mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Unbekanntes SMD Bauteil auf einer Fahrradrücklicht-Platine


Autor: Peter X. (vielfrass)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem ich am Sonntag mal wieder viel zu viel gefressen hatte, habe ich 
mir einen kleinen Verdauungsspaziergang verordnet. Das Wetter war 
regnerisch und sehr stürmisch (Sturmtief Emma) und mein Weg führte mich 
an einer Schule vorbei. Nachdem ich eine Weile die Graffities studierte 
hatte, fiel mein Blick zu Boden, und da sah ich ein geöffnetes 
LED-Fahrradrücklicht im Matsch liegen. Ich habe dieses dann, in ein 
Taschentuch eingewickelt, (schlammig) in die Tasche gesteckt, um es zu 
Hause untersuchen zu können. Die Lötseite habe ich fotografiert. Auf der 
Bestückungsseite ist noch eine grüne Leuchtdiode. Was mag die wohl 
bedeuten? Habe mit dem Labornetzteil eine Spannung angelegt. Bei 3V 
fließen 250mA und die fünf roten Leutdioden leuchten sehr hell.

Was mag das für ein schwarzes SMD-Bauteil sein???
Oben steht B8K unten 421 drauf.

: Verschoben durch Admin
Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die grüne LED zeigt den Batteriestatus an, verlischt sie, sollen die 
Batterien gewechselt werden. Das schwarze Bauteil könnte eine Z-Diode, 
ein Transistor oder eine Konstantstromquelle sein.

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch vielleicht mal den Schaltplan zu rekonstruieren - ansonsten 
schließe ich mich Travel Rec. an.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.onward.com.hk/v1/search.php
da hats mehrere Rücklichter dieses Herstellers

LED Battery Rear Light
With 5 bright LEDs
With optional integrated light sensor function

2 functions: steady and flashing

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Link geht so nicht , ein Javascript für "Rearlight" verhindert den 
direkten Link:
http://www.onward.com.hk/v1/category.php?category_id=0

Autor: Peter X. (vielfrass)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mal eine kleine Messreihe mit dem "Labornetzteil" gemacht.

1,6V die roten LED's glimmen
1,8V 10mA
2,0V 20mA
2,2V 70mA
2,4V 100mA
2,6V 140mA
2,8V 180mA
3,0V 220mA
3,2V 270mA

Habe dabei festgestellt, die grüne Led geht bei 2,8V aus.
Mit Digitalvoltmeter genauer nachgemessen:
Bei 2,67V aus, bei 2,55V wieder an.
Also eine Hysteresis.

Die roten LED's blinken auch nicht, das Fahrradrücklicht ist (war) also 
ein ganz einfaches.

Autor: Peter X. (vielfrass)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Konnte das Rätsel bereits lösen:
Es ist ein Spannungskomparator, der mit Hilfe der grünen LED anzeigt, ob 
die Batteriespannung noch OK ist.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na supi - ein Komparator ;-). In ´nem Fahrradrücklicht...

Autor: Geissenpeter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo kann man so einen Comparator in kleinen Stückzahlen kaufen?

Autor: wendelsberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knut Ballhause schrieb:
> Na supi - ein Komparator ;-). In ´nem Fahrradrücklicht...

Ueberwaching und Anzeige der Funktion muss sein, sonst gibt es keine 
Zulassung. (Auch wenn da niemand draufsieht).

wendelsberg

Autor: Marek N. (bruderm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seiko? -- Bauen die nicht Uhren?

Autor: Norbert M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marek N. schrieb:
> Seiko? -- Bauen die nicht Uhren?

Ja, aber nicht nur. Die bauen auch Radios, Musikzeugs (Synthesizer), 
Brillengläser, Drucker, Halbleiter, etc. - Epson gehört übrigens auch zu 
Seiko. Seiko is ein typisches japanisches Kabushiki Kaisha, die sind 
fast alle vertikal integrierte Mischkonzerne. Bis jetzt ist mir Seiko 
immer nur positiv aufgefallen, hatte noch nie eine Gurke von denen (die 
Tintenpisser der Handelsmarke Epson mit den verchipten Patronen aussen 
vor gelassen, andere Tintenspritzer werden ähnlich schlecht sein).

Knut Ballhause schrieb:
> Na supi - ein Komparator ;-). In ´nem Fahrradrücklicht...

Was spricht dagegen? Anscheinend taugt er für den vorgesehenen
Zweck und ist wohl auch günstig genug.

LG, N0R

Autor: 12V DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vom Gehäuse her könnte es auch ein Normaler Transistor sein. Haben die 
nicht auch solche Gehäuse?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.