mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche Beschreibung vom VBUS (VegaBus)


Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen!

Hat evtl. jemand Unterlagen oder irgend eine Beschreibung des 
Vega-Busses?
Ich meine den Bus, der in der Heizungs- (Solar) Technik verwendet wird.
Z.B. Resol verwendet den:
http://www.resol.de/de/german.shtml?Produkte/BusZu...
Würde den gerne in meine Heizungssteuerung einbinden.

Gruß Th.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Thilo,
an demselben Bus habe ich mir auch schon mehrmals die Zähne ausgebissen, 
allerdings ohne greifbaren Erfolg. RESOL gibt sich sehr bedeckt und hat 
keine Dokumentation veröffentlicht (VEGA bietet Module an, ich bin mir 
aber nicht wirklich sicher, ob es sich wirklich um dasselbe Protokoll 
handelt).
Das binäre Format ist recht unhandlich - vor allem die Zahlendarstellung 
der Messwerte, die allem Anschein nach nicht nach IEEE ist.
Man kann mit dem RESOL Service Center die Rohdaten der V-Bus-Geräte 
einsehen (DeltaSol M und ES), allerdings dann auch nur auf der 
RS232-Seite, nach dem V-Bus - Modem. Ob bei der Umsetzung etwas an 
Information verloren geht oder umgestellt wird oder nur eine 
"elektrische" Umsetzung stattfindet, entzieht sich meiner Kenntnis.
Man könnte wohl auch auf die Zweidraht-Verbindung (V-BUS) selbst 
"sniffen", aber eine umfassende Dokumentation ist natürlich etwas 
anderes als die reine Empirie. In meinem Fall wollte ich, je nach 
Messwert, eine PC-automatisierte Änderung der Parametrisierung des 
Differenzreglers vornehmen, bin aber nie hinter das Geheimnis gekommen.
Über irgendeinen Wink in diese Richtung wäre ich ebenfalls sehr dankbar.
Viele Grüße!
Wolfgang

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Wolfgang,

na, das sieht ja nicht grade ermutigend aus. :(
Ich wollte die Daten des Solarreglers (Triton IId) an meine 
Heizungssteuerung übergeben und dort in die Visualisierung, 
Leistungsbilanz usw. einbinden.

Mir scheint das Ganze eine Art HART-Protokoll zu sein, muss mal den 
Adapter dranhängen und sehen was kommt.
Werde mich melden falls ich was 'rauskriege.

Autor: Ebc Ebc (ebc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Gibt's schon was neues. Ist es ein HART Protokoll ?
fg
Christian

Autor: sven .fr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sucht mal nach der vissmann steuerung die ist baugleich für solar und 
irgendwo im netz hab ich schon teile des bus protokols gefunden geh mal 
suchen auf der hdd von mir.

sven

Autor: Sven F. (sven0876)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.viessmann.de/de/products/regelungstechn...

so nochmal jetzt eingelockt

auf alle fälle ist es elektrich eine rs485 schnittstelle

sven

Autor: Sven F. (sven0876)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.haustechnikdialog.de/Forum/Default.aspx...

da steht etliches über den v-bus km-bus...

sven

Autor: Ebc Ebc (ebc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die links.
soweit ich jetzt mal gesucht habe steht sehr viel über die Protokolle 
drinnen. Gut, aber anscheinend ist jeder bereit > 100€ und mehr für die 
Anbindung an PC etc auszugeben.
Aber wenn es RS485 Schnittstelle ist, dann kann man sich ja billig einen 
wandler nach rs232 besorgen / bauen. Werde ich mal die Wochen probieren.
Auf keinen Fall würde ich mir aber einen Umsetzter kaufen, einfach zu 
teuer.

Autor: Sven F. (sven0876)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
irgendwo war auch noch die baunaleitung aber es geht rein ein r485 
2draht  wandler ohne probleme dafür nur für die heizungsteuerung 
benötigst du ein optisches interface bei solar nur nen rs232 rs485 
wandler ebay 7€ hat glaub ich meiner gekostet und geht. nur komm ich zur 
zeit nicht dazu mich weiter zu beschäftigen aber vom grundsatz will ich 
solar und heizung auswerten und aufzeichnen.

sven

Autor: Sven F. (sven0876)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: omega (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

schaut mal hier:

http://fiero.dyndns.org/solaranlage

Das Protokol des Vbus kann ich auf persönliche Anfrage zumailen.

ciao
Kai

Autor: Ebc Ebc (ebc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ,
ja wäre super, cebner at gmx at

christian

Autor: Ebc Ebc (ebc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
übrigens ,
super gemacht die Homepage, wow nicht schlecht

Autor: kohbrink (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich plane genau das gleiche und suche ebenfalls das VBus-Protokoll.
Wäre es möglich, mir die Detrails zu senden??

andreas.fleischhauer@t-online.de

Danke schön dafür...

