mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sind Tantal-Kondensatoren gepolt?


Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Sind Tantal-Kondensatoren gepolt? Wollte die für ein Tiefpassfilter mit 
OpAmp benutzen da sie passende werte hatten und klein waren aber es 
macht mir den anschein, dass man sie nur gepolt verwenden darf. Lieg ich 
da richtig und muss mir andere besorgen?

Es sind "Tantal 0,15/35" von Reichelt.

lg PoWl

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tantals sind definitiv gepolt !

Gruß,
Magnetus

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verdammt!! ;-)

Dann werd ich mir wohl "MKS-2 1,5µ" bestellen und noch zwei Tage mit dem 
Schaltungsaufbau warten müssen :-(

Wie siehts bei Reichelt eigentlich mit Retoure aus. Wie stehen da die 
Versandkosten?

Hab mir drei Sortimentsboxen bestellt, leider sind die zu klein. Hätte 
mehr auf die Maße achten sollen.

lg PoWl

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz nebenbei sind Folienkondensatoren für (hochwertige) analoge Filter 
eigentlich Pflicht.

Autor: Joschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Definition "hochwertig"?

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, dachte ich könnte da sparen. Ist eh nurn Tiefpass fürn Bass-shaker, 
so genau muss der nicht gehen.

Ich hab den nun mit nem 4fach OpAmp TL074CN aufgebaut. Ist der in 
Ordnung?

Zur Spannungsversorgung habe ich mir ein kleines Symmetrisches Netzteil 
aufgebaut aus meinen geliebten 9V Wechselstrom Steckernetzteilen, zwei 
Einweggleichrichtern, 100µF Siebkondensatoren und nem 7805 bzw 7905 mit 
nochmals jeweils 10µF. Hoffe das funktioniert alles schön so.

lg PoWl

Autor: Sven L. (friemler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich hab den nun mit nem 4fach OpAmp TL074CN aufgebaut. Ist der in
> Ordnung?

Yepp, bei Deinem Frequenzbereich kannst eigentlich nichts an falschen 
OPV's nehmen. Der 074 ist diesbezüglich net schlecht.

Also viel Spaß bei'm friemeln.

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok thx, ärgerlich. Durch die Feiertage heißts jetzt 4 Tage warten wegen 
zwei dämlichen Kondensatoren.. ;-)

Gehn die Tantal-Elkos kaputt wenn ich sie verwende oder funktionieren 
sie einfach nicht richtig, oder beides?

lg PoWl

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die tantal gehen schon, polung beachten;
produzieren nur etwa 0,0xx % klirr dazu,
wenn dir das egal ist, nimm sie

Autor: Paul H. (powl)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade um die Polung geht es ja.
Anbei der Plan den mir FilterPro ausgespuckt hat. Es geht um C2 bei 
Section B.

Ich durchschaue das noch nicht so ganz, ist deren Verwendung hier 
möglich?

lg PoWl

Autor: Paul H. (powl)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huch, falsches Bild :-S

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normale Elkos vertragen erstens den Betrieb ohne Gleichspannung, ja 
sogar eine leichte Falschpolung. Da reagieren die Tantals schlecht. 
Einmal kurz falsch gepolt und das wars. Und auch ohne Gleichspannung ist 
nichts zu machen, da sie ja dann geringfügig verpolt würden. Da benehmen 
sie sich zickig!
nimm hier besser nen elko, besser 2 elkos antiparallel (2x 3u -> 1,5u) , 
oder -optimal- folie...

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Elkos sind hier immer eine Ärgerquelle. Lieber größere Bauformen in 
Kauf nehmen und (wie oben schon geschrieben) Folienkondensatoren 
benutzen.
Als OPs sind die zweifach-OPs OPA2604 ideal für Audioanwendungen (auch 
etwas teurer), der AD712 ist auch gut.

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es geht nicht um den klirrfaktor, ist eh nur ein tiefpass, die tiefen 
frequenzen sollte das nicht großartig beeinflussen, oder?

Zumindest nicht "spürbar". Ist wie gesagt nur für meinen Bass-shaker ;-)

Wie kann ich die beiden Stereokanäle zusammen mischen so dass ich einen 
bzw. zwei Mono-Ausgänge hab? Noch einen addierer OpAmp hintendranhängen? 
Gibt doch aber Übersteuerung wenn ich auf beiden Kanälen den gleichen 
Pegel hab oder manche Wellen könnten sich aufheben.

Reicht es hinterher einfach mit einem Relais zwischen dem eigenen Kanal 
oder dem OpAmp Ausgang umzuschalten?

Oder einfach nurn Spannungsteiler? + OpAmp? +2 OpAmps?

lg PoWl

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.