mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wiedermal Ambilight


Autor: Daddycool S. (daddycool)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Mir wurde von einem Freund geraten mal mit meinem Problem hier 
anzutreten da mir hier sicher geholfen wird g!

Ich möchte (wie bereits hier im Forum schon mal Diskutiert wurde) ein 
AmbiLight nachbauen.

 Also meine Idee:

Ich klone das Bild von meinem PC und bekomme das Bild über S-Video raus 
(PAL Signal!). Nun brauche ich einen Microcontroller der mir das PAL 
Signal Auswertet und den Farbdurchschnitt der einzelnen Bereiche (8 
Bereiche (4x Ränder + 4x Ecken)) an 8 Weitere Controller weitergibt.

Theorie ja ganz nett, nur nun mein Problem:

Mit was kann ich ein PAL Signal auswerten? Welcher Microcontroller hat 
genug Speicher und Rechenleistung um das ganze Bild zwischen zu 
speichern, schnell genug um das PAL Signal "aufzunehmen" und auch noch 
die Auswertung vorzunehmen (Farbdurchschnitt der Bereiche berechnen)?


Danke Lg DaddyCool

Autor: Manuel Kampert (manuel1139)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denke da solltest du schon eher richtung CPLD gehen...

Autor: Daddycool S. (daddycool)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke!

Geht ja wirklich schnell hier :)

Kann man diese CPLD auch mit C Programmieren?

Autor: David Madl (md2k7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn das Signal schon von einem PC kommt, wäre es doch viel 
einfacher wenn man das Berechnen gleich einem PC-Programm überlässt...

Autor: David Madl (md2k7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kurz: nein

siehe zB http://www.mikrocontroller.net/articles/Programmie...

(wenn du von der Programmierer-Seite kommst und wenig Ahnung von Logik 
(wie zB auch ich :~) hast, tust du dir mit einer 
Hardware-Beschreibungssprache sehr schwer...)

Autor: Daddycool S. (daddycool)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David Madl wrote:
> Also wenn das Signal schon von einem PC kommt, wäre es doch viel
> einfacher wenn man das Berechnen gleich einem PC-Programm überlässt...

^^ ja schön wäre es, mit Linux kein Problem, leider bei Windows schon 
durch DirectX, OpenGL, ... Anwendungen kommt man nicht mehr an das ganze 
Bild und kann leider nicht die Richtigen Farben ermitteln!

Autor: Daddycool S. (daddycool)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, jetzt soll ich nachfragen ob es da eine "Brenn" Gerät Bauanleitung 
für CPLP gibt.

Das mit nicht einfach hat mir mein MC Spezialist auch eben gesagt :-( -> 
Aber wo ein Wille auch ein Weg!

Wenn man jedoch nur jeden 5 oder 10 Pixel ausliest lässt es sich dann 
auch mit einem ATM oder so auch lösen?

P.S. Das Forum ist der Hammer! So schnell konstruktive und Hilfreiche 
Beiträge - Respekt bisher noch nie Erlebt!

Autor: runni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wiso nicht mit einem FBAS nach RGB Konverter die Farbkanäle Teilen (oder 
beim PC an der VGA Buchse rausgehen) dann jew. R + G + B über einen 
Integrator an einen ADC, und schon hast du für jede Grundfarbe einen 
Wert den ein MC weiter verarbeiten kann.

Gruß, R.N.

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau, würde es analog machen:
r/g/b mit mux + entsprechendem timing für mehrere bild-teile,
mit r-c integriert gibts den mittleren farbwert /je bildteil
-> auf a/d wandler , zb mega8 und leds pwm steuern...fertisch

Autor: Lothar Lehmann (lole)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warte einfach auf die nächste Elektor, da gibts das im Doppelpack. Eine 
analoge und eine digitale Variante. Drei Wochen.

Autor: cdg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es in der nächsten Elektor steht,
dann stand das schon irgendwo im Netz.
-Wie fast alle Elektor-Artikel in letzter Zeit-

Vielleicht von hier geklaut ?
http://www.vdr-portal.de/board/search.php?searchid=5306130

cdg

Autor: DaddyCool S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im VDR Portal bekomme ich da immer Nicht Berechtigt trotz anmeldung.

VDR Ist ja auf Linux -> Die haben kein Problem an den Framebuffer 
ranzukommen und können die Farben ja mittels Software am PC ausrechnen 
-> Unter Windows leider nicht möglich :-(

Sonst würde ich einfach ein kleines Tool schreiben das mir die Farben 
per RS232 ausgiebt!

War ja meine Ursprüngliche Idee, nur bin  an der Windows Software 
gescheitert.

LG Daddy

Autor: noxx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sowas gibts doch schon, oder verstehe ich das hier falsch ?

http://divxstation.com/article.asp?aId=151

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.