mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Iphone Zusatzplatine


Autor: Galenus ein Reisender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leser,
das Iphone hat momentan:
Specifics:

    * ARM1176JZF chip with TrustZone (enables trusted computing
environment for media, apps, network, OS, etc. -- very bad for hackers)
    * Can vary in clock speed up to 700MHz or more, depending on
implementation (thanks, Nigma)
    * ARM Intelligent Energy Manager (claimed to reduce power
consumption 25-50% in portables)
    * 16K / 16K cache
    * Features vector floating point coprocessor ("for embedded
3D-graphics")
    * ARM Jazelle enabled for embedded Java execution (hmm...)
    * SIMD, high perf integer CPU (8-stage pipeline, 675 Dhrystone, 2.1
MIPS)
    * 0.45 mW/MHz power draw (with cache)
 und es soll zusätzlich auf einer kleinen Platine auf der Rückseite noch
eine ext. Speicherkarten, Slots, USB Stick, nicht nur MediaPlayer 
sondern auch freie Formate,UMTS, eine Schrifterkennung haben. Welche µC 
& Elektronik wäre weiter erforderlich.

: Gesperrt durch User
Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um was zu tun?

Autor: Carmen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Welche µC & Elektronik wäre weiter erforderlich.

BC847 und 10K Basiswiderstand, zusätzlich einen ATmega1024 bzw. 
alternativ einen DSP aus der Blackfin-Serie von Analog Devices. Ganz 
wichtig: die Freilaufdiode zwischen Pin 129 und Pin 2347 von 
Steckverbinder J871, sonst haut die das Schütz die gesamte Elektronik 
weg.

MvH
Carmen

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wichtig: die Freilaufdiode zwischen Pin 129 und Pin 2347 von
Vorsicht! Richtig ist Pin 129 und Pin 2345 !!!

Autor: Carmen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Shit...hast Recht...ich hatte noch die alter Hardwarerevision im Kopf.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-]

Autor: Herbert von Caravan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es diese Gerät?

http://www.pixelio.de/details.php?image_id=209150&...

Hochachtungsvoll
Herbert von Caravan

Autor: Stefanie B. (sbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:|

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Galenus ein Reisender wrote:
> und es soll zusätzlich auf einer kleinen Platine auf der Rückseite noch
> eine ext. Speicherkarten, Slots, USB Stick, nicht nur MediaPlayer
> sondern auch freie Formate,UMTS, eine Schrifterkennung haben. Welche µC
> & Elektronik wäre weiter erforderlich.
Klingt für mich so wie "ich habe hier ein Auto, was für einen µC brauche 
ich um damit Backen, Kochen und Rumba-Tanzen zu können?"...

Sicher ist das alles möglich, aber das Problem wird sein:
- Ankopplung an die I-Phone Hardware: Apple wird bestimmt keine Info 
dazu rausrücken. Weiteres Problem: wie durchs Gehäuse kommen?
- Ankopplung an die Software: Da läuft soweit ich weiß ein MAC-OS drauf, 
vielleicht gibt es dafür Treiber, aber die müssten dann speziell 
angepasst werden.
- "kleinen Platine auf der Rückseite": Design... Da im Gerät kein Platz 
mehr sein wird muss es wirklich extern sein... und unten eine 
Zigarettenschachtel als Gehäuse für die externe Hardware dranhängen zu 
haben ist bestimmt nicht erstrebenswert.
- Vermarktung: Sollte das ganze dann eine gewisse Serienreife erreichen 
sollen gibt es immer noch das übliche Problem mit den bürokratischen 
Hürden und je nach dem wie die Hard-/Software geknackt wurden auch noch 
rechtliche Probleme.

Warte lieber auf das Modell "B" und auf Software zum freischalten von 
weiteren Features. UMTS soll wohl in der nächsten Version kommen.

Autor: Funkamateur (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Galenus,
hast ja eine schöne Reise nach Amerika nach Apple gemacht. Wie ich sehe 
hat es sich gelohnt. Spec Infos gab es da ja viele. Hier in DL gab es 
bei der Telekom nur bla bla bla und einen Vertrag von 1600 Euro. Da war 
die Reise nach New York billiger. Den Sim Salabim Chip 
http://www.iphonescout.de/ ist gar nicht so schlecht. Der Typ bei Apple 
war super drauf. Ein Hardware Freak und kein Verkäufer. Hatte auch 
Ahnung von der HF. Der Gehäuse Deckel liegt sicherlich schon beim 
Handwerker unter der CNC Maschine. Ich denke ein paar Milimeter reichen 
und ein neuer Deckel ist da mit etwas Platz für eine kleine Platine.
Bei den Formaten wär Avi, VOB neben MP4 gut. Das ganze konvertieren der 
alten Filme dauert zu lange. Eine kleine Platine mit USB auf der 
Rückseite oder Seite wäre da nicht schlecht. Bürokratische Hürden gibt 
es für Techniker nicht. Die Bauen und Basteln Innerhalb des Gehäuses 
schaut doch keiner nach und ob der Deckel etwas dicker ist oder nicht 
fällt doch keinem auf. Man hat das Gerät ja in USA gekauft. Dort ist 
immer die Version etwas anders. Warten können die Deutschen Bürokraten 
bis der Zug abgefahren ist. Im EDV Bereich ist
Praxis, Entwicklerdran und nicht Frau Jura gefragt zum Wohle des 
Weltbürgers und der Gesundheit der Menschen. Oder man wird Funkamateur 
und legalisiert das basteln und bauen.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Funkamateur1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Galenus ein Reisender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leser Carmen und Gast,
hab den Bausatz mit den Bauteilen "

BC847 und 10K Basiswiderstand, zusätzlich einen ATmega1024 bzw.
alternativ einen DSP aus der Blackfin-Serie von Analog Devices. Ganz
wichtig: die Freilaufdiode zwischen Pin 129 und Pin 2347 von
Steckverbinder J871, sonst haut die das Schütz die gesamte Elektronik
weg

*bekommen. Gibt es da eine Tech. Zeichnung oder Plan oder Manual wie man 
am besten vorgeht für die Modifikation.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.