mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD-Display über uC unter Linux ansteuern


Autor: Merik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits.

Ich habe vor ein LCD-Display vom Typ KCS057QV1AJ-G23 mit einem uC 
anzusteuern. An sich kein so grosses Problem.
Mit Hilfe von DSL (damn small linux) soll das Display später als Minipc 
ins Auto verbaut werden, und dort hauptsächlich MP3s abspielen.

Und hier beginnen bereits die Probleme:
0) Was für einen uC eignet sich für so ein Projekt
1) Das Mini-Linux soll von einer 1GB Mini-SD-Karte gestartet werden.
2) USB-Port zum einspielen der Musikstücke.
3) Musik-Ausgang über "Kopfhörerbuchse" 3.5mm
4) Da das Display kein Touchscreen ist, soll ein alter Trackball bzw ein 
altes Laptop-Touchpad als Steuergerät dienen.
5) Zu Wartungszwecken soll eine PS2/USB-Tastatur angeschlossen werden 
können.

Warum ich keinen MP3-Player bauen möchte:
In verschiedenen Entwicklungsschritten sollen nach und nach eine 
Freisprechanlage über Bluetooth sowie Internetzugang über WLAN 
hinzukommen.

Was das Budget angeht:
Ich hab max. 100 euro zur Verfügung.
Anschlussbuchsen, Blockkondensatoren und Widerstände kann ich sehr 
günstig aus dem Elektroniklabor meiner Firma beziehen.

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Display, was Musik abspielt? ;)
(ich weiss, sowas ist bereits in der erprobung)
Für 100€ wirds eng. nen ngw100, oder nen microATX würde vielleicht 
passen, wobei die letzteren auch wieder teurer sind. Nen günstiges 
ARM-Board fällt mir grad nich ein. Den Grasshopper könnteste auch 
nehmen, der hat aber afaik kein sd-card-halterung, und ob die pins 
rausgefuehrt sind weiss ich auch nich.

Autor: manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ein einfacher µC ala MEGA-xx wirds da sicher nicht mehr tun. Eher 
so was wie AVR32... Dazu noch ein wenig SDRAM, einen framebuffer Treiber 
für Linux,... also mit 100€ kommst du da nicht weit.

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab gard gesehen, daß du nur nach µC gefragt hast. Arm7/Arm9/AVR32. Aber 
nur mit ordentlich RAM, da Linux aufm 2106 nich läuft. Und DSL ist afaik 
fuer x86, kann man zwar portieren, aber es gibt auch fertiges.

Autor: Merik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein paar denkbare alternativen wären folgende:

Das DSL ebenfalls über einen USB-Stick laden.
Den DSL-Part ganz verwerfen, und ein grafisches OS selbstschreiben.
Da würd ich dann aber wohl ne ganze Menge Hilfe brauchen.

Ach ja: das Display soll die Musik nicht abspielen ;)
Sondern lediglich als Auswahlmenü für die Alben, etc dienen.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich hab max. 100 euro zur Verfügung.

Für den Preis kriegst du keine eigene Hardware hin, da musses etwas 
Massenproduziertes sein...

Allein die für geeignete AVR32 / ARMs nötige Multilayerplatine 
(BGA-Gehäuse!) dürfte den Preisrahmen schon sprengen...

Kauf dir bei Ihh-Bäh / Flohmarkt nen älteren PDA, für den es ein Linux 
gibt.
Bluetoth, WLAN, (Touch-) Display, SD-Card-Slot, Soundkarte, USB-Device, 
etc ist dann schon dabei.

Den raus aus dem Gehäuse, eigene Stromversorgungsschaltung dran, rein in 
neues Gehäuse, erstmal fertig.

Mit etwas Datenblattstudium zum verbauten Prozessor findest du dann 
wahrscheinlich noch ungenutzte IOs, die du für Trackball/Tastatur nutzen 
könntest.

Autor: manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
am besten, billigsten & einfachsten wäre wohl ein ausrangierter x86 + 
ein passendes VGA Display bei der Bucht. Dann werden auch die 100€ 
realistisch + der Entwicklungsaufwand minimal.

Autor: Merik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du machst mich neugierig.
Weil das einzige kleine OS, dass mir google geliefert hat, war DSL...
kann natürlich auch sein, dass meine Suchbegriffe nicht besonders 
treffend gewählt waren.

Grundsätzlich such ich nach Informationen zu allen Problemen.
Warum ichs nicht selbst mache:
Zusammen findet man meistens mehr. Und evtl. findet sich ja wer, der 
schon Erfahrungen mit einem ähnlichen Projekt gesammelt hat.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleine Linux-distribution für ARM, AVR32 und co:

http://www.angstrom-distribution.org/

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht bekommste auch nen GP2X(F100) guenstig. Da der neue F200 raus 
ist, verkloppen den alten einige. Der kann was du brauchst. www.gp2x.de 
(oder so) und da im forum guggn ;)

Autor: ???? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wiso nicht einfaches Notebook (mit drukeranschluss) kaufen fertig...

Autor: andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
optimal finde ich für so etwas einen Router. Diese kosten ca. 30-50 
Euronen, da läuft oft Linux schon drauf (ca. 32MB Flash) und sie haben 
oft auch schon einen USB Port. Netzwerkanschlüsse sind natürgemäss mehr 
als genug darauf ;-).
Da musst Du mal danach googeln. Es gibt da einige Projekte, die sich mit 
den aufspielen geeigneter Linux Distributionen auf diverse Router 
beschäftigen. Für das Preis/Leistungsvehältnis sind die Dinger IMHO 
unschlagbar.

Gruss
Andy

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
32MB Flash?? haben wohl die wenigsten in dem Preissegment, wenn 
überhaupt.

Autor: andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Möglich, dass Du da recht hast. Den genauen Speicher habe ich nicht mehr 
im Kopf. Die Kisten reichen jedenfalls für diese Anwendung.
Und einen USB Stick kann man da oft ja auch noch dranhängen.

Mehr dazu hier: http://www.linux-mips.org/wiki/Main_Page

Gruss
Andy

Autor: Das Donsche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Mini PC für richtig wenig Geld
http://www.tomshardware.com/de/D201GLY2-Mini-ITX-I...
gibt wohl auch schon Linux (DSL) Tests damit die gut funktioniert haben.
Will das Ding selbst benutzen fürs Auto, allerdings zur Datenauslese.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.