Autor: sven0876 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bitte auch mal an mich schicken!

Klasse homepage

sven0876 [at) lycos [dot) de

Autor: shaddow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haette auch sehr grosses Interesse :
trashdevice (at) googlemail.com

Autor: ush (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@omega
bitten senden Sie mir auch das V-Protokoll zu

Vielen Dank
ush
uwe-stellmach(at)web.de

Autor: Christian Happach (oachappy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auch ich bin schon länger auf der suche nach dem Protokoll.

Könnte ich eine Mail haben ?

an:   christian at christian-happach dot de

Danke

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin auch interessiert: anhe21(at)yahoo(dot)de

Danke

Autor: Axel Thobaben (athobaben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kai

Zur Info - die Österreicher Firma Windhager verbaut auch den VBus und 
die Steuerungen von RESOL.

Da ich am 8.12.08 einen neuen Kessel mit Solaranlagebekomme wäre ich 
natürlich auch ganz stark an der Info interessiert....

Bitte senden an: axel "." thobaben "ät" gmx.ch

Danke
Axel

Autor: Joachim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auch ich suche Details zum Protokoll. Koennte ich bitte Infos an:
Joachim dot Diener at tum dot de
erhalten?

Besten Dank und viele Gruesse

Joachim

Autor: Felix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auch ich suche Details zum Protokoll. Koennte ich bitte Infos an:
felix dot schwarz at gmx dot ch
erhalten?

Besten Dank und viele Gruesse

Felix

Autor: Ebc Ebc (ebc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Zur Info:
Also heute hatte ich endlich mal Zeit um eine Kommunikation mit meinen 
Solarregler aufzubauen. Hardwaremäßig habe ich es mit einem RSS485 <-> 
RS232 Umsetzter versucht aber hatte keinen Erfolg. Bei mir konnet ich 
eine Kommunikation mittels TTL <-> RS232 (MAX232) Umsetzter erfolgreich 
testen. Mit dem Resol Service Center Ligt konnte ich danach Daten 
auslesen. Mein Solarregler ist ein SKSC3 der Firma Sonnenkraft.

Christian

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe ebenfalls 2 Resol Steuerungen und würde die gerne ansprechen. 
Mein Board kann RS485 bereits ab Werk. Ich bräuchte nur das Protkoll. 
Kann ich die Infos bitte bekommen an: vbus (at] rieder-it (dot] de

Danke!

Die Homepage ist wirklich super! Ich habe genau so etwas auch vor und 
dann per Touchscreen in die Wohnzimmerwand versenken. ;o)

Grüße

Helmut

Autor: Niklas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch ich interessieren mich für das Protokoll und würde mich über eine 
E-Mail freuen:
niklas[PUNKT]doerfler[ÄT]gmail[PUNKT]com

Vielen Dank schon im Voraus!

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich wäre auch an der Protokollbeschreibung interessiert:

bach[punkt]markus[at]gmx[punkt]de

Autor: omega (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !
aufgrund der großen Nachfrage habe ich einige
Daten in einen Download-Ordner gelegt. U.A.
auch das VBus-Protokoll, wie von vielen Gewünscht.

http://fiero.dyndns.org/solaranlage/download/

Gruß
Kai

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus Omega!

Vielen Dank für die Datei "VBus_Protokoll_allgemein.pdf".

Jetzt kann ich auch den Inhalt der XML-Dateien des RESOL-Servicecenters 
den VBus-Bytes zuordnen. (\RESOL\ServiceCenterLight\eclipse\plugins)

Jetzt muss ich das Errechnen der Messwerte noch automatisieren....

Merci
Olaf

Autor: Daniel Wippermann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huhu zusammen,

hmmm, mich verwundert, warum der Eindruck aufgekommen ist, dass RESOL 
sich in Bezug auf seine VBus-Spezifikation bedeckt hält.

Wie dem auch sei: wer sonst noch Interesse an der VBus-Spezifikation 
hat, kann auch gerne eine Mail an "vbus [at] resol [punkt] de" schicken, 
die aktuelle Spezifikation enthält auch ein Schaltungsbespiel für einen 
VBus-Empfänger :)

@omega: Schöne Webseite, gefällt mir!

Schöne Grüße,
- Daniel

Autor: Arturito (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

der VBUS basiert auf rs-485 und kann mit einem Converter für ca. 8 Euro
auf rs-232 umgewandelt werden.
Damit kann man die Daten z.B. mit Putty aufnehmen.
Wie die Bytes zu interpretieren steht in der VBUS Spezifikation von 
resol.
Ich werde die Daten mit meinem Pollin AVR-NET-IO auslesen und
auf meiner Homepage anzeigen lassen ;-)

Screenshot wie die Daten aussehen ist angehängt !

Gruß
Arturo

Autor: Arturito (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nochmal ...

