mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USBprog jetzt verfügbar als AVR32 Flashprogrammer!


Autor: Benedikt Sauter (Firma: embedded projects GmbH) (flopper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

backfrisch gibt es die erste Firmware um mit USBprog AVR32 und daran 
verbundende Flashspeicher zu programmieren.

http://www.embedded-projects.net/index.php?page_id=235

Ich hab bereits eine .bin Datei erfolgreich mit meinem USBprog zu meinem 
NGW100 übertragen.

Vielleicht gibts fuer andere auch Interesse für diese Lösung. Drum 
schreib ich das hier mal rein...


Gruss Bene

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich schaue regelmäßig im Firmwarepool nach den aktuellen Ständen der 
verschiedenen Programmerprojekten. Wäre es vielleicht möglich in die 
Tabelle das Datum des jeweils "aktuellen" Standes aufzunehmen, denn so 
kann man auf einen Blick erkennen ob es eine Aktuealisierung 
zwischenzeitlich gegeben hat ?

Ist nur so ´ne Idee :-)

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werde mir wohl mal ein USBProg nachbauen um mein Grasshopper 
wiederzubeleben :)

Hätte aber mal ne Frage, könnte man das USBProg nicht direkt mit 3,3V 
betreiben? Ich werd nur nicht ganz schlau aus dem Datenblatt des USB 
chips was man da genau ändern muß.

Auch was die beiden shotky-dioden bewirken ist mir etwas rätselhaft...
Eine(D2) als verpolungsschutz hätte ich ja verstanden aber eigentlich 
kann man den USB doch nur mit Mühe verpolen oder? D1 ist dann 
verpolschutz für die externe Schaltung?
Welche bei Reichelt verfügbare Diode könnte man den alternativ 
verwenden?

Gruß
Läubi

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja ich hab mal ein bischen im Code gestöbert...
Dort wo die ID ausgelesen wird wird ja geprüft ob das LSB = 1 ist um 
festzustellen das die ID gültig ist.
Man kann auch noch die Manufractuer ID testen:
Laut der Spezifikation ist das lezte bit = Odd parity der ersten 7

Also bei Atmel  1F = 0001111 Parity = 1
die restlichen 3 bytes könne ignoriert werden es sei den es steht nen 
continue drin (127) dann steht die ManID im byte 2....

Habs mal als PDF angehangen.

Könnte man also noch zusätzlich prüfen :)

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und noch ne Nachfrage gg Welche Funktion übernimmt JP3?
Ich hatte irgenwo auf der embedded Seite die Info gefunden wofür die 
Jumper sind... jezt find ichs aber nicht wieder grr

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Läubi:
JP3 ist der UART (mit RX, TX und den Versorgungsspannungen); wenn du RX 
und TX brückst, wird der Bootloader gestartet.

Übrigens ist dieser Thread schon im Jänner eröffnet worden. ^^

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gast wrote:
> @Läubi:
> JP3 ist der UART (mit RX, TX und den Versorgungsspannungen); wenn du RX
> und TX brückst, wird der Bootloader gestartet.
>
> Übrigens ist dieser Thread schon im Jänner eröffnet worden.
Ah danke für die Info... weißt du zufällig auch wo JP4(+Funktion) 
angeschlossen ist??
Im Schaltplan ist das nicht ersichtlich...
Ich weiß das der Thread etwas älter ist aber ich hoffe trozdem mal das 
Benedikt noch mitliest ;)

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ah danke für die Info... weißt du zufällig auch wo JP4(+Funktion)
>angeschlossen ist??
>Im Schaltplan ist das nicht ersichtlich...

Im Igel "show" eintippen und Leitung anklicken.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das ist PA7 - ist nur ein Schalter, der eventuell irgendwann einmal 
in den Firmwares verwendet werden kann.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles klar danke... Eagle Schaltplan konnte ich leider auf der Website 
nirgends finden sonst hätt ich da mein Glück versucht.
Hätte noch ne Frage zum USBN9604... kann ich an den V3.3 Anschluß 3.3V 
anlegen und den dann wahlweise mit 5V oder 3.3V betreiben? Im Datenblatt 
steht nur das man das bei 3.3V betrieb tun MUß aber nicht das man es bei 
5V auch tun darf... oder ich hab was übersehen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.