mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Arraygröße ATMega16


Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,

programmiere gerade ein wenig mit dem ATMega16 in Verbindung mit dem 
STK500 und dem JTAGICE MKII.

Ich lese Werte über den AD Wandler ein und will diese in einem Array 
speichern.

Lege also ein Array an
--> int array1[200];

und speicher meine Messdaten aus dem ADC dort ab
--> array1[i] = adc_value;

klappt alles ganz prima, nur wenn ich die Arraygröße von 200 auf 1000 
oder noch mehr erhöhe, dann macht AVR Studio nach dem Übersetzen nix 
mehr bzw. verhält es sich merkwürdig. Ich kann nur noch sporadisch 
debuggen etc.

Kennt einer dieses Problem, Version ist 4.12.462  Service Pack 1

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike wrote:

> klappt alles ganz prima, nur wenn ich die Arraygröße von 200 auf 1000
> oder noch mehr erhöhe,

nur mal so als Denkanstoss:
Ein Mega16 hat 1KByte SRAM

Ein int ist bei deinem Compiler 2 Byte gross. 1000 davon verbrauchen
also 2000 Byte, das sind nicht ganz 2 KByte. Dein Mega16 hat
aber nur 1KByte SRAM.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, danke für die Info.

hatte mich beim Blick ins Datenblatt verguckt, dachte es wären 16kB.

Also ist doch das einzige was mir bleibt der Umstieg auf den ATMega32 
wenn ich mehr Speicher haben will?

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ATMega32 hat mehr Flash aber ob er mehr RAM hat musst du im Datenblatt 
nachlesen.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Mega32 hat 2 KiB SRAM.

Aber die Frage ist eigentlich eher, ob man wirklich so viele Werte im 
RAM speichern muss (für die meisten Anwendungen wird mit den Werten 
schließlich irgendwas gerechnet, und das, was rauskommt ist wesentlich 
kleiner, aber das muss der OP ja selber wissen). Außerdem gibts einige 
AVRs (ATMega8515, ATMega162) mit externem Memory Interface, die bis zu 
64 KiB RAM ansprechen können.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mike (Gast)

>hatte mich beim Blick ins Datenblatt verguckt, dachte es wären 16kB.

>Also ist doch das einzige was mir bleibt der Umstieg auf den ATMega32
>wenn ich mehr Speicher haben will?

Du solltest dir mal überlegen welche Art von Speicher du brauchst.

MfG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.