mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik VGA-Adapter 9-polig auf 15-polig


Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

Nach der Pinbelegung hier:
http://www.husvedvf.de/edp/cable/vga/vga_h.htm

habe ich mir ueberlegt, dass es problemlos moeglich sein sollte, einen 
Adapter von 9- auf 15-polig zu bauen indem man einfach alle Massen 
zusammenlegt und die Monitor-ID-Signale nicht anschliesst bzw. mit auf 
Masse legt. Gibt es da sonst irgendetwas zu beachten? Hintergrund ist 
wir wollen alte Computer an nen modernen Bildschirm anschliessen ;) 
Annahme: Die Frequenzen sind ausreichend...

Gruss,
Michael

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt mehr als eine 9 poligen Monitoranschlussbelegung. Das dürfte die 
einzige sein die funktioniert:
http://www.hardwarebook.info/9_to_15_pin_VGA

Das was du hast, dürfte EGA mit TTL Pegel sein, das kannst du alleine 
schon wegen den Frequenzen vergessen. Für CGA gilt ähnliches.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Signale an 9poligen Monitorausgängen (MDA/Hercules, CGA und EGA) 
sind einerseits Digitalsignale mit einem für einen VGA-Monitor viel zu 
hohem Spannungspegel (nämlich 5V) und andererseits sind die Horizontal- 
und Vertikalfrequenzen der genannten Ausgänge viel zu niedrig um von 
einem VGA-Monitor akzeptiert zu werden. CGA arbeitet mit einer 
Horizontalfrequenz von etwas über 15 kHz, MDA/Hercules und EGA arbeiten 
mit etwa 18 kHz.

VGA-Monitore wollen mindestens 30 kHz an ihren Eingängen sehen.

Um ein sinnvolles Bild zu bekommen, ist ein Abtastratenkonverter 
erforderlich, ein recht erheblicher Aufwand.

Das hier ist eine kommerzielle Lösung, die obendrein auch noch einen 
DVI-Ausgang aufweist:

http://www.bellequip.at/ihse/rgb_ega_cga_mda_dvi_v...

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Bedingung ist, die alten Teile machen VGA und nicht Hercules/CGA/EGA, da 
passen die Signale und Frequenzen nicht zu VGA.

Ansonsten gab es sehr selten auch 9pol. VGA, da würde dann ein Adapter 
reichen. Normalerweise konnten die dann nur Standard-VGA, also 640x400 
in 60Hz.

Das sollten Die aber notfalls die Grafikkarten der Computer und Google 
verraten...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Waere ja auch zu schoen gewesen hehe ;)
Gibt es eventuell irgendwo eine Schaltung, die man nachbauen kann? 
Ansonsten ist die kommerzielle Loesung ja schonmal was gangbares... thx 
Rufus.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst einen Scanrateconverter wie Rufus schon geschrieben hat.
Ein CPLD/FPGA, ein bischen Speicher, und fertig ist ein einfacher 
Scanrateconverter.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit FPGAs bin ich leider noch nicht bewandert :/
Aber ich werde noch weiter suchen vielleicht find ich ja was, jetzt 
weiss ich wenigstens wonach ich suchen muss, thx.

P.S.
Google is ja ganz schoen schnell hier:
http://www.google.de/search?hl=de&q=EGA+to+VGA+ada...

letzter Hit auf der Seite und wir sind wieder hier...

Autor: DaMerl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!

Ich hätte da ein ähnliches Problem: Ich habe demnächst einen Sony 
PVM-2730QM Studiomonitor (mit Röhre) hier stehen, und möchte neben 
meinen alten Spielekonsolen (SNES, Famicom, GX4000, etc.) auch meinen PC 
an das Gerät anschließen.

Der Monitor hat einen "Digital RGB Ausgang" 9-pol, D-sub, aber meine 
Grafikkarte hat ja einen 15-pol, D-Sub Anschluß. Kann es da zu 
irgendwelchen Problemen kommen, oder reicht da einfach ein Adapter? Der 
Monitor soll mit so ziemlich jedem Bildsignal zurecht kommen,was wir so 
kennen.

Beste Grüße und herzlichen Dank im Voraus!

Merl

Autor: DaMerl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Öhmmm, ich meinte natürlich "Digital RGB EINGANG"....

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DaMerl schrieb:
> Ich hätte da ein ähnliches Problem:
Und da musste ich mir jetzt das ganze alte Gelumpe durchlesen...

Wie wäre es, einen NEUEN Thread aufzumachen, und von dort an den hier zu 
verlinken?

DaMerl schrieb:
> Kann es da zu irgendwelchen Problemen kommen, oder reicht da einfach
> ein Adapter?
Hast du den Beitrag nicht gelesen?
> Der Monitor soll mit so ziemlich jedem Bildsignal zurecht kommen,
> was wir so kennen.
Dann würde ich sagen: probiers aus.

Und eine kleine Suche mit Guugel gibt:
http://forum.electronicwerkstatt.de/phpBB/search.p...
und da steht:
jetzt weiß ich allerdings nicht was für ein RGB signal er akzeptiert. 
ein gewöhnliches VGA zumindest nicht

EDIT:
LCD-Monitore tun sich da evtl. noch wesentlich einfacher mit 
verschiedenen Bildformaten, weil sie sowieso alles Analoge erst mal 
wandeln und zwischenspeichern müssen.

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> LCD-Monitore tun sich da evtl. noch wesentlich einfacher mit
> verschiedenen Bildformaten, weil sie sowieso alles Analoge erst mal
> wandeln und zwischenspeichern müssen.

Ja, so sieht das Ergebnis aber auch aus - etwa einen VGA-Modus von 720 x 
400 umgerechnet auf 1024 x 768 (realistisches Beispiel) kann man nur im 
äussersten Notfall akzeptieren. Röhrenmonitore liefern da eine 
wesentlich bessere Qualität, die waren schon immer für mehr als eine 
Auflösung geeignet, LCDs nicht wirklich.

Gruss Reinhard

Autor: DaMerl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.