mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Realisierung einer Zeitverzögerung mithilfe eines LM339


Autor: Jigger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle Menschen die sich auskennen,

habe folgendes Problem... ich soll eine schaltung realisieren, wo man am 
eingang ein impuls drauf gibt...und am ausgang dann dieser impuls 
ankommt und noch um 100us verlängert wird, bevor er wieder auf 0v 
zurückkehrt... zur hilfe soll ich auf jeden fall den LM339 verwenden.... 
könnt ihr mir bitte tips geben...wie ich das realisieren kann....

bin leider nicht so ne leuchte was das elektronikzeugs angeht....

grüße

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur so ein Ansatz:

Minus Eingang des OPs auf U/2, Puls über eine Diode an den Plus Eingang. 
Parallel zum Plus Eingang einen kondensator und einen Widerstand. Kommt 
der Impuls schaltet der OP direkt und über die Verzögerung des 
Ausschaltens wird der Impuls verlängert. Der OP schaltet zurück, wenn 
der Kondensator über den Widerstand soweit entladen ist, bis der Plus 
Eingang U/2 unterschritten hat.

Nur etwas rechnen mit Tau (= R*C).

MW

Autor: Jigger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
werd's gleich mal probieren... vielen dank erstmal..
gruß

Autor: Jigger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieder eine blöde frage... den puls gibt man wie genau ?? wenn ich so 
verschalte wie oben ??  ist das nur ein kurzes hochschalten einer 
spannung oder wie stellt man sich das vor ??

und zur rechnung mir tau... in wieweit hängt eds nochmal mit der 
pulsweite zusammen ??

Autor: autor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tau kommt vom Kondensator. Ein RC-Glied ist ja eine Serie von ohmschen 
Widerstand und Kondensator.

Ein RC-Glied verändert gegenüber der Zeit seinen Widerstand.

wenn entladen, dann steigt mit dem ladevorgang der Widerstand an.

wenn geladen, dann hat der C Energie gespeichert, ähnlich wie eine 
Battarie. Diese kann dann wieder abgegeben werden, auch wenn die 
ladespannung weg ist, dann kann sich der C entladen und bewirkt nen 
Stromfluss.

Tau ist ca 1/5 des Ladevorgangs
nach Tau sekunden hat der Kondensator 63% erreicht!(für das laden)

Tau = R * C

Autor: autor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich noch mal:

deine frage war ja, was RC bewirkt....

also, RC bewirkt, dass nach abschalten der spannung(pwm ist low) die 
spannung doch noch da ist. nur jetzt halt von einer anderen quelle. 
jedenfalls wird dafür gesorgt, dass ein pwm-high signal den c aufläd
wenn das pwm-signal low wird, entläd sich der C und bewirkt das gleiche, 
als würde das pwm etwas länger auf high bleiben.

verstanden?

Autor: Jigger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank erstmal für die infos zum tau...

eine weitere frage ist jedoch noch....  wie ich mir diesen Impuls am 
eingang vorstellen kann? gibt's sowas wie nen impuls generator oder 
nimmt man da ne normale spannungsquelle oder wie oder was  :-)

viele grüße

Autor: Latissimo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sazu braucht man eine "pwm"

Diese generiert dir ein Rechecksignal, was eine Bestimmte Frequenz und 
Duty-Cycle hat(Leistung)Rechtecksignal bedeutet ja, dass du zwischen den 
zwei Zuständen 0V und XV wechselst.
U
^_____      ____      ____
|     |    |     |    |
|     |    |     |    |
|     |    |     |    |
|     |    |     |    |
|_____|____|_____|____|_____> t


dieses PWM-Signal kann von einem Mikrokontroller kommen. Oder du nimmst 
ein Komparator!

je länger die High-Flanke innerhalb einer periodendauer besteht, desto 
mehr Leistung wird dem Verbraucher gegeben. logisch oder?

zur pwm:

http://de.wikipedia.org/wiki/Pulsweitenmodulation#...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.