eine Frage der Sperrschichtkapazitaet. Da kommt 
eine dicke 5W Zehner etwas schlechter weg als eine BZX74 in SOT23 
gehaeuse. Das soll ein limiter werden ?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Damian (Gast)

>möchte eine schaltung erstellen, wo ich ein sehr schnelles signal.
>(flankenanstiegszeit einige wenige ns) mittels widerstand (2k2) und
>z-diode von der spannung her begrenzen möchte.

Macht man so nicht. Denn Z-Dioden haben auch einiges an parasitärer 
Kapazität, je nach Modell zwischen einigen pF bis nF! Und wenn das dann 
per 2k2 Widersand angesteuert wird, ist es Essig mit schnellen 
Schaltflanken.

10pF x 2,2K = 22ns Zeitkonstante.

Was willst du denn konkret machen?

MFg
Falk

Autor: Damian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ein Signal (24V), dieses wird überein 100k Widerstand mit masse 
kurzgeschlossen (über ein etwa 20m langes kabel...)...
möchte dieses Signal nun auf meinen Controller brinen...
Das Problem ist, dass ich, wenn das signal kurzgeschlossen wird, 
spannungsspitzen von etwa -1,5V erhalte... kann das signal aber nicht so 
stark verzögern, dass ich dies mit einem RC glied lösen kann...

auf die zener diode bin ich gekommen, da ich das signal einerseits auf 
5V begrenzen könnte, andererseits würden negative spannungspitzen 
kurzgeschlossen -- theoretisch :-)))) --

ne bessere idee?

Autor: Damian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P.S. mit einer Zeitkonstante bis rund 200ns könnt ich gut leben...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Damian (Gast)

>Habe ein Signal (24V), dieses wird überein 100k Widerstand mit masse
>kurzgeschlossen (über ein etwa 20m langes kabel...)...

???
100k sind nicht wirklich ein Kurzschluss. Und 24V klingt nach 
Industriesteuerung. Diese Signale haben selten wenige ns Ansteigszeit.

>möchte dieses Signal nun auf meinen Controller brinen...
>Das Problem ist, dass ich, wenn das signal kurzgeschlossen wird,
>spannungsspitzen von etwa -1,5V erhalte... kann das signal aber nicht so

Wie gemessen? Oszilloskop? Mit 10:1 Tastköpfen? Sind die kompensiert?

>stark verzögern, dass ich dies mit einem RC glied lösen kann...

???
Du sprichts in Rätseln.

>auf die zener diode bin ich gekommen, da ich das signal einerseits auf
>5V begrenzen könnte, andererseits würden negative spannungspitzen
>kurzgeschlossen -- theoretisch :-)))) --

>ne bessere idee?

Beschreibe deinen Aufbau nochmal bissel besser. Z.B. mit einem 
Schaltplan unter Beachtung der Bildformate.

MFG
Falk

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Damian (Gast)

>P.S. mit einer Zeitkonstante bis rund 200ns könnt ich gut leben...

Und wieso machst du die Welt verrückt und erzählst was von "wenigen ns" 
?

MFG
Falk

Autor: Damian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@falk
sorry war nicht das ziel wir daherzureden...
Das Signal hat ursprünglich eine flankenanstiegszeit von einigen ns, 
dass ist schon so. bin nun hingegangen, und hab ausprobiert wie ich ein 
RC glied dimensionieren müsste, um die spannungspitzen wegzukriegen. 
Dabei kamm ich auf die werte 2k2 und 22nf und dann wird mir das Signal 
zu langsam. Eine Zeitkonstante von rund 200ns wäre für mich noch im 
grünen bereich.

Das ganze sieht so aus wie beim bild im anhang, wo der Pfeil ist, sollte 
ich das Signal abgreifen und von 24V auf 5V Runterbringen damit ich es 
auf meinen Controller geben kann (Spannungsteiler leider nicht möglich 
:-(). Der Kontakt ist nicht unmittelbar daneben, sondern via Kabel etwa 
20m entfernt.

Ich hoffe, ich hab mich jetzt verständlicher ausgedrückt

gruss Damian

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Damian (Gast)

>Dateianhang: qqqqqq.JPG (3,2 KB, 0 Downloads)

Bildformate !!!

Und ich sags auch noch, ohje

>RC glied dimensionieren müsste, um die spannungspitzen wegzukriegen.

Du misst Phantome. Das was in deiner (MIESERABLEN) Schaltung zu sehen 
ist, ist ein ganz normaler Tastereingang mit Pull-Up Widerstand. Den 
kannst du direkt an einen uC anschliessen, die Spannugnsbegrenzung 
erfolgt über die Schutzdioden und den 100k Pull-Up. Siehe

Pegelwandler

>Ich hoffe, ich hab mich jetzt verständlicher ausgedrückt

Ja.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.