mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Befehle Hyperterminal


Autor: Andre H. (andre01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich habe mal ne Frage zu der Übertragung vom µC und den PC.
Ich befasse mich gerade mit dem UART und kann schon Zeichen über die 
Schnittstelle an Hyperterminal senden und sehen.
Nun zur Frage gibt es eine Übersicht über die Befehle die man zum 
Terminal senden kann? \r\n habe ich schon gefunden...
aber was kann man noch machen?
Im Netz und hier habe ich nicht wirklich was gefunden..




Gruß André

: Verschoben durch Moderator
Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andre H. wrote:
> Hallo zusammen,
> ich habe mal ne Frage zu der Übertragung vom µC und den PC.
> Ich befasse mich gerade mit dem UART und kann schon Zeichen über die
> Schnittstelle an Hyperterminal senden und sehen.
> Nun zur Frage gibt es eine Übersicht über die Befehle die man zum
> Terminal senden kann? \r\n habe ich schon gefunden...
> aber was kann man noch machen?

Ansich nicht allzuviel:
\t  ist ein Tabulator
\b  ist ein Backspace (als ein Zeichen zurück)
\f  ist ein Formfeed, bei Terminals meistens Bildschirm löschen

....

> Im Netz und hier habe ich nicht wirklich was gefunden..

..... aaaaaaaaber.

Die meisten Terminals die etwas auf sich halten, haben eine
sog. VT100 Emulation. Dort gibt es dann über sog. Escape-Sequenzen
die Möglichkeit:
  * den Cursor zu steuern
  * invers zu schreiben
  * noch vieles mehr

Also such mal im Web nach VT-100 Escape Sequenzen.

(Escape  ist das ASCII Zeichen ESC. Sein ASCII Code ist 0x0B
oder dezimal 27. Um also zb. ESC [ A  zu übertragen, werden
3 Zeichen gesendet:
   ESC  0x0B
   [    0x5B
   A    0x41

Autor: die ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Andre H. (andre01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok cool danke.

Eine Frage habe ich da noch zu diesem ganzen Datenexport.
Gibt es irgendwelche universellen Programme unter Windows die man 
einfach konfigurieren kann damit man sich seine werte anzeigen lassen 
kann? Oder geht das am besten doch mit Excel und man baut sich Makros?

Gruß André

Autor: Erbsenzaehler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil ich bei meiner Suche per Google als erstes Ergebnis auf diesen 
Thread gestoßen bin, krame ich den noch mal aus...

Karl Heinz schrieb:

> (Escape  ist das ASCII Zeichen ESC. Sein ASCII Code ist 0x0B
> oder dezimal 27. Um also zb. ESC [ A  zu übertragen, werden
> 3 Zeichen gesendet:
>    ESC  0x0B
>    [    0x5B
>    A    0x41

wie Karl-Heinz richtig schreibt, ist de DEZIMALwert für das Zeichen ESC 
27. Das ergibt HEXADEZIMAL allerdings nicht 0x0B sondern 0x1B.

Nochmal zur Übersicht für ESC [ A:

    ESC  0x1B
    [    0x5B
    A    0x41

@Karl-Heinz
Ich möchte dir trotzdem danken, denn mit deiner Antowrt, hast du die 
Frage, weswegen ich hier gelandet bin, wahrscheinlich beantwortet (Ich 
noch nicht getestet, ob Hyperterminal das macht, was ih möchte)

Gruß
Andy

Autor: Martin Schlüter (led_martin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ESC [ A ist übrigens fürs VT52 Terminal(emulation), Beim Hyperterminal 
kann man einstellen welche Terminalemulation man verwenden möchte, VT100 
und VT52 sind beide möglich. Die Steuersequenzen sind unterschiedlich, 
Du mußt Dich also entscheiden. VT52 ist einfacher, die Steuersequenzen 
sind kürzer. VT100 kann aber mehr. VT52 stirbt auch so langsam aus, 
immer mehr Terminal-Programme für den PC können es nicht mehr. Wenn Du 
richtig mit dem Terminal arbeiten willst, musst Du die Steuersequenzen 
nicht nur senden können, sondern auch empfangen und auswerten. Wenn Du 
z.B. am PC eine der Cursortasten drückst, empfängt Dein Mikrocontroller 
auch solch eine Sequenz.

Mit freundlichem Gruß - Martin

Autor: Martin Schlüter (led_martin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Korrektur zu meinem letzten Post:

ESC [ A ist VT100, bei VT52 ist es nur ESC A

beides bedeutet Cursor eins nach oben setzen.

Entschuldigung, hatte es verwechselt.

Mit freundlichem Gruß - Martin

Autor: radiostar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hyperterm ist so ziemlich das miserableste Terminalprogramm, das ich 
kenne - und wird zu Recht mit aktuellen Windows nicht mehr mitgeliefert. 
Schau Dir lieber Teraterm, Putty oder irgendein anderes Programm an - 
was schlechteres wirst Du nicht finden ;-)

Autor: Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andre H. schrieb:
> ich habe mal ne Frage zu der Übertragung vom µC und den PC.
> Ich befasse mich gerade mit dem UART und kann schon Zeichen über die
> Schnittstelle an Hyperterminal senden und sehen.
> Nun zur Frage gibt es eine Übersicht über die Befehle die man zum
> Terminal senden kann? \r\n habe ich schon gefunden...
> aber was kann man noch machen?

Wirf das Hyperterm weg und nimm PuTTY. Anschließend empfiehlt sich die 
Lektüre von MCURSES.

Autor: Martin Schlüter (led_martin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum alle so auf dem Hyperterminal rumhacken? Ja, es hat seine Macken, 
aber andere Programme haben auch (eventuell andere) Macken. Ich habe 
mehrere Terminalprogramme installiert, einige der weiter oben genannten 
Kandidaten sind auch dabei, und benutze sie in Abhängigkeit von dem was 
ich tun möchte. Manches Programm kann kein X-Modem, kann aber sehr 
komforttabel mitloggen. Nicht jedes Programm beherrscht 'exotische' 
Baudraten, z.B. für RS485, ...

Mit freundlichen Grüßen - Martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.