mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Auswahl Mikrocontroller


Autor: Ralph Kessler (rrzx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich arbeite noch nicht sehr lange mit Mikrocontroller. Bisher 
hauptsälich mit SPS-Steuerungen (Siemens S7). Ich bin mache momentan 
eine Ausbildung als Ingenieur Berufsbegleitend.
Ich möchte ein Projekt mit einem Mikrocontroller lösen. Der 
Mikrocontroller sollte ca. 40 DIOs haben, 2xPWM Ausgang, 4xAnaloge 
Eingänge, 2xAnaloge Ausgänge und man müsste noch ein Display ansteuern 
können (das Display besizt einen SED1520 DOT MATRIX LCD DRIVER). Was für 
ein Controller würdet ihr empfehlen? Ich habe bisher unsere 
Schulcontroller immer mit Java programmiert.(war ein Motorola MPC555 und 
MC68332)

Mfg
Ralph Kessler

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAC-Ausgänge sind eher selten und schränken daher die Auswahl ein. 
Wenn's nicht direkt eilig ist, implementiert man das meist mit PWM und 
Tiefpass.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck Dir mal die ATMEGA AVRs oder die nagelneuen ATXMEGA AVRs an.

http://www.atmel.com

Autor: Schoaschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Für den DA-Wandler solltest du wohl eher ein externes Bauteil verwenden.

Mit deinen anforderugen kommst du um ein SMD IC nicht herum, dessen bist 
du dir doch bewusst oder? Falls es denoch ein DIP sein soll, wäre ein 
IO-Expander für die IOs am besten.

Ansonst schau dir doch mal die PICs (PIC18F oder PIC24F/PIC24H) an.
Einsteigerinfos gibts unter www.sprut.de
C-Compiler gibts dafür auch gratis im Netz.

mfg SChoasch

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MSC1212 Texas

Autor: Luther Blissett (luther-blissett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten Anforderungen sind einfach, bis auf, wie gesagt, der DAC. 
Wenn die Tiefpassfiltermethode für deine Anwendungen nicht ausreicht, 
dann muss man ein bischen suchen.

Von Silabs gibt es eine Reihe von MCU mit DAC:
http://www2.silabs.com/tgwWebApp/appmanager/tgw/tg...

Die PSoC von Cypress sind interessant, die haben DAC und überhaupt
kann der ganze interne Analoge/Digitale Peripherieteil benutzerdefiniert
verschaltet werden:
http://www.cypress.com/products/?gid=13&fid=24&cat...;

Die Silabs und Cypress basieren mehr oder weniger auf einem 8051 Kern 
(die Cypress etwas weniger). Das ist ein zwar etwas altmodisches, aber 
doch
ziemlich erfolgreiches design - du wirst dich aber mit C oder Assembler
anfreunden müssen.

Aktueller wären ARM Cores. Analog hat eine ganze Reihe ARM7 basierender 
Cores mit DAC, ADUC7026 könnte hinkommen.
http://www.analog.com/en/subCat/0,2879,762%255F%25...

Den gibt es auch auf einem Entwicklungsboard für 60 Euro:
http://www.olimex.com/dev/aduc-p7026.html

Autor: Ralph Kessler (rrzx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Besten Dank für die vielen Antworten

Der DAC-Ausgang ist der den ich nicht unbedingt benötige... Durch eure 
Antwortet werde ich demfall auf diesen verzichten..

Mfg
Ralph Kessler

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du bei 16/32 Bittern bleiben möchtest, gibt es von Renesas eine 
Menge geeigneter µCs. Starterkits kosten so 150,-- und sind z.B. für 
H8SX/1664 und SH7211 erhältlich. Da mußt Du auf garnichts verzichten und 
hast ein Board, eine Entwicklungsumgebung und hohe Leistung.

Autor: Holger Laut (holger1995)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich würde gerne mit einem Microkontroller eine Aufgabe testen. 
Ich will 16 LEDs anteuern, die unterschiedlich angeschaltet werden 
sollen. Der Controller soll mit zwei Schieberegister verbunden werden. 
Ich bräuchte jetzt ein Board, was 16 Bit aufweist und wo ich die zwei 
Bauteile extra an löten kann.

Herzlichen Dank

Gruß
Holger

Autor: Trolljaeger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knut Ballhause schrieb:
> Guck Dir mal die ATMEGA AVRs oder die nagelneuen ATXMEGA AVRs an.

Die sind schwarz und haben silberne Beinchen. Er hat konkrete 
Vorstellungen. Welcher Mega passt denn?

Autor: Trolljaeger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger Laut schrieb:
> Der Controller soll mit zwei Schieberegister verbunden werden.
> Ich bräuchte jetzt ein Board, was 16 Bit aufweist und wo ich die zwei
> Bauteile extra an löten kann.

Bei externen Schieberegistern braucht es keine 16 Outputs am µC.

Für den billigen Sofortstart bietet sich das TI MSP Launchapd an. Deine 
eigenen Schaltungsversuche packst du auf ein kleines Steckbrett. Die 
Entwicklungsumgebung gibt es für lau. Mit Grace bekommst du auch einen 
Konfigurator für die Peripherals.

Autor: Gregor B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, warum müsst ihr eine Frage zu einem aktuellen Problem an einen 
fünf Jahre alten Thread anhängen?

Ich hab' erst mal alles gelesen, bis ich es gemerkt habe.

Autor: Holger Laut (holger1995)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trolljaeger schrieb:
> Holger Laut schrieb:
>> Der Controller soll mit zwei Schieberegister verbunden werden.
>> Ich bräuchte jetzt ein Board, was 16 Bit aufweist und wo ich die zwei
>> Bauteile extra an löten kann.
>
> Bei externen Schieberegistern braucht es keine 16 Outputs am µC.
>
> Für den billigen Sofortstart bietet sich das TI MSP Launchapd an. Deine
> eigenen Schaltungsversuche packst du auf ein kleines Steckbrett. Die
> Entwicklungsumgebung gibt es für lau. Mit Grace bekommst du auch einen
> Konfigurator für die Peripherals.

Hallo, der Controller sollte aber mindesten zwei Ports (Eingang) haben, 
weil ich acht Taster und 8 LEDs ansteuern möchte. Somit wären zweit 
Ports nötig jeweils 8 bit.

Autor: Trolljäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wofür dann die Schieberigster?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.