mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Was für ein Präsident!


Autor: The one (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hier habe ich gerade gelesen:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,545331,00.html

Also gegen diesen Dilettanten ist unsere Kanzlerin jedenalls ein Pfund.

Besonders schön fand ich diese Passage:

"Bush losgelöst von den wirtschaftlichen Nöten der Nation", 
diagnostiziert die "New York Times" spitz. Und erinnert spöttisch an 
Bushs Antwort auf eine Reporterfrage, was er denn von der drohenden 
Benzinpreis-Explosion auf vier Dollar pro Gallone halte: "Hatte ich noch 
gar nicht gehört." Was wiederum an Bushs ähnlich entrückten Vater 
erinnert, der sich einst in einem Supermarkt völlig fasziniert zeigte 
von - einem Kassen-Scanner.

Dabei sollte man bedenken das der Typ die Wahl nur aufgrund mieser 
Wahltricksereien gewonnen hat. Was der in der kurzen Zeit schon für 
einen Mist gebaut hat ist schon brutal eindrucksvoll:

- Krieg im Irak angefangen und nicht beendet mit einem Kollateralschaden 
von einigen 100.000 Irakern,
- Die Wirtschft schmiert ab und er unterhält sich mit Anglern.
- Ständige Nötigung unserer Regierung,
- Ein neues Bespitzelungsgesetz (angeblich zur Bekämpfung des Terrors),
- Osama läuft immer noch herum, vermutlich in Pakistan (Süd-Waziritan) 
und verucht die nächste Wahl mittels eines Anschlags zu beeinflussen. 
Sollte das gelingen wird der nächste Präsident wieder von den 
Republikaner gewählt.
- and so on...

Autor: migelesen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn wir gemeinsam PDS/DIE LINKE wählen, dann könnten wir den 
Amerikanern ein Vorbild sein und somit die Welt wieder zum gerechten 
Kommunismus führen.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn wir gemeinsam PDS/DIE LINKE wählen, dann könnten wir den
> Amerikanern ein Vorbild sein und somit die Welt wieder zum gerechten
> Kommunismus führen.

Du solltest solchen und ähnlichen Aussagen immer einen Smiley anfügen.
Es schwirren genug hohlköpfige Vögel in diesem Forum herum, die deinen
"Ratschlag" sonst tatsächlich befolgen ;-)

Autor: wahrsager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lach! Der war gut am Freitag nachmittag. Erich Honecker hätte sich über 
den Kassen-Scanner genauso gewundert..

Autor: Herbert von Caravan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorwärts! ...und nicht vergessen...!

Hochachtungsvoll
Herbert von Caravan

Autor: Nicht_neuer_Hase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bloss nix gegen unsere Perle der Uckermark ! ...
Hauptsache, 'en Mädche !

Irgendwo musste ja die ausgerechnet in der Bw begonnene, von unseren 
Nominal-Christen gesponserte Gleichberechtigungsinitiative ja 
fortgesetzt werden ...

Meine überschaubaren Kenntnisse aus Physik- und Mathe- Leistungskurs
brauchte ich bei Verhandlungen bzgl. Haus-Hypothekenkrediten mit 
leibhaftigen Vertretern der deutschen Leistungs-Elite aus dem Banksektor 
jedenfalls auch nicht mehr ...

Weiter, so Deutschland ...

Wie sagte ein hoch angesehener, vermutlich auch gut bezahlter, 
Wirtschaftsprof. ( Harvard oder ähnlich ) ca. 2 Wochen vor dem 
"Schwarzen Dienstag" 1929 in Ami-Land ?

"Die Aktienkurse sind hoch und werden sich weiter gut entwickeln ..."

Desillusionierter Gruss

Autor: Bernd T. (bastelmensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wahrsager wrote:
> Lach! Der war gut am Freitag nachmittag. Erich Honecker hätte sich über
> den Kassen-Scanner genauso gewundert..

