mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mega32 und AVR Dragon - Programmieren geht nicht


Autor: Tobi A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

kleines Problem.

Ich hab nen ATMEGA32 via JTAG interface ans Dragon angeschlossen.
Ich kann alle fuses lesen und schreiben jedoch sobald ich versuche zu 
flashen bekomme ich das hier

--------------------------------------------

Reading FLASH input file.. OK
Setting device parameters.. OK!
Entering programming mode.. OK!
Erasing device.. OK!
Programming FLASH ..      OK!
Reading FLASH ..      OK!
WARNING: FLASH byte address 0x0001 is 0x66 (should be 0x94).. FAILED!
Leaving programming mode.. OK!
--------------------------------------------

und ich hab nicht die leiseste Ahnung wieso.

Ich hatte erst den Bootvector im Verdacht aber das Haekchen fuer "Boot 
reset vector enabled" ist nicht gesetzt also von daher sollte das ok 
sein.

Irgendeiner ne idee woran es liegen koennte?

Wenn ja die Fuses nicht gehen wuerden aber die gehen ja..

Tobi

Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht so aus als wären ein paar Bit im Flash defekt.

Autor: Tobi A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das waere so ziemlich der Abschuss wenn das so waere. Vorschlaege wie 
man das ganze umgeht?

Tobi

Autor: Tobi A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag

wenn ich 5x programmiere bekomme ich 5x ne andere adresse

WARNING: FLASH byte address 0x0001 is 0x66 (should be 0x94).. FAILED!

also anstatt 0x66 dann mal ein 0xFA oder weiss der geier was..

Tobi

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm mal ein kürzeres Kabel (also nicht USB, sondern JTAG).

Alternativ: 33-Ω-Widerstände in die Signalleitungen.

Autor: Tobi A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

kabel ist kurz (ca 10 cm).
Der aufbau ist bisschen "Quick and Dirty" aber immerhin geloetet :-)

Das mit den 33 R Widerstaenden werd ich mal versuchen zu probieren.

Gruss und danke

Tobi

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Freund hatte neulich ähnliche Sorgen (dort hat's aber mit einem
etwas längeren Kabel nichtmal bis zur sauberen JTAG-ID gereicht),
die Widerstände haben geholfen.

Am Dragon nehme ich sonst nur die Standard-STK500-,,Hosenträger'',
da hatte ich noch nie Probleme, auch nicht bei JTAG.

Der Unterschied des Dragon zum richtigen JTAG ICE ist, dass das ICE
ein Flachbandkabel hat, bei dem zwischen den Signalleitungen noch
je eine Masseleitung liegt.  Aufgefächert wird das dann erst am
10-poligen Pfostenstecker.

Autor: Tobi A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

33 R helfen auch nix mehr. Ich vermute mal der hat es hinter sich der 
Chip.

Allerdings bleibt es jetzt konstant bei 0xFF anstatt 0x94

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.