mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega128-JTAG-AVRStudio4


Autor: Dario B. (dba)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bin dabei die Fuses mithilfe von JTAG aus dem Atmega128 auszulesen, um 
die dann über AVR Studio 4 auf Externen Takt zu setzen und Programm 
(hex) in den µC zu Flashen.

Problem: AVR Studio erkennt nichts!

Probiert habe ich über USB-JTAG-Programmer (von Olimex).
Ikon in der Menüleiste "Com" ->aus der Platform alle versucht dann mit 
Port: "Auto", bzw. "USB" -> "Connect...".

Ergebnis: "Connect failed - Select AVR Programmer"

Weiss jemand woran es liegen könnte?
Gruß und vielen Dank.

Dario

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du mal einen Firmwareupgrade probiert?  Müsste irgendwie mit
avrprog.exe gehen, aus einem JTAGICE-Verzeichnis die Datei mit der
Endung .ebn flashen.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Probiert habe ich über USB-JTAG-Programmer (von Olimex).

Ob der überhaupt AVRStudio- bzw. AVR-Kompatibel ist?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STK500-Besitzer wrote:
>>Probiert habe ich über USB-JTAG-Programmer (von Olimex).
>
> Ob der überhaupt AVRStudio- bzw. AVR-Kompatibel ist?

Was sonst?  Die Clones clonen doch alle nur die Hardware des (alten)
JTAG ICE, die Firmware muss das AVR Studio dann da reinbringen.

Ja, das JTAG ICE mkI wird meines Wissens schon noch unterstützt.

Autor: Dario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg,

danke zunächst für die Antwort.

Das Problem muss woanders liegen.
Ich hatte vorher mit ´nem selbstgebastelltem ISP-Programmer
(Parallel-Interface) bei dieser Platine probiert, hat leider auch nicht 
geklappt. Bei einigen anderen Boards, mit diseem Parallel-Interface, hat 
das gut funktioniert.

Mir gehen langsam die Ideen aus, was man da noch tun kann.

Gruß
Dario.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein JTAG ICE sollte aber auch erstmal ohne angeklemmtes Target erkannt
werden und nicht gleich zu "Connection failed" oder so führen.

Autor: Dario (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nachdem ich den passenden Treiber installiert hatte, war das auch so. 
Insofern, war dein Tipp damit nicht schlecht.

Wie dem Dateianhang zu entnehmen ist, ist das Problem immer noch nicht 
beseitigt.

Kennst du solche Meldungen?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Hmm, kannste die paar interessanten Zeilen nicht einfach abtippen?
Davon abgesehen, die JPEG-Artefakte darin sehen scheußlich aus, guck
dir mal den Wiki-Artikel Bildformate an.  Trifft indirekt auch
auf das zu, aus dem du das PDF baust.)

Nun, bist du dir sicher, dass dein Target überhaupt richtig dran ist?
Vcc angeschlossen?  JTAG-Pins richtig verdrahtet?  Keine Kurzschlüsse
irgendwo?

Wenn weder ISP noch JTAG gehen wollen, ist da irgendwas Fundamentales
foul (zumal JTAG noch nichtmal einen laufenden CPU-Takt benötigt zum
Programmieren).

Autor: Dario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Hmm, kannste die paar interessanten Zeilen nicht einfach abtippen?
Davon abgesehen, die JPEG-Artefakte darin sehen scheußlich aus, guck
dir mal den Wiki-Artikel Bildformate an.  Trifft indirekt auch
auf das zu, aus dem du das PDF baust.)

Auch wenn sich das bei mir problemlos öffnen lässt und ich keinen 
"beinbruch" darin sehe, werde ich mich natürlich den gepflogenheiten 
hier in Forum anpassen und in Zukunft -bei Bedarf- JPGen anstatt PDFen.


Nun, bist du dir sicher, dass dein Target überhaupt richtig dran ist?
Vcc angeschlossen?  JTAG-Pins richtig verdrahtet?  Keine Kurzschlüsse
irgendwo?

Ja, ich bin mir sogar sehr sicher. Sichtprpüfung und durchgangsprüfng 
inklusive, mehrfach gemacht. War alles OK.


Wenn weder ISP noch JTAG gehen wollen, ist da irgendwas Fundamentales
foul (zumal JTAG noch nichtmal einen laufenden CPU-Takt benötigt zum
Programmieren).

Richtig. JTAG benötigt keinen Takt, dennoch ist die Meldung (ich hoffe 
die konntest du trotzdem lesen) nicht ganz erfreulich.
Ich sollte, was ich schon 1000 x gemacht habe und nichts dabei 
ungewöhnlich endecken konnte, die richtigkeit der Verbindungen zum 
Target überprüfen bzw. Fuses setzen. Um die jetzige Konfiguration der 
Fuses auszulesen muss man auf JTAG-Pins des µC zugreifen können, wenn 
man davon ausgehen kann, dass die Angaben im Datasheet stimmen und sich 
um einen neuen µC handelt.

Also, nach wie vor gibt mir dieses Problem keine Ruhe.
Für weitere trostende Worte bin ich endlos dankbar.

PS: Wie nehme ich Bezug auf deinen Text (erscheint grün), beim 
Antworten?
Unter "Formatieren" habe ich nichts gefunden :-(
Danke.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dario wrote:

> Auch wenn sich das bei mir problemlos öffnen lässt und ich keinen
> "beinbruch" darin sehe, werde ich mich natürlich den gepflogenheiten
> hier in Forum anpassen und in Zukunft -bei Bedarf- JPGen anstatt PDFen.

Nein, JPEG sollst du für Screenshots nun gerade nicht nehmen --
egal ob mit oder ohne PDF drumrum.  Du sollst dafür bitte PNG oder
hilfsweise GIF nehmen.  JPEG ist für Fotos gemacht worden und
funktioniert nur bei solchen, ohne dass es zu fürchterlich aussehenden
Kompressions-Seiteneffekten (sogen. Artefakten) kommt.

Bezüglich des PDFs: das bringt zumindest keinen Mehrwert.  JPEG, GIF
und PNG kann der Browser direkt anzeigen ohne irgendwelche Plugins
o. ä.

>> Nun, bist du dir sicher, dass dein Target überhaupt richtig dran ist?
>> Vcc angeschlossen?  JTAG-Pins richtig verdrahtet?  Keine Kurzschlüsse
>> irgendwo?

> Ja, ich bin mir sogar sehr sicher. Sichtprpüfung und durchgangsprüfng
> inklusive, mehrfach gemacht. War alles OK.

Bliebe nur noch ein kaputtes (oder zu langes) Kabel.

> PS: Wie nehme ich Bezug auf deinen Text (erscheint grün), beim
> Antworten?

Du benutzt unter dem Artikel den Link ,,Antwort mit Zitat''.

Autor: Dario B. (dba)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:
> Du benutzt unter dem Artikel den Link ,,Antwort mit Zitat''.

Alles klar. Ich konnte ,,Antwort mit Zitat'' niregndwo sehen. War ja 
klar, solange ich als "Gast" eingeloggt bin, geht ja auch nicht.

Bzgl. meines Atmegas, werde ich alle, auch theoretisch mögliche 
Fehlerquellen noch einmal durchgehen.

Ich melde mich hier in Forum wieder.

Bis jetzt vielen Dank.
Dario

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.