Am einfachsten gehts natürlich wenn man sich die Resol Light Version
downloaded dort bekommt man alle Größen im Klartext angezeigt :-)

http://www.resol.de/de/german.shtml -> unter Service/Software

Gruß
Arturo

Autor: claudia.martin.kunz@gmx.net (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde gerne auch die Daten meiner DeltaSol® BS Plus im LAN zur Verfügung 
stellen. Bin bereit den Pollin AVR-net io zu kaufen und zu löten. Doch 
was kommt dann? Die richtigen 2 Drähte der Deltasol an den AVR-net io 
anschließen klar. Dieser macht dann eine Protokollwandlung in was ? Kann 
ich dann die Daten mit der Resol Software abrufen? Muss ich dazu die IP 
Adresse des AVR-net IO angeben? Schön wären noch genauere Infos. Gerne 
an meine Mailadresse. claudia.martin.kunz at gmx.net

Danke

Autor: Roland Huss (pirx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls Interesse besteht, ich hab ein Perl-Modul Device::Resol::VBus 
geschrieben, dass die VBus Daten von der seriellen Schnittstelle 
ausliest und zur weiteren Verwendung aufbereitet (sprich, als Werte zur 
Verfügung stellt). Falls Interesse daran besteht, schickt mir bitte eine 
Mail an "vbus <at> tichny.org" (bin nicht regelmässig hier).

Leider hat der Blitz meine Solarsteuerung zerschossen, kann also gerade 
schlecht live testen.

ciao ...

... roland

Autor: sven.fr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo  Roland Huss,
solte deine Steuerung Irreberabel sein hätte ich interesse zwecks 
analyse der v-bus schnittstelle hardwareseitig. schon um mal 
herauszubekommen was es jetzt wirklich ist bis jetzt bekomme ich meine 
daten via ttl-rs232 adapter aber die speisespannung am vbus würde ich 
gerne noch mit nutzen.

sven0876(ät)gmail(dot)com

danke

Autor: Marcus Müller (marcus67)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist zwar schon ein älterer Thread aber vielleicht hilft es ja jemandem:

VBUS ist NICHT RS485 - das ist ein weit verbreiteter Irrtum.

Er besteht aus 3 Leitungen - RX,TX,GND - wie ein RS232 Port (nicht 
differentiell wie bei RS485).

Es werden allerdings keine RS232 Pegel verwendet sondern +8V = 1 und 0V 
= 0. Sind also fast TTL RS232 Pegel aber mit 8V an Stelle von 5V.

Gruß, Marcus

Autor: sven fr. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das es kein rs485 ist ist auch inzwischen klar aber...
rs232 mit 0 / 8v pegel kan auch sein nur eigentlich besteht der v-bus 
aus 2 leitungen ohne GND da ist mein problem es geht mit nem 
pegelwandler schon klar nur der orginale adapter wird von der steuerung 
noch mit strom versorgt und zudem nur mit 2 drähten angeschlossen. würde 
ja mal meine steuerung analysieren nur ohne die ist nix mit warm wasser 
und co...

sven

Autor: Arturo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab einen Konverter RS-485 auf  RS-232 angeschlossen und es funktioniert
d.h. die Pegelumsetzung und das Datalogging klappt ...

Das ist alles was ich brauche !

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Leute!
Ist zwar alles mitlerweile veraltet, aber vllt antwortet ja doch jemand!

Also ich habe auch eine Solarsteuerung von Resol und habe versucht sie 
mit Hilfe von einem ATMega8 übers UART auszulesen und dann auf einem 
LCD-Display anzuzeigen!
Die Dachtempratur ist auch kein problem, oder die Drehzahl der Pumpe, 
aber wenn dann noch ein anderer Sensor angezeigt werden soll, dann wird 
die Drehzahl nicht mehr angezeigt!
Kann das sein das Der ATMega8 überlastest ist?
oder woran kann das liegen?

Autor: Jürg Schärer (990512)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arturito schrieb:
> Hallo zusammen,
>
> der VBUS basiert auf rs-485 und kann mit einem Converter für ca. 8 Euro
> auf rs-232 umgewandelt werden.
> Damit kann man die Daten z.B. mit Putty aufnehmen.
> Wie die Bytes zu interpretieren steht in der VBUS Spezifikation von
> resol.
> Ich werde die Daten mit meinem Pollin AVR-NET-IO auslesen und
> auf meiner Homepage anzeigen lassen ;-)
>
> Screenshot wie die Daten aussehen ist angehängt !
>
> Gruß
> Arturo

Hallo Arturo,
auch wenn der Beitrag schon etwas älter ist, hast du den VBUS bereis in 
deinem Pollin AVR-NET-IO integriert? Ich habe ein solches Board im 
Einsatz und würde gerne meine Viessmann/Resol Solarsteuerung auslesen. 
Setze aktuell ethersex auf dem AVR-NET-IO ein.

