mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik kleine Spannung soll grosse Spannung regulieren


Autor: Paul Pracht (freshi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Da mein Elektronik-Wissen sich auf das Nachbauen von Schaltungen 
begrenzt, frag ich mal hier nach....

Aaalso.... ich möchte mit einem ATiny per PWM eine variable Spannung von 
0-5V erzeugen und damit eine grössere Spannung von 0-12V (also 0->0V... 
1->2,4V...5->12V) regulieren. Die 0-12V sollten auch mehr als 200mA 
hergeben.

Hintergrund: ich möchte mit dem ATiny einen Lüfter im PC steuern, der 
Tiny soll das autonom machen, aber fallweise auch mit dem PC im Dialog 
stehen.

Aber auch generell wäre eine "universale" Schaltung für so einen Zweck 
sicherlich hilfreich... man muss ja immer mal wieder etwas mehr "Saft" 
haben als ein MC hergibt.

Sowas gibt es bestimmt schon, aber eine richtig passende Schaltung hab 
ich noch nicht gefunden.

Vielleicht könnt Ihr mir da unter die Arme greifen (womöglich in Form 
eine kleinen Schaltplans?)  :-)

Merci

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>einen Lüfter im PC steuern

Kauf dir einen Prozessor der wenig Strom verbraucht, einen leisen Lüfter 
und einen guten Kühler - Fertig!

Dieses PC-getune und Lüftergebastle ist doch Kinderkacke. Mach was 
besseres mit deiner Zeit!


Michael

Autor: Torben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist so alt wie der Mikrocontroller das Thema. Benutze die Forumsuche.

Autor: Paul Pracht (freshi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael wrote:
>>einen Lüfter im PC steuern
>
> Kauf dir einen Prozessor der wenig Strom verbraucht, einen leisen Lüfter
> und einen guten Kühler - Fertig!
>
> Dieses PC-getune und Lüftergebastle ist doch Kinderkacke. Mach was
> besseres mit deiner Zeit!
>
>
> Michael

Vielen Dank für Deine freundliche und kompetente Hilfe!
:-P

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, ist nicht bös gemeint. Aber wenn ich dran denk was für ein riesen 
Aufwand du betreiben willst - für was? Damit du nachher deinen Lüfter 
etwas langsamer und schneller laufen lassen kannst...

Schau dich mal im Internet um, mit den richtigen Komponenten kannst du 
dir einen leisen UND leistungsstken pc bauen. Ohne ständig an der 
Lüfterdrehzahl zu schrauben!

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da mein Elektronik-Wissen sich auf das Nachbauen von Schaltungen
> begrenzt

Dann solltest du das ändern.

Du musst nur mal kurz überlegen. Warum kommt hinter dem Tiefpass der PWM 
eine Spannung von 0 bis 5V raus? Weil die PWM zwischen 0 und 5V hin und 
her schaltet. Also nichts einfacher als eine Spannung von 12V schalten.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest einen einfachen Verstärker mit einem Transistor aufbauen. 
Das Problem dabei ist, dass recht viel Verlustleistung am Transistor 
abfällt.

Deshalb nimmt man häufig PWM-Motorsteuerungen. Einfach mal suchen, gibt 
hier garantiert genug fertige PWM-Projekte für einen AVR.

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist Dein Google kaputt?
Lüfterregelungen gibts im Netz haufenweise.
Nur ein Beispiel:

http://www.uwe-freese.de/hardware-projekte/leiser_...

Autor: Paul Pracht (freshi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael wrote:
> Sorry, ist nicht bös gemeint. Aber wenn ich dran denk was für ein riesen
> Aufwand du betreiben willst - für was? Damit du nachher deinen Lüfter
> etwas langsamer und schneller laufen lassen kannst...
>
> Schau dich mal im Internet um, mit den richtigen Komponenten kannst du
> dir einen leisen UND leistungsstken pc bauen. Ohne ständig an der
> Lüfterdrehzahl zu schrauben!

