mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Switch - Netzteil kaputt


Autor: Christian R. (mrrotzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Habe gerade meinen DLink DES 1016D Switch geöffnet, weil er nichts mehr 
tut!
Im Gerät gibts eine (Schalt-)Netzteilplatine und die Platine mit der 
Switch-Hardware...

Die Verbindung der zwei Platinen sieht so aus, dass ein Stecker mit
1x gelb
4x schwarz und 4x roten Drähten die Verbindung herstellt.

Mein Problem ist nun, was bedeutet das?
Auf der Unterseite der Netzteilplatine sieht man, dass die schwarzen und 
roten jeweils miteinander verbunden sind.

Ich gehe davon aus, dass schwarz 0V rot 5V und gelb 12V ist.

Aber wie kann ich rausfinden, ob das wirklich so ist?

Ich kann nichts am Ausgang vom Netzteil messen. Das Teil ist hin :o(
und auf der Switch-Platine gibts keine Beschriftungen für die einzelnen 
Spannungen!

Am Netzeil steht:
WAN NIEN 101V0
ZA 1027 REV02

Beim googlen fand ich einen Eintrag mit "Netzetil und 3,3V"

Kann mit jemand helfen?

Hat vielleicht zufällig jemand einen Switch von DLink und kann mir die 
Spannungen rausmessen?


Viele Grüße,
Christian

Autor: Andreas Ke. (krempel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
auch wenn's arrogant klingt, aber das Ding kostet bei meinem Großhändler 
um die 45 Teuro komplett und mit Garantie.
Dafür wirklich an 'nem eingebauten Netzteil knöstern ?

Den gleichen Switch, der bei einem meiner Kunden mit totem Netzteil nach 
einem Jahr verreckt ist, habe ich begeistert direkt in's Recycling 
geschoben und meide nach weiteren D-Link Granaten diesen Hersteller ganz 
explizit.

Leider wenig hilfreich

Krempel

Autor: Jakob Lell (jakob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auf den folgenden Seiten findest du eine Menge Informationen zum 
Reparieren von Schaltnetzteilen.

http://www.repairfaq.org/REPAIR/F_SwitcherPS.html
http://www.repairfaq.org/sam/smpsfaq.htm

Ich würde bei so etwas nur nach offensichtlich defekten Komponenten 
(z.B. aufgeblähte Kondensatoren, durchgebrannte Sicherung) suchen. Wenn 
das nicht zum Erfolg führt, dann ist es IMHO sinnvoller, gleich einen 
neuen Switch zu kaufen.

Gruss
Jakob

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in 95% der Fälle ist es der kleine 47 oder 100µ-Elko auf der 
Primärseite.

Autor: Christian R. (mrrotzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Tipps!

wenn ich das Netzteil wieder flott krieg, wärs super!

wenn nicht, kauf ich einen 1000er Switch :o)

werde morgen den Lötling anwerfen :o)

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, im Switch AT-FS716 ist das gleiche NT verbaut. Ich habe mal auf 
dem Stecker von Oben nach unten gemessen:

gelb: 5,03V
rot:  3,34V
rot:  3,34V
SW:   0V
SW:   0V

Ich hoffe die Info kommt nicht zu spät.

Gruß aus Berlin

Wolfgang

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem unser D-Link schrott Router regelmäßig übern Jordan is und wenn 
er mal lief dann wars das Netzteil meid ich das Zeug auch wie sonstwas.

War aber nich so schlimm da wir immer Ersatz bekommen haben aber das 
ging uns dann so auf die Nerven das wir jetz beiner Fritzbox sind.

Ich würd eher sagen Geld ist Schutzleiter?

Such doch mal nach den Bauteilen die auf der Switch Platien sind en 
Datenblatt und schau was die so für Spannungen brauchen.

Dan dürfte das wohl zu lösen einfach mit nem anderen Netzteil.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David .. schrieb:

> Ich würd eher sagen Geld ist Schutzleiter?

Wenn schon, dann gelb/grün.

Würde mich aber wundern, wenn der Schutzleiter von Platine zu Platine 
gehen würde. Der geht vom 230V Anschluss (sofern da überhaupt ein 
Schutzleiter ist) direkt ans Gehäuse.

Autor: elektrofreund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
crazy horse schrieb:
> in 95% der Fälle ist es der kleine 47 oder 100µ-Elko auf der
> Primärseite.
Genau diese haben wegen der hohen temperatur neben dem kühlblech und der 
gewollten anordenug meist schon nach kurzer zeit feinschluss einfach 
gegen einen anderen typ austauschen die kapatität spielt eine 
nebensächliche rolle nimm lieber einen mit 100µ bei 100Volt 
spannungsfestikeit die vertragen viel mehr (auch temp.mäßig) und du hast 
lange zeit ruhe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.