mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Signature does not match selected device


Autor: Gregor B. (gregor54321)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hab hier einen Mega32, der lässt sich auslesen, beschreiben und 
verifizieren, über JTAG und ISP. Er sagt aber immer, seine Signature 
wäre 0xff ff ff. Warum?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Signatur ff ff ff ist, sollte das Auslesen über ISP ebenso nur 
ff ergeben. Setze mal die ISP-Frequenz herunter.

Autor: Gregor B. (gregor54321)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Dragon ISP Freq 125kHz, Signature bleibt bei 6x f.
JTAG steht auf 115kBaud (nicht änderbar) auch hier 6x f. Eine 
"ordentliche" JTAG ID gibts aber: 0x1950203f.

Am STK500 115kHz und keine Änderung, auch völlig ohne Außenbeschaltung. 
IC im Arsch? Was bring HV-Proggen?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läuft das Programm denn?
Unter abnormalen Betriebsbedingungen kann es vorkommen, daß die Signatur 
gelöscht wird. Dies wurde bereits nachgewiesen und sogar hier im Forum 
diskutiert. Ein Verfahren zum kontrolliertem Beschreiben der 
Signaturbytes ist jedoch nicht bekannt.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Signatur FF heisst doch nur, dass der uP nichts rausgibt. Schau mal ins 
Tutorial, da gibt's ne Menge Hinweise, was faul sein könnte.

Autor: Gregor B. (gregor54321)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh man, ich trau es mich gar nicht zu sagen... Hab das ISP-Kabel falsch 
markiert und falsch rum drauf gesteckt. 180° gedreht und siehe da: es 
geht. richtige Signatur... Ich frag jetzt auch nicht mehr warum JTAG.... 
Ich guck lieber selbst nochmal. ;o)
Interessant ist aber, warum sich mit falsch (zumindest nicht ganz 
richtig) verkabeltem JTAG die Fuses etc lesen lassen.

Autor: Erik S. (erik_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine mich zu erinnern, dass bei falscher Device-ID die Fusebits 
nicht wirklich ausgelesen werden, sondern die Werkseinstellung angezeigt 
wird.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gregor B. wrote:

> Hab das ISP-Kabel falsch
> markiert und falsch rum drauf gesteckt.

Und mit dem falsch gestecken Kabel ist möglich: Zitat "der lässt sich 
auslesen, beschreiben und verifizieren"???

Autor: Gregor B. (gregor54321)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab jetzt nochmal aufm Steckbrett nur den Mega32 und den ISP Stecker 
montiert. Programm lässt sich über ISP einspielen, läuft laut Oszi auch 
korrekt, aber Signature bleibt 0xff ff ff ?!?

Meinen Widerruf von gerade stellte ich darauf, das ich das Problem 
scheinbar in einer bestehenden und funktionierenden Schaltung 
nachvollziehen konnte. Bin gerade noch etwas Wirr. 2 Programmer; 3 
Schaltungen.

Vom STK500 ließ sich der Einzelchip per ISP proggen und funktionierte, 
falsche Sign.
Vom Dragon genau das gleiche Bild.

Vom Dragon via JTAG, ließen sich fuses lesen, ändern, verifizieren. 
Programm läuft. Falsche Sign.

Sieht also so aus als gänge alles wunderbar, außer das die Signatur 
spinnt.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gratuliere!  Es ist dir halt gelungen, die Signature zu löschen.
Sind ja letztlich auch nur ein paar Flash-Zellen.

Das war in den Anfangszeiten der AVRs relativ gängig, insbesondere
natürlich mit billigen Parallelport-Dongles, bei denen man sich mit
dem Timing ja auch nie völlig sicher sein konnte.  In letzter Zeit
habe ich es nicht mehr erlebt, vermutlich muss man bei aktuellen
AVRs auch ein paar Klimmzüge mehr machen als nur ,,aus Versehen''
eine falsche Bitfolge abzuspielen, damit man die hidden fuses
verwurschteln kann.  Andererseits ist der ATmega32 ja auch noch
Technologie von 2002 oder so etwa.

Die Appnote AVR910 hat sogar noch irgendwo einen Satz stehen, dass
die Signature als 0xffffff erscheinen kann und in diesem Falle wohl
eben mal gelöscht worden war. ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.