Sorry, auch von meiner Seite, aber Deine Antwort ist nach wie vor am 
Ziel vorbei. (Frage:"Wie spät ist es?" Antwort:"Am Hauptbahnhof gibt es 
eine Uhr.").

Hätte ich eine Beratung für leise und leistungsstarke PC-Komponenten 
gebraucht, hätte ich in ein anderes Forum gepostet.

Was Dir wie ein "Riesenaufwand" erscheint, ist aus meiner Sicht 
vielleicht nur eine Bastelei.

Trotzdem Danke für Deine Meinung.

Autor: Paul Pracht (freshi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin wrote:
>> Da mein Elektronik-Wissen sich auf das Nachbauen von Schaltungen
>> begrenzt
>
> Dann solltest du das ändern.
>
> Du musst nur mal kurz überlegen. Warum kommt hinter dem Tiefpass der PWM
> eine Spannung von 0 bis 5V raus? Weil die PWM zwischen 0 und 5V hin und
> her schaltet. Also nichts einfacher als eine Spannung von 12V schalten.

Jaja, ich habe verstanden, dass PWM nichts anderes macht, als kurz 
zwischen 0 und 5V hin und her schalten. Ich habe auch verstanden, daß 
man mit einem RC-Glied die Spannung glättet.
Was mir als Laie allerdings nicht erklärt, wie ich ich daraus dann 
korrespondierende 0-12V mache?

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mosfet, am einfachsten N-Kanal. PWM ans Gate, Masse an Source, Last 
(Lüfter) zwischen Drain und +12V.

http://www.mikrocontroller.net/articles/Mosfet-%C3...

Autor: Paul Pracht (freshi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jack wrote:
> Ist Dein Google kaputt?
> Lüfterregelungen gibts im Netz haufenweise.
> Nur ein Beispiel:
>
> http://www.uwe-freese.de/hardware-projekte/leiser_...

BOAH!
Hätte ich mal nix von der Lüftersteuerung geschrieben!!!

Mir geht es hier nicht spezifisch um die Lüftersteuerung!
Meinetwegen nehmt an, daß ich mit dem ATiny eine 12V Glühlämpchen dimmen 
will!

Sonst würde im Betreff "Lüftersteuerung mit dem ATiny" oder so stehen.

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mir geht es hier nicht spezifisch um die Lüftersteuerung!

>Sonst würde im Betreff "Lüftersteuerung mit dem ATiny" oder so stehen.

Quatsch.
Was soll dann dies?

>Hintergrund: ich möchte mit dem ATiny einen Lüfter im PC steuern, der
>Tiny soll das autonom machen, aber fallweise auch mit dem PC im Dialog
>stehen

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du wirklich Strom ziehen willst, musst du hinter dem PWM ohnehin 
einen Treiber schalten, der kann dann auch gleich die 
Spannungsverstärkung übernehmen. Wo ist da das Problem?

Autor: Paul Pracht (freshi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jack wrote:
>>Mir geht es hier nicht spezifisch um die Lüftersteuerung!
>
>>Sonst würde im Betreff "Lüftersteuerung mit dem ATiny" oder so stehen.
>
> Quatsch.
> Was soll dann dies?
>
>>Hintergrund: ich möchte mit dem ATiny einen Lüfter im PC steuern, der
>>Tiny soll das autonom machen, aber fallweise auch mit dem PC im Dialog
>>stehen

...auch wenn es Dich überrascht, ab und an gibt es auch Informationen, 
die über das eigentliche Problem hinausgehen.

Anyway. Ich versuch mein Glück einfach in einem anderen Forum

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...auch wenn es Dich überrascht, ab und an gibt es auch Informationen,
>die über das eigentliche Problem hinausgehen.

Mich überrascht eigentlich nur, wie man mit so vielen Worten so wenig
Sinn mitteilen kann.

>Anyway. Ich versuch mein Glück einfach in einem anderen Forum

Ausgezeichnete Idee!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.