mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik AVR und Spannung messen


Autor: Matthias F. (idefix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier einen ATmega8L laufen, der von einem LM317 von einer 30V 
Quelle versorgt wird. Der LM317 regelt die Spannung so bei 3.1V ein.

Jetzt würde ich mit meinem AVR gerne die Spannung auf der 30V Leitung 
messen.
Wenn ich das richtig verstanden habe, geht das mit dem ADC der auf dem 
ATmega8 drauf ist. Ich würde dafür gerne die interne Referenzspannung 
nutzen oder ist das keine gute Idee?

Um diese Spannung jetzt messen zu können muss ich die 30V auf die 
Referenzspannung runter bekommen oder?
Wie macht man das am besten, einfach einen Widerstand reinhängen und 
dann direkt auf einen ADC Port gehen oder sollte man das anders machen?

Schon mal vielen Dank für ein paar Tips.

Gruss
Matthias

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsteiler
Und verwende lieber die Spannung des LM317 als Referenz.
Am besten wirfst du einen (längeren) Blink ins Tutorium hier auf der 
Seite.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Seite 284:
AVcc = [2.7 V, 5.5 V] & [Vcc - 0.3, Vcc + 0.3]
Vref = [2.0 V, AVcc]

Gruß

Kai

ps: Die Atmel-Seite sieht ja jetzt schicker aus, aber die Suche findet 
fast nichts mehr ("ATmega8L") und die Links in der Produktmatrix sind 
tot. Hat sich wahrscheinlich mal wieder das Marketing durchgesetzt :(

Autor: Matthias F. (idefix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank für die Antworten.
Also ich fasse es nochmal ganz kurz zusammen.
Um die interne Referenzspannung des AVR zu nutzen muss ich AREF mit 
100nF gegen Masse ziehen.

Die 30V Spannung mit einem Spannungsteiler so weit runter teilen bis die 
unter der internen Referenzspannung von 2,56V liegt.

Ist es wirklich notwendig bei AVCC einen Filter (L-C, 10uH und 100nF) 
reinzuhängen oder reicht die Genauigkeit auch so um die 30V auf ca. 0,5V 
genau zu messen?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Matthias Fechner (idefix)

>Um die interne Referenzspannung des AVR zu nutzen muss ich AREF mit
>100nF gegen Masse ziehen.

Die 100nF braucht man dort immer.

>Die 30V Spannung mit einem Spannungsteiler so weit runter teilen bis die
>unter der internen Referenzspannung von 2,56V liegt.

Ja.

>Ist es wirklich notwendig bei AVCC einen Filter (L-C, 10uH und 100nF)
>reinzuhängen oder reicht die Genauigkeit auch so um die 30V auf ca. 0,5V
>genau zu messen?

Dafür brauchst du keinen LC-Filter. Einfach mit Vcc verbinden und gut.

MfGF
Falk

Autor: Matthias F. (idefix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Falk,

Falk Brunner wrote:
> Dafür brauchst du keinen LC-Filter. Einfach mit Vcc verbinden und gut.

ok, vielen Dank für Deine Hilfe, werde das am Wochenede mal aufbauen und 
testen.

VLG
Matthias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.