Sicherlich, den hätte er aber nicht im eigenen Land in einem Supermarkt 
entdeckt. ;-)

Autor: mitgelesen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Wenn wir gemeinsam PDS/DIE LINKE wählen, dann könnten wir den
>> Amerikanern ein Vorbild sein und somit die Welt wieder zum gerechten
>> Kommunismus führen.

die PDS existiert nicht mehr (das Zentrum gibt es übrigens auch schon 
lange nicht mehr) und die Linke hat in der Mehrheit heutzutage noch so 
viel mit Kommunismus zu tun wie die CDU mit der NSDAP

yalu wrote:
>Du solltest solchen und ähnlichen Aussagen immer einen Smiley anfügen.
>Es schwirren genug hohlköpfige Vögel in diesem Forum herum, die deinen
>"Ratschlag" sonst tatsächlich befolgen ;-)

er versucht doch nur sich hier mit angehefteten Pseudonym anderen einen 
Stempel aufzudrücken siehe hier:

Beitrag "Re: Bundesrechnungshof bestätigt Lobbyisten regieren mit"

Autor: Detektor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der beste Lügner wird neuer US-Präsident. Mein Tip
1. Mac Cain
2. Obama
3. Hillary

Autor: mitgelesen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kleiner Nachtrag meinerseits, an solchen Postings wie von 14:00 sieht 
man auch sehr schön den Hass auf die Linke ; da ist man dann auch nicht 
abgeneigt auf die dümmste und plumpeste Art anderen Worte in den Mund zu 
legen, um Forenteilnehmer aus dem konservativen Lager aufzuwiegeln, aber 
so dumm sind die Leute nicht, mein Lieber!

Autor: Nicht_neuer_Hase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Bundesrechnungshof bestätigt: Lobbyisten regieren mit"

so hatte ich mir unsere "repräsentative Demokratie" immer vorgestellt:

Lobbyisten, völlig anonym von irgendwelchen überforderten, 
opportunistischen Politikern ( z.B. Gabriel, Schmidt, v. d. Leyen, 
Steinbrück, Huber,..., Merkel, usw. ) als letzte Rettung ihres 
Machterhalts auserwählt, bestimmen also die Politik !

Ist ja logisch, die gleichen Leute, die immer über das exponentielle 
Wachstum der Vorschriftsflut jammern, werden dazu auserkoren, sie
( noch ) weiter zu vereinfachen !

Der Souverän wird's danken, zumindest aber ausbaden !

(Ex-) Nazis wie Filbinger und Co. dürfen zwar lebenslang ( im Gegensatz 
zu irgendwelchen Arbeitslosen, die in diesem Zusammenhang sicher nicht 
mehr als "Bürger" bezeichnet werden, sie würden ja potentiell die 
"Falschen" wählen ) in schöner Eintracht mit aktuellen Elite-Vertretern 
den Bundespräsidenten mitbestimmen ( lt. Verfassung das Staatsoberhaupt 
), aber die wahren Machthaber sind dann wohl doch wieder ganz andere, 
oder doch dieselben ... ?

Resignierte Grüsse

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mitgelesen wrote:
> und die Linke hat in der Mehrheit heutzutage noch so
> viel mit Kommunismus zu tun wie die CDU mit der NSDAP

Wie soll ich den das verstehen?

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie soll ich den das verstehen?

Die CDU ordnet man allgemein eher der rechten zu als der linken, so 
darfst du das verstehen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius Schmidt wrote:
>> Wie soll ich den das verstehen?
>
> Die CDU ordnet man allgemein eher der rechten zu als der linken, so
> darfst du das verstehen.

Danke Marius, ich hatte schon befürchtet, daß Die Linke jetzt aus lauter 
Kommunisten besteht, nur weil es in der CDU so viele Nazis gibt...

Autor: Zardoz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine wie ich finde zutreffende Beschreibung der "neuen Linken" gibt's 
hier:

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/artic...

Nice weekend,
Zardoz

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zardoz wrote:
> Eine wie ich finde zutreffende Beschreibung der "neuen Linken" gibt's
> hier:
>
> 
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/artic...
>
> Nice weekend,
> Zardoz

Den Vergleich des Dalai Lama mit Chomeini als zerlatschtes Fettnäpfchen 
zu bezeichnen, ist etwas gewagt. Näheres erfährt man in diesem durchaus 
lesenswerten Artikel der Jungen Welt: 
http://brightsblog.wordpress.com/2008/03/27/monchi...

Autor: Zardoz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Näheres erfährt man in diesem durchaus
> lesenswerten Artikel der Jungen Welt ...

Tja, witzig - dann wäre Tibet also vergleichbar mit dem Irak und die 
Chinesen spielen die amerikanische Rolle?