Viele Grüße
990512

Autor: Arturito (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jürgen,

da ich einiges andere wie z.B. Erweiterung des Solaranlage und den 
Einbau
von Hocheffzienspumpen in der Heizumg durchgeführt habe bin ich noch 
nicht soweit gekommen wie ich wollte.


Mein AVR-NET-IO Board läuft derzeit nur mit zwei 18BS20+ 
Temperatursensoren
die ich über das Portforwarding meine Fritzbox überall auf der Welt 
auslesen kann.

Ich benutze zum Auslesen meines Resolreglers derzeit ein altes Laptop 
mit dem ich Datalogging betreibe. Damit konnte ich schon einige Probleme 
identifzieren wie z.B. das fehlen einer Wärmeschleife im Kollektorkreis 
was dazu geführt hat das ein Teil der gespeicherten Wärme im 
Pufferspeicher dann nachts wieder über die Kollektoren abgegeben wurde.
Die Konvektionsbremse allein reicht nicht aus d.h. immer schön eine 
Wärmeschleife einbauen und die Wärme bleibt dort wo sie hingehört ;-)

Das erfreuliche ist das RESOL jetzt die Vollversion umsonst zum download 
anbietet ;-)
Ein Konverter für 8 Euro und schon kann man die Funktion der Anlage
offline analysieren ...

Gruß
Arturo

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Habe gerade an meiner Citrin Solar 
SLR-Anlage (ist das gleiche wie die Resol DeltaSol M) die Daten 
ausgelesen.
Mit der Resol-Software RSC klappt das prima, bekomme alle Temperaturen 
und Relais richtig angezeigt.
Aber ich möchte ein Display über RS232 in mein Wohnzimmer stellen, so 
dass ich zum Ablesen der Temperaturen nicht immer in den Keller latschen 
muss.
Nun mein Problem:
Der Header ist wie aus dem Bilderbuch, genau nach der Resol 
Protokollspezifikation. Doch die Temperaturen in den Frames passen mit 
den tatsächlichen Temperaturen nicht zusammen.
Kann es sein, dass hier noch irgendeine Verknüpfung bzw. Addition der 
einzelnen Bytes vorgenommen werden muss?

Gruß,

Martin

Autor: Henri Maddox (henrimaddox)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

in den aktuellen Specs wird eine Schaltung für den Slave vorgeschalgen. 
Was ist davon zu halten? Sollte ich eher auf diese setzen, oder besser 
auf einen RS485/RS232 Wandler bauen?

Viele Grüße
Henri

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Henri,

ich habe am Anfang einen RS485/RS232 Wandler an den Bus angeschlossen 
und über den Laptop ausgelesen. Hat sofort funktioniert. Leider war der 
Wandler nur geliehen, weshalb ich mir aus Altbeständen selber einen 
gebastelt habe. Nachdem dieser keinen Mucks von sich gab, bin ich mal 
mit dem Oszi auf den VBus. Auf der einen VBus-Klemme ist vermutlich 
Masse, denn ich konnte weder mit Oszi noch mit dem Multimeter 
irgendetwas gegen GND messen. Zwischen den beiden VBus-Klemmen liegt ein 
Rechtecksignal mit 0 Volt und 10,5 Volt.
Mein gebastelter Wandler sieht nun so aus:
VBus->Spannungsteiler (15k zu 10k)->nicht invertierender Komparator mit 
2,5 Volt Ref->MAX232. Die Schaltung versorge ich mit 5V extern.
Ob nun mit 485/232-Wandler oder mit Komparator, bei mir ist das Ergebnis 
das gleiche.
Mit 9600N1 kannst du die Daten dann mit dem Resol Service Center 
(Freeware auf www.resol.de) auslesen.
Habe heute denk ich Fortschritte mit der Konvertierung der Rohdaten 
gemacht. Bin vorher nochmal mit Laptop und Docklight an meine Heizung 
und habe mir noch mal die Rohdaten angesehen. Einige Fühlerwerte stimmen 
mit denen im Display überein, bei den anderen komme ich auch genau auf 
den Displaywert, wenn ich 80hex dazuaddiere.
Ich bastel mir jetzt in den nächsten Tagen ein Grafikdisplay, in das ich 
diesen Offset reinklatsche. Wenn es funktionsfähig in meinem 
Wohnzimmerschrank steht melde ich mich wieder.

