mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsabfall --> sauberer PC-Shutdown


Autor: Pierre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo zusammen,

ich habe ein embedded board mit 5volt betriebsspannung und ein display 
mit 12volt. beide werden über 2x12V bleiakkus betrieben.

board mit DC/DC 12V --> 5V
lcd direkt mit 12V

soweit so gut, funktioniert alles perfekt.
sobald die spannung ungefähr auf 11V "zusammenbricht", schaltet sich das 
display ab, der rechner läuft aber noch weiter (klar hat ja auch nur 
5V). das  mainboard kann nur die eigene spannung (=5v) überwachen, nicht 
aber die 12v spannung der batterien.

ich suche also eine lösung, ähnlich dem was in einer usv enthalten ist, 
welche direkt an den bleibatterien "misst" und feststellt, achtung 
spannung liegt jetzt bei 11,2 V --> LCD würde sich in 3 minuten 
abschalten, bitte computer herunterfahren.

ich brauche also zum einen ein (windows-)programm, welches permanent 
z.b. über serielle oder usb schnittstelle die "elektronik" an der 
batterie abfrägt, wieviel spannung noch anliegt und sollte sie den 
schwellenwert v. z.b. 11,2v unterschreiden, eine "akku-warnung" in 
windows ausgibt und dem benutzer sagt, achtung in 5min. fährt das system 
herunter, oder im notfall das system selbsständig herunterfährt.

1000 dank,

grüsse, pierre

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komparator(LM311) mit 5V betreiben und die 12V mit einem Widerstands-
teiler auf einen Eingang des OPV geben. Den andern Eingang mit einer
fest eingestellten Spannung beschalten, die von den 5V abgeleitet ist.
Mitkopplung ca. 1MOhm.

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je nachdem nichtinvertierender oder invertierender Eingang für den
festen Spannungswert verwendet wird, ergibt sich ein Schalten des
Komparators von low nach high oder umgekehrt. Dieses Signal kannst
Du dann auswerten.

Autor: Pierre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@jack: danke für das schnelle feedback

ich möchte aber nicht die 5v überwachen, sondern die 12v. dh. wenn ich 
deinen komperator nehme, dann würde er nur die 5v überwachen und die 
sind ja lange zeit garantiert. oder habe ich da etwas falsch verstanden.

mit welcher software wertet man üblicherweise so etwas aus?

kennt jemand ein buddle aus sw+hw die das macht? wie gesagt bei einer 
usv ist soetwas ja standard.

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>oder habe ich da etwas falsch verstanden.

Das hast Du. Die 5V werden nur (heruntergeteilt) als Spannungsreferenz
benützt und als Vcc für den Komparator. Die Messung der 12V wird über
Spannungsteiler gemacht.

Autor: Pierre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@jack welchen komparator könntest du empfehlen? typ + hersteller (z.b. 
tid, stm?)

danke grüsse, pierre

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe oben.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
völlig egal  - dafür geht jeder.

Autor: Pierre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok dann bleibt noch das problem, wie fange ich das ganze unter windows 
ab?

wo lege ich das signal des komparator an der seriellen oder usb 
schnittstelle an? wie kann ich das auswerten?

gibt es dafür irgendwo schon eine anleitung?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich brauche also zum einen ein (windows-)programm, welches permanent
> z.b. über serielle oder usb schnittstelle die "elektronik" an der
> batterie abfrägt, wieviel spannung noch anliegt und sollte sie den
> schwellenwert v. z.b. 11,2v unterschreiden, eine "akku-warnung" in
> windows ausgibt und dem benutzer sagt, achtung in 5min. fährt das system
> herunter, oder im notfall das system selbsständig herunterfährt.

Dies ist Bestandteil von Windows in Form des USV-Dienstes. Dieser wertet 
die Signalpegel zweier Handshakeleitungen der seriellen Schnittstelle 
aus (die eine signalisiert "Netzspannung ausgefallen", die andere "Akku 
(bald) leer").

Der USV-Dienst wird in der Systemsteuerung unter Energieoptionen 
konfiguriert.

Autor: Pierre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ha perfekt, jetzt komme ich der sache schon ziemlich nahe.

ok was mir jetzt noch fehlt:

1.) auf welchem pin an der seriellen schnittstelle muss jetzt ein 
negatives oder positives signal eingespeist werden?
2.) welche spannung muss auf dem pin der seriellen schnittstelle 
angelegt werden? oder muss man gnd auflegen?
3.) wie genau funktioniert das mit dem komparator? (<-- sorry, damit 
habe ich noch nie handiert)
gibt es dafür eine bauanleitung? wie schließt man was wo an?

was für einen LM311 nimmt man?

LM 311 N (NSC)
LM 311 N (STM)
LM 311 D SMD STM

Autor: Pierre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe eine info gefunden, dass man einen Öffner-Kontakt an Pin 7 und 
8 des 9-pol. Stecker anlegen soll.

ist das korrekt?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Polarität der verwendeten Signale ist konfigurierbar (siehe Anhang)

Die Funktion ist diese:
   CTS = Line fail
         (Power out)
   DCD = Low battery
   DTR = UPS shutdown
         (Signal from the server to the UPS to shut down)

Was Microsoft sich beim Entwurf des Konfigurationsdialoges gedacht hat 
und wie das im einzelnen zu interpretieren ist, entzieht sich gänzlich 
meinem Verständnis.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.