mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ARM Cortex-M3


Autor: Sven Woehlbier (woehlb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich weiß werden ARM Cortex-M3 basierte Mikrocontroller von ST und 
Luminary bereits vom z.B. Rowley Crossworks for ARM unterstützt.

Wie sieht das aber mit dem GCC auf http://www.gnuarm.org aus? 
Unterstützt Openocd ARM Cortex-M3 Mikrocontroller? Wäre also die 
folgende Toolzusammenstellung für die Entwicklung für ARM Cortex-M3 
Mikrocontroller geeignet?

- GNUARM
- Openocd
- Eclipse (inkl. CDT- und Zylin-plugin)

Bzw. welche andere Alternativen gibt es? Wird das Openocd überhaupt noch 
weiterentwickelt? Man kann es zwar auf http://www.yagarto.de noch 
finden, aber auf der eigentlichen Homepage 
http://openocd.berlios.de/web/ ist es verschwunden.

Tschau Sven!

Autor: B. Köppel (bekoeppel) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe das vor ein paar Wochen an meinem Luminary 
LM3S811-Evaluationsboard ausprobiert (in Debian).
Schau dir doch mal die beiden Links an:
Schritt-für-Schritt-Anleitung: http://moteprime.org/article.php?id=27
Geht bei mir in Debian (mit VMWare virtualisiert) wunderbar.


Beispiel-Programme: 
http://www.siwawi.arubi.uni-kl.de/avr_projects/arm...
Funktionieren bei mir auch :-)

Gruss,
Benedikt Köppel

Autor: Sven Woehlbier (woehlb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Benedikt für Deinen Hinweis!

Das Sourcery G++ Lite for ARM werde ich mal ausprobieren. Außer das nur 
die Command line tools enthalten sind, scheint es keine weitere 
Einschränkung zu geben. Stimmt es, daß das Sourcery G++ Lite der GPL 
Lizenz unterliegt?

Wie sieht es mit dem Openocd aus, wird das trotz fehlender eigener 
Homepage noch weiterentwickelt?

Tschau Sven!

Autor: Erwin Reuss (er-tronik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich programmiere seit ein paar Wochen die STM32-Controller erfolgreich 
mit dem Sourcery G++ Lite.

Openocd mit einem FT2232-basierenden JTAG-programmer klappt hier auch 
wunderbar. Da ja sogar vor kurzem erst die Cortex-M3 in Openocd 
eingebaut wurden, denke ich mal, daß das Projekt auch weitergeführt 
wird. Wäre schade, wenn das nicht so wäre, aber die Sourcen sind ja frei 
verfügbar, damit wird das Teil so schnell nicht sterben.


Erwin

Autor: Sven Woehlbier (woehlb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Erwin,

schön zu wissen, daß es auch mit den STM32-Controllern funktioniert. 
Denn ich persönlich tentdiere im Augenblick auch zu den STM32.

Die Typauswahl ist zwar noch nicht so groß wie bei Luminary, aber es 
gibt STM32 mit 12Bit ADU's, und für meine Anwendung wären 10Bit ADU's zu 
knapp. Die STM32 scheinen im Schnitt etwas teuerer zu sein, aber wenn 
ich den eingesparten externen ADU berücksichtige, relativiert sich das 
wieder.

Tschau Sven!

Autor: Dominic R. (dominic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://openocd.berlios.de/web/ funktioniert hier bei mir.

Cortex-M3 Support gibt es schon seit ner ganzen Weile, also definitiv > 
1,5 Jahre. Richtig "neu" ist die Unterstützung für ARM11.

Die Webseite ist sicherlich kein Indikator für die Aktivität der OpenOCD 
Entwicklung, aber ich werd zumindest versuchen, ab und an mal etwas 
Neues zu schreiben.

Grüße,

Dominic

Autor: Sven Woehlbier (woehlb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dominic,

Die Homepage http://openocd.berlios.de/web/ wird bei mir zwar 
aufgerufen, aber es wird nur eine leere weiße Seite gezeigt. Dabei ist 
es egal ob ich den Firefox oder Internetexplorer benutze.

Tschau Sven!

Autor: Sven Woehlbier (woehlb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dominic,

zur Ergänzung noch die folgende Bemerkung. Ich arbeite immer hinter 
einer Firewall, HTTP ist aber immer freigegeben. Ist noch ein weiterer 
Port notwendig, um auf Deine Homepage zugreifen zu können?

Tschau Sven!

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei mir gehts auch...(linux + firewall)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.