Gruß,

Martin

Autor: sven fr. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok lesen ist klar aber wie schreibe ich am vbus man kann ja auch 
parameter setzen mit der resol soft. zudem jetzt die voll version frei 
verfügbar ist.

hast du in der richtung mal geschaut? bzw mit dem rs485 adapter 
probiert?

sven

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mittlerweile den VBus Master, Slave und den USB/Slave-Adapter 
nachgebaut, das hat mit RS485 mal gar nichts zu tun. Wenn es 
funktioniert ist das Zufall.
In den Specs steht ja drin, dass es sich um eine 35 (52)mA 
Konstantstromquelle handelt, die auf 8.2V begrenzt wird und mittels 
MOSFET auf Masse gezogen wird (Masse => '1', 8.2V => '0').
Dort ist alles schön beschrieben, incl. der Datenpakete der einzelnen 
Geräte:
http://resol-vbus.googlegroups.com/web/VBus-Protok...

Ich habe mir auch DLLs für ProfiLab (Abacom) geschrieben, funktioniert 
prima!

Autor: sven fr. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist mal ein word!!!
diese Spec kannte ich nich nicht und genauer kann man ja kaum das ganze 
definieren!

DANKE

Sven

Autor: Chris R. (hownottobeseen)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

sorry, dass ich den Thread jetzt wahrscheinlich schon zum 4. hoch hole.

Da ich unsere Solaranlage auch ans Netzwerk bringen möchte, habe ich 
mich mit der Implementierung des DFA (Datenfernanzeige) beschäftigt.

Plattform ist ein ATmega32, sollte aber auch auf allen anderen AVRs 
laufen.
Als Master ist momentan eine Viessmann Vitosolic 200 konfiguriert, 
andere lassen sich in vbus.h eintragen.

Die dekodierten Daten werden am UART mit 9600 Baud ausgegeben, also: Rx 
an den VBus-Pegelkonverter, Tx an den Pegelkonverter für den PC.

Etwas mehr Infos habe unter 
http://hobbyelektronik.org/w/index.php/VBus-Decoder zusammengefasst.

Würde mich über Rückmeldung freuen.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Chris,

schön gemacht, das Ganze!
Ich habe mal meine Implementierung drangehängt (DeltaSol M), 
mega644P@16MHz, der Code ist leider optisch nicht 'der Reisser', 
funktioniert aber super.
Ich habe auf diese Weise meinen eigenen Heizungsregler in den VBus 
integriert (Ausgabefunktionen sind für den), kann auch leicht für jedes 
RESOL-Modul eingesetzt werden (HKM, WMZ, Logger ...).
Ich habe auch DLLs für ProfiLab von Abacom für alle RESOL-Teile 
geschrieben, damit lassen sich prima Visualisierungen und Logger 
verwirklichen. ;-)

P.S.: die Werte mit Nackommastelle (Temperaturen usw.) müssen noch durch 
10 geteilt werden.

Autor: ml (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

http://hobbyelektronik.org/w/index.php?title=VBus-Decoder

Erstens : mein Deutsch ist sehr schlecht.

Tenwede: freundlich Internetseite.

3)
Ihr Diagramm des Vbus Sklaven (slave) auf Ihnen Internetseite ist 
Unterscheidung des Unterlagen " Resol ,Seite 5 ".
Ihr Diagramm :Q1 P-FET, von RESOL : T201 N-FET. (field-effect transistor 
(FET))

4)
Ich habe das Diagramm wieder aufgebaut.
Das Vbus sind mit einer regulable Fütterung nachgeahmt worden, die zu 
8,2V übersetzt wird und, welchem Dampfs bis zu 53mA begrenzt wird.

*Vbus = 8,2V (hoch), ohne COM1 (Kabel RS232).
*Vbus = 1,2V (niedrig), mit (Kabel RS232) Computer/PC COM1.
        IC1A Feder 2 = 5V
        IC1A Feder 1= -6.5 V (von RS232 der Kabel Computer/PC).
        => IC1A Feder 3 = 5V.  T201 N-FET 
(Fet-Feldwirkungtransistor-Änderungszahnrad in der Leitfähigkeit). => 
Vbus = 1,2V.

*Vbus = senden Daten, mit COM1 des Computers, auf der Computertorsion 
RS232 ein Anschluss. Mit diesem Anschluss sende ich Daten bezüglich des 
Vbus.
Ich erhalte am Schicken den sofortigen Daten auch des gleichen Datums 
empfange auf meinem Anschluss. Wenn I von IC1C Feder 10 zu losem RS232 
mich bilden, empfangen Sie no more Daten bezüglich meines Anschlusses.

Ich habe nicht noch mein DELTASOL E innen, für Dezember bin Hoffnung I. 
erhalten.



Ist das Arbeiten, das ich richtig beschreibe?
 Mit vielem Dank.

Autor: Chris R. (hownottobeseen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ml:

Es ist etwas ungeschickt, mir eine Mail zu schreiben und fast 
gleichzeitig im Forumsthread zu posten, den ich abboniert habe ;)

Ich antworte erstmal auf die Mail. Wenn es von Interesse ist, werde ich 
es auch hier hineinstellen.

