mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie kann man dieses Bauteil verwenden?


Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Chris (Gast)

>http://octopart.com/info/Bourns/3590S-1-103?c=61&d=0
>wozu ist das gut? g

Das ist ein PräzisionsPotentiometer mit 10 Umdrehungen.

MfG
Falk

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das ist ein PräzisionsPotentiometer mit 10 Umdrehungen
habe ich gerade in der Hand! ;)
kann man's gebrauchen?

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
als lautstärkeregler, da kannst du dir einen wolf drehen ;-)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Chris (Gast)

>>Das ist ein PräzisionsPotentiometer mit 10 Umdrehungen
>habe ich gerade in der Hand! ;)
>kann man's gebrauchen?

Würde es sonst einer herstellen?

MfG
Falk

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk

gibt genug was hergestellt wird und keiner braucht :-)

sorry konnte ich mir nicht verkneifen...

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke

Autor: E. B. (roquema) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Beispiel als Frequenzeinstellung an einem analogen 
Frequenzgenerator, als feinfühlige Spannungseinstellung an einem 
Netzteil, usw. zu gebrauchen...

Autor: Zacc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann damit ein Widerstandsverhaeltnis auf der Schaltung beim Berieb 
auf viel besser als 1% einstellen. Dadurch kann man gewisse 
Funktionalitaeten genau einstellen.

Autor: Jurij G. (jtr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor du es wegschmeißt, tu es in einen Umschlag und schicks mir ;)

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Konkretes Beispiel: Ich habe hier einen Funktionsgenerator mit XR2206.
Dort ist es dringend erforderlich, ein solches Mehrgang- oder 
Wendelpotentiometer einzusetzen, damit man reproduzierbare, feinfühlige
Einstellungen vornehmen kann.

MfG Paul

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die (oder ähnliche) sind bei uns im Reaktorschutzsystem in den analogen 
Rechenschaltungen und Grenzwretmeldern eingesetzt. Seit 'zig jahren 
prima in Schuss! Da es Drahtpotis sind ist auch der TK gut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.