Nice weekend,
Zardoz

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zardoz wrote:
>> Näheres erfährt man in diesem durchaus
>> lesenswerten Artikel der Jungen Welt ...
>
> Tja, witzig - dann wäre Tibet also vergleichbar mit dem Irak und die
> Chinesen spielen die amerikanische Rolle?
>
> Nice weekend,
> Zardoz

Nein, China spielte eher eine Rolle, wie Vietnam, als es Kambodga von 
den Pol Pot-Bande befreite.

Autor: Zardoz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nein, China spielte eher eine Rolle, wie Vietnam, als es Kambodga
> von den Pol Pot-Bande befreite.

Hm, wußte gar nicht daß Kambodscha noch immer von den Vietnamesen 
besetzt ist ...

Nice weekend,
Zardoz

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zardoz wrote:
> Hm, wußte gar nicht daß Kambodscha noch immer von den Vietnamesen
> besetzt ist ...

Pol Pot lebt ja auch nicht mehr...

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer sich auch nur etwas mit den wahren Geschehnissen auf unserer Welt 
beschäftigt weiß um die Nichtigkeit unserer "Politiker". Das Spiel ist 
alt und somit nicht mal in der ersten Runde. Ich empfehle das Buch von 
Roosevelts Schwiegersohn Curtis B. Dahl, "Amerikas Kriegspolitik" / "My 
exploited father-in-law", für all diejenigen welche einen Insiderbericht 
über die Zeit haben wollen wo Amerika vom militärisch-industriellen 
Komplex (auch meist einfach mit "Hochfinanz" zutreffend abgekürzt) 
übernommen worden ist. Präsidenten sind nur Makulatur; gebraucht wird 
jemand wie Bush der zwar ehrgeizig genug ist um das Amt zu wollen aber 
zu blöde ist es ohne seine Berater auszuführen. Und die CFR-Berater sind 
die wirklichen Entscheidungszuträger und wechseln selbst dann nicht wenn 
oberflächlich zwischen Demokraten und Republikanern gewechselt wird. 
Nicht nur Wilson und Roosevelt hatten einen Cornel House als 
Strippenzieher hinter sich gestellt bekommen. Und die meisten anderen 
Präsidenten hatten schlichtweg keine Lust dem Beispiel Kennedys und 
Lincolns zu folgen. Das waren die einzigen Präsidenten die gegen die 
"Bank" angetreten sind. Im Gegenzug zu den vielen Western blieben in der 
Realität aber die Helden auf der Strecke und die dunklen Eminenzen wie 
die Kissingers, Rockefellers, Morgans und Rothschilds triumphierten. Die 
inszenierten Börsencrashs mögen zwar künstlich aufgeblasene Luftblasen 
gewesen sein, die darin investierten realen Werte landeten in den 
Taschen dieser Herren. Diese kleine Gruppe von Oligarchen besitzt mehr 
Geld als Bill Gates in seinen feuchtesten Träumen; anschaulich gesagt 
würde ihr Jahresgehalt in Dollarscheinen aufgetürmt die 384.000 km bis 
zum Mond reichen. Satt sind sie aber immer noch nicht und werden es auch 
nie sein. Denen muß man anders den Mund stopfen.
Und noch etwas: der Kommunismus ist nicht etwa der Gegensatz zu ihnen. 
Der Kommunismus ist ihre Erfindung. Wer etwas nachdenkt findet heraus 
das es keinen praktischen Unterschied zwischen Kommunismus und 
Monopolkapitalismus gibt. Das Auto dort ist "Volkseigentum"? Wage es 
anzufassen und Du wirst an die Wand gestellt weil Du dich am 
"Volkseigentum" vergriffen hast!

Autor: Dummgläubiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Amerikaner sind in den Irak gekommen um den Irakern die Demokratie 
zu schenken. Aber die Iraker wollen sich nicht demokratisieren lassen 
und sprengen sich lieber in die Luft. Auf Wandparolen steht dann

"Unterstütze den antidemokratischen Befreiungskampf des Irakischen 
Volkes, spreng dich in die Luft"

Da gibt es so ne'n Irakischen Künstler, der hat mit ne Paintgun im 
Internet auf sich schießen lassen, um zu zeigen: "Ach das arme Irakische 
Volk wird so böse beschossen"

Tatsache ist: Amerikanische Soldaten schießen nicht auf Irakische 
Bürger. Die Irakischen Bürger brauchen niemanden, der auf sie schießt. 
Die können sich selber in die Luft sprengen.

Autor: obama (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Sitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dummgläubiger (Gast)

was glaubst du?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.