Autor: Fahringer Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thilo,

kann ich zu deiner Implementierung auch deine uart.h und die defines.h
bekommen ?

Bekomme einen Fehler bei   'double T0_temp = T[0]*10;'

Gruß
Georg

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thilo,

ich hätte großes Interesse an deinem Profilab DLL für die Resol, wie 
hast du das resol an den PC gekoppelt

Gruß
Stefan

Autor: Stefan H. (istefan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo leute!

bin noch sehr neu in dem themengebiet.

was ich machen will bzw. was meine aufgabe ist: den vbus auslesen. der 
regler (schätzungsweise deltasol bx) wird an den vbus/lan-adapter 
gehangen. nun soll per pc/laptop das signal ausgelesen wird

das busprotokoll hab ich mir schon ein wenig angeguckt. also 
protokollversion 1.0 und 2.0 sind relativ klar. 3.0 ist ja leider noch 
nicht offiziell dokumentiert. somit weiß ich darüber noch nicht bescheid


meine grundlegende frage ist nun erstmal: WIE kann ich das signal 
auslesen. also wenn ich mir jetzt z.B. in "C"-code ein programm 
schreiben will, dass mir dir werte ausließt. der grobe ablauf ist schon 
klar. also ich muss in c-code die protokoll algorithmen schreiben und 
dann in nen großes array oder ne schlange speichern...oder live 
weitergeben und in ne text-datei speicher etc. pp
weiß momentan noch nicht, wie ich die frage vernünftiger stellen soll ;) 
ich öffne also die c-entwicklungsumgebung. und dann?


hoffe ihr wisst ca. was ich will :)

beste grüße

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>weiß momentan noch nicht, wie ich die frage vernünftiger stellen soll ;)
>ich öffne also die c-entwicklungsumgebung. und dann?

Dann nimmst du die Finger von der Maus und benutzt die Tastatur;)

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fahringer Georg schrieb:
> Hallo Thilo,
>
> kann ich zu deiner Implementierung auch deine uart.h und die defines.h
> bekommen ?
>
> Bekomme einen Fehler bei   'double T0_temp = T[0]*10;'
>
> Gruß
> Georg

Hi Georg,
bin grade nicht mehr auf dem Laufenden, welche SW ist das denn von mir 
gewesen?

Stefan schrieb:
> Hallo Thilo,
>
> ich hätte großes Interesse an deinem Profilab DLL für die Resol, wie
> hast du das resol an den PC gekoppelt
>
> Gruß
> Stefan

Also den VBus habe ich mit einer Schaltung (Slave im Datenblatt von 
RESOL) über RS232 an den PC gekoppelt. Die DLL (DEV C++) ist natürlich 
Reglerspezifisch, wegen der unterschiedlichen Daten. Wenn du mir deinen 
RESOL-Reglertyp sagst, kann ich evtl. schon die richtige DLL liefern. 
Kannst dich ja mal per PN melden.

Autor: Oliver F. (ofreddy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank. Habe mit Hilfe dieser Informationen ein funktionierendes 
VBus Modem gebaut.

Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Speisen des angeschlossenen Gerätes 
aus dem VBus gemacht? Laut Spec müsste dieser 8.2V 35mA liefern.

Wird es wohl reichem, hinter dem Gleichrichter die Spannung mit einer 
Schottky Diode auszukoppeln und mit einem Elko zu glätten und danach 
einen 5V Linearregler zu schalten? Ich rechne mit ca. 20mA Verbrauch.

Vielen Dank im Voraus.

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich als Laie suche nach einer "Spielerei" um die Daten meiner Deltasol 
BX übers LAN anzeigen zu lassen. EIgentlich würde ich die Werte auch auf 
meiner privaten Website anzeigen wollen.

Meine Frage: Kann man Daten vom VBUS einfach mittels Pollin AVR-NET-IO 
ins LAN bringen? Die Software für die Deltasol gibts ja zum Download.

Mein Verständnis war, dass der Pollin AVR-NET-IO als "Übersetzer" des 
VBUS zu LAN funktioniert.

Was müsste ich denn noch tun, damit mein Vorhaben klappt?

Autor: Chris R. (hownottobeseen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner schrieb:
> Meine Frage: Kann man Daten vom VBUS einfach mittels Pollin AVR-NET-IO
> ins LAN bringen?

Ja.

> Was müsste ich denn noch tun, damit mein Vorhaben klappt?

Nicht viel, wenn du keine Auswertung auf dem Net-IO willst. Es gibt 
Firmwares und PC-Treiber, die an einem entfernten Computer einen 
virtuellen COM-Port (Stichwort: XPort oder YPort, meines Wissens hat 
Ethersex oder Uli Radig etwas) bereitstellen.

