mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Berechnung Luftfeuchte HH10D


Autor: Sebastian K. (basti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich hab mir bei der letzten "RFM12" Sammelbestellung den 
Luftfeuchtigkeitssensor HH10D (http://www.hoperf.com/pdf/HH10D.pdf) 
mitbestellt und heute mal ausprobiert.
Am Fout-Pin bekomme ich eine Frequenz von etwa 7100Hz (Soh). Im EEPROM 
steht an der Adresse 10 der Wert "1" (sensitivity), Adresse 12/13 der 
Wert "9502" (offset).
Um nun aus dem "sensitivity" Wert (aus dem ROM) den "sens" Wert zu 
bekommen, muss ich (wenn ich das richtig verstanden habe) 1 * 2^12 
rechnen.
Dadurch wird dann aber die Formel für die Luftfeuchtigkeit sinnlos:
Luftfeuchte (in %) = (offset - Soh) * sens / 2^12
Bei mir dann also:
Luftfeuchte (in %) = (9502 - 7100) * 4096 / 4096 = 2401

Wäre nett wenn mir da jemand Helfen könnte!
Basti

Autor: Sebastian K. (basti)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum besseren Verständnis hab ich mal den relevanten Teil des Datenblatts 
als Bild angehängt.
Ein Rechenbeispiel wär auch schön.

Danke!
Basti

Autor: Luftfeuchte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Also in deinem Anhang steht, dass du bei 12 und 14 ablesen/auslesen 
musst und nicht wie du geschrieben hast bei 12/13 oder war das ein 
Tippfehler?
Hmmm und zur "sensivity" muss ich sagen, dass es sehr schlecht 
beschrieben wird muss man jetzt sens*2^12/2^12 rechnen oder nur 
sens/2^12 ??? hmmm ich würde das erst genannte nehmen, also so wie du es 
verwendet hast. Aber schau nochmal, ob du auch alles richtig aus dem 
EEPROM ausgelesen hast.

MfG

Autor: Sebastian K. (basti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Also ich hab nun nochmal alle Adressen einzeln ausgelesen:

10: 1 -> 0x01
11: 80 -> 0x50
12: 30 -> 0x1E
13: 37 -> 0x25
14: 255 -> 0xFF
15: 255 -> 0xFF

Egal in welcher Kombination (auch LSB und MSB verschoben) ich das 
rechne, ich komm einfach auf keinen grünen Zweig! Vor allem das dieser 
"TCS"-Wert erwähnt wird, aber anscheinend doch nicht im ROM ist (und 
keine Formel dazu auftaucht), finde ich komisch.

Basti

Autor: Kurt Bohnen (kurt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich erhalte folgende Werte:

10: 1 -> 0x01
11: 73 -> 0x49
12: 30 -> 0x1E
13: 92 -> 0x5C
14: 255 -> 0xFF
15: 255 -> 0xFF

Mit [12:13]=[MSB:LSB] entspricht das einen Offset von 0x1E5C -> 7772d

Bei einer Frequenz von 7300Hz ergibt sich mit der Formel

RH=(Offset-Frequenz)/2^10

eine relative Feuchte von 0,46 --> 46%

Dieser Wert stimmt sehr genau mit meine Hygrometer überein.

Wahrscheinlich ist im Datenblatt ein Tippfehler.


Mfg,
Kurt

Autor: Sebastian K. (basti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Danke für die Rechnung! Bei mir kommt eine Feuchte von etwa 60% raus, 
das dürfte in etwa Stimmen.

MfG
Basti

Autor: Moby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt Bohnen schrieb:
> Bei einer Frequenz von 7300Hz ergibt sich mit der Formel
>
> RH=(Offset-Frequenz)/2^10

Die Formel lautet aber richtig:
RH(%) = (offset - Soh) * sens / 2^12,

bei meinen Werten auf
10(0xA)= 01 (MSB Sensitivity)
11(0xB)= 72 (LSB Sensitivity)
12(0xC)= 1D (MSB Offset)
13(0xD)= 32 (LSB Offset)

wär "Sensitivity" = 172H= 370
und "Offset" = 1D32H= 7474,

zusammen mit meinem Messwert in Herz= 6926

also (7474-6926) * 370/4096 = 548 * 0,090332 = 49,50 % Luftfeuchte!

Moby.

Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du, daß es was bringt, hier gleich ganze Friedhöfe zum Thema 
HH10D auszugraben? Fast 5 Jahre in diesem FAll sind ja echt 
rekordverdächtig!

Autor: Moby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Durchaus. Der HH10D wird nach wie vor verkauft und die Infos veralten 
nicht. Bei der Einarbeitung ist man für jede dankbar, zumindest wenn sie 
richtig ist. Nachdem mich genau dieser Beitrag etwas Zeit zur 
Fehlersuche gekostet hat gehört er korrigiert!
Moby.

Autor: Knulldulski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Recht haste Moby,
für mich war der Beitrag auch heute noch sehr hilfreich ...
... wir schreiben schon fast das Jahr 2014.
Also, besten Dank dafür, dass ein Beitrag auch mal plausibel Zuende 
geführt wurde. Die letzte Formel stimmt (zumindest) mit meinen 
Berechnungen überein.
Viele Grüße.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.