Wenn du die Daten auf einer Internetseite darstellen willst, brauchst du 
entweder eine Auswertung auf dem entfernten Rechner oder eigene Software 
auf dem Net-IO. Ich habe sowas vor längerer Zeit mal implementiert (-> 
hobbyelektronik.org Energieerfassung)

HTH

Chris

Autor: Thomas Neumann (langenmoser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. schrieb:
> Hi Chris,
>
> schön gemacht, das Ganze!
> Ich habe mal meine Implementierung drangehängt (DeltaSol M),
> mega644P@16MHz, der Code ist leider optisch nicht 'der Reisser',
> funktioniert aber super.



Guten Morgen,

bevor ich gelyncht werde, ich weis, dass der Beitrag mittlerweile schon 
1 Jahr alt ist, aber vielleicht kann mir ja trotzdem jemand 
weiterhelfen...

Und zwar bin ich auf der Suche nach den Dateien:

defines.h
uart.h

aus Thilo M.´s VBus Programm.

Wenn sich also Thilo selbst oder ein anderer bei mir melden könnte...

t84neumann@gmx.de

scöhnen Dank schon mal...

Autor: Thomas Neumann (langenmoser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Morgen,

ich schon wieder...

Ist denn keiner da, der mir helfen kann??

Autor: Kusi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Leute
Bin schon seit längerem am Arbeiten mit dem VBus und dessen 
Protokollversionen 1 und 2, welche dank euch hier im Forum auch sehr gut 
beschrieben sind. Nun möchte ich die neuen Grundfos-Direct-Sensors 
(RPD/VFD) mit einbinden. Diese Kommunizieren mit VBus Version 3. Hat 
jemand von euch eine Spezifikation davon?
Leider ist in keiner der öffentlichen Dokumente diese Version 
spezifiziert. Der Header konnte ich soweit ohne Probleme "entschlüsseln" 
(entspricht ungefähr V1) aber aus den Daten werde ich überhaupbt nicht 
Schlau....
Danke schon mal im Voraus und Gruss

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe eine SKSC1 und eine SKSC2+ im Keller. Das abrufen der Daten über 
VBUS funktioniert mit einem DIGITUS USB 2.0 RS485 Adapter. Angeschlossen 
habe ich VBUS1 und VBUS2(Polung austesten) sowie GND. Sowohl per hterm 
als auch unter Linux funktioniert das Gerät tadellos bei 9600,8,N,1
Inzwischen habe ich auch schon das Protokoll verstanden und in Perl 
einen Interpreter aufgesetzt. Aber das mit dem Septet ist ein 
Verbrechen. Wer denkt sich denn sowas aus.

Gruß
Kai

Autor: Lio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kai,

könntest Du die genaue Bezeichnung von dem Digitus Adapter nennen? Ist 
das der DA-70157?

Könntest Du mir den PERL interpreter senden?

Danke und GRüße,
Lio

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh da wäre ich auch sehr Interessiert  ! :)

Gruß Sascha

Autor: F-X (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich waere auch auf der Suche nach einer Moeglichkeit, die Daten des vbus 
auszulesen.
Ueber einen vbus-lan-Adapter funktioniert das mit der RSC-Software 
wunderbar.
Uebrigens unter linux (Debian 6.04)
Mir waers nur lieber, wenn ich mir die Software schenken koennte und das 
Ganze etwas minimalistischer per Kommandozeile auslesen koennte.

Am Besten alle 5 Minuten die aktuellen Werte in eine Datei schreiben.

Gibts da eine Moeglichkeit?

Gr.
Florian

Autor: Chris R. (hownottobeseen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F-X schrieb:
> Mir waers nur lieber, wenn ich mir die Software schenken koennte und das
> Ganze etwas minimalistischer per Kommandozeile auslesen koennte.
>
> Am Besten alle 5 Minuten die aktuellen Werte in eine Datei schreiben.
>
> Gibts da eine Moeglichkeit?

Schau dir doch einfach per Wireshark die Kommunikation zwischen Adapter 
und Software an. Zum Schluss spricht der Adapter SNMP oder HTTP, dann 
dürfte das sehr einfach sein.

HTH

Chris

Autor: F-X (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gute Idee, werd ich mal versuchen.
Aber sollte das nicht das Gleiche rauskommen wie
bei einer telnet-Sitzung auf Port 7053 des Controllers?

Muss dazu allerdings erstmal die Turnschuhe schnueren, weils
mit Fernzugriff wegen Mobilfunkverbindung schlecht ausschaut... :-)

Autor: Peter Henle (pepe72336)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.
Ich bin ab heute neu in diesem Forum und könnte eure Hilfe brauchen.
Ich habe nur Erfahrung mit VB6 mit dem Programmieren von 
Mikroprozessoren habe ich mich noch nicht befast.

ich möchte die Messdaten meiner Resol Steuerung über den Vbus auf einen 
ATmega Prozessoren Übertragen um sie dort weiter zu verarbeiten zu 
können.
Über ein Relais Karte sollen dann verschiedene Verbraucher geschalten 
werden.

Danke und GRüße,
Peter

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja und nun... wie können/sollen wir dir helfen?


Ich probiers mal:
Also wenn Du ein schnelles Ergebnis haben möchtest und deine 
VB-Kenntnisse recyceln möchtest, probierst Du es z.B. mit BASCOM. Dies 
Buch finde ich persönlich als guten Einstieg:
Claus Kühnel: Programmieren der AVR RISC Mikrocontroller mit BASCOM-AVR.
3. Auflage, 2010, ISBN 978-3-907857-14-4.

Wenn Du nicht löten kannst probiere es mit Arduino-Boards. Dort gibts 
auch eine Entwicklungsumgebung mit fertigen Libarys, aber da muss von 
einem Basic abschied nehmen.

Ansonsten gibts noch ca. 1.000 weitere Möglichkeiten, avr-gcc, Win-AVR 
usw. auf Linux oder Windows oder oder oder....

Oder was ganz schnelles, fertiges: Oder Du nimmst eine RaspberryPI mit 
Linux, Vbus-Adapter, fhem.de und irgendwelchen Aktoren, ganz nach 
Vorliebe...

Holger

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

nun muss ich mich auch mal hier verewigen:

Ich hab ne Deltasol ES und nen VBUS LAN Adapter dran.

Über die Resolsoftware klappt das auch ganz gut, allerdings will ich 
zukünftig zeitgesteuert (ohne windows)die Zähler auslesen (per script) 
und das ganze mit rrdtools oder db oder was auch immer speichern.

Ich hänge leider schon beim ersten Schritt: ich sehe per telnet den 
rohen Datenstrom und muss dann die session killen. Ich hab ein wenig mit 
expect rumgespielt bekomme aber den Datenstrom nicht ausgelesen.

Evtl hat das ja jemand schonmal gemacht? In der resol googlegroup komme 
ich auch nicht weiter, irgendwie verstehe ich das nciht (ganz).

Nach meinem Verständnis sollte es doch eine Ereigniskette sein, wie: 
DAtenstrom auslesen -> an debugger übergeben, der die WErte lesbar macht 
-> an rrdtool -> an webpage. Liege ich da richitg und hat evtl jemand 
nen tip für die erste station?

Gruss und Dank

Frank

Autor: Kai (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

anbei mein Perl-Script zum Umwandeln der VBUS-Daten in einen SQL-String.

Gruß
Kai

Autor: Leopold Haindl (20phoenix13)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. schrieb:
> Hi Chris,
>
> schön gemacht, das Ganze!
> Ich habe mal meine Implementierung drangehängt (DeltaSol M),
> mega644P@16MHz, der Code ist leider optisch nicht 'der Reisser',
> funktioniert aber super.
> Ich habe auf diese Weise meinen eigenen Heizungsregler in den VBus
> integriert (Ausgabefunktionen sind für den), kann auch leicht für jedes
> RESOL-Modul eingesetzt werden (HKM, WMZ, Logger ...).
> Ich habe auch DLLs für ProfiLab von Abacom für alle RESOL-Teile
> geschrieben, damit lassen sich prima Visualisierungen und Logger
> verwirklichen. ;-)
>
> P.S.: die Werte mit Nackommastelle (Temperaturen usw.) müssen noch durch
> 10 geteilt werden.

Ich bin ganz neu in diesem Forum, und habe folgende Bitte.

Da Du geschrieben hast, dass Du auch Resolteile als DLL für Profilab 
Expert geschrieben hast hätte ich nun dafür ein Interesse.
Parallel versuche ich auch mit einem Arduino und Resol SKSC3+ zum Fahren 
zu kommen und dazu würde ich auch Deine uart.h, defines.h, und die 
VBus_DS_M.c kann ich mir dann im Forum downloaden.

Lieben herzlichen Dank im Voraus und schöne Grüsse von Leo

Autor: Frank Pioch (frank_p883)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Geht es hier noch weiter ?

Die Beiträge sind alle interessant, was ich jedoch nicht gefunden habe 
ist, die Pinbelegung der Büchse, bei mir ist es eine Mini DIN.

Wagner Solar Regler

Danke

Frank

Autor: Chris R. (hownottobeseen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank,

nein, zumindest mir ist nichts bekannt.
Entweder du fragst den Hersteller oder misst es selber heraus.
Masse solltest du recht einfach finden können, das VBus-Signal liegt 
irgendwo um 8 V. Keine Ahnung, was der Stecker sonst noch führt. Your 
Warranty might be void now.

Viele Grüße

Chris

Autor: hollallure (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der VBus hat bei Resol keine Belegung, das könnte Euch ggf helfen:

http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/155245/Dat...

Autor: hollallure (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: hollallure (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.