mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ultraschall Entfernungsmesser mit I2C, Eigenbau


Autor: uffi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

wollte hier mal meinen Ultraschall Entfernungsmesser mit I2C Interface 
vorstellen. Funtionsweise ähnlich wie SRF02, SRF05 und SRF10 von 
Devantech.

Wer es nachbauen will, findet hier alles zum Downloaden (eagle board, 
software):

http://freenet-homepage.de/uffmann/Ultrasonic.html

http://freenet-homepage.de/uffmann/Ultrasonic_Date...

http://freenet-homepage.de/uffmann/Ultrasonic_Date...

Gruß, Dirk.

Autor: uffi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat keiner Interesse an einem Nachbau?
Das Teil hat eine über den Mikrocontroller schaltbare 
Empfangsverstärkung.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dirk!
Die Seite ist schwer aufrufbar, in Englisch, die Bauteile in SMD und 
kosten mehr als der SRF02.
Da ist das Interesse schon nicht so gross, meine Meinung.
Aber gut gemacht!

Autor: uffi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gast,

die Bauteile kosten in Summe ca. 12 Euro, ist also schon noch günstiger 
als der SRF02 mit ca. 20 Euro. Aber ich gebe Dir Recht, dass man nicht 
einen Eigenbau macht, um 8 Euro zu sparen.

Von den Features ist mein Eigenbau eher mit dem SRF08 vergleichbar, und 
der kostet immerhin schon 44 Euro. Außerdem hat man bei einem Nachbau 
den Vorteil, die Firmware nach den eigenen Bedürfnissen anpassen zu 
können, z.B. Format der Echo-Ausgabe über I2C usw.

Gruß, uffi.

Autor: Helmut -dc3yc (dc3yc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uffi,

habe deinen Range Finder mal nachgebaut. Habe aber Probleme, dass das 
Ding antwortet. Es kommt nie dazu, dass der if-Zweig deiner 
Ansteuerroutine abgearbeitet wird. Es geht immer in den else-Zweig. Mein 
Master-Prozessor ist ein ATmega168 mit 20MHz, i2c-Takt ist 100kHz.
Kannst du mir einen Tip geben, wie ich die Schaltung weiter testen kann?

Servus,
Helmut.

Autor: Helmut -dc3yc (dc3yc)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk,
habe nun ein Oszifoto noch aufgenommen mit 20us/div. Als i2c-Lib habe 
ich die von Peter Fleury genommen, die mit anderen Devices gut 
zusammenspielt.
Was mache ich falsch?

Autor: uffi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Helmut,

sorry für die späte Antwort. Ich freue mich über Deinen Nachbau. Schade, 
dass er noch nicht geht.

Hast Du den Tiny26 richtig mit Code geladen?
Hex File von meiner Page?
Oder hast Du selbst assembliert?
Sind die 10k Pullups am I2C Bus bestückt? Bei Master und Slave? Oder nur 
bei einem?

Hast Du mal eine niedrigere Frequenz probiert?

Wie lang ist Dein Bus?

Gruß, uffi.

Autor: uffi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Helmut,

weitere Ideen:

- stimmt das Pinning für SDA und SCL?
- hast Du die Fuses vom Tiny 26 richtig programmiert, dass er auf 8 MHz 
läuft?
- welche Versorgungsspannung hast Du am US-Ranger?

Gruß, uffi.

Autor: Helmut -dc3yc (dc3yc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uffi,

es lag an der zu hohen Busfrequenz. Mit 50kHz geht es. Allerdings 
bekomme ich noch falsche Abstandswerte (nein, den Faktor 2 habe ich bei 
der neuen Version mit reingerechnet). Werde noch meinen Oszi anheizen 
und versuchen, das Problem zu finden.

Servus,
Helmut.

Autor: uffi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wichtig ist, die 8MHz Systemtakt in der Firmware auf den spezifischen 
Wert des jeweiligen µC zu setzen. Also:

Kalibrierungswert für 8MHz auslesen und in der Firmware bei OSCAL 
eintragen.

Dann sollte der I2C Bus auch mit 100 kHz laufen.

Autor: uffi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,

ich habe ein update der Firmware für den Ultraschall Sensor auf meiner 
Homepage bereitgestellt.

http://freenet-homepage.de/uffmann/Ultrasonic2.html

Die Firmware hat sowohl eine Timing-Optimierung bekommen (und schafft 
die 100 kHz SCL Clock jetzt deutlich sicherer als vorher), als auch neue 
Features zum Ausgabe-Format und zum Debuggen.

Wer den Sensor nachgebaut hat, sollte unbedingt seine Firmware updaten.

Gruß, uffi.

Autor: uffi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wegen Umzug der Page jetzt hier:

http://home.arcor.de/uffmann/Ultrasonic.html

Autor: Oliver S. (eragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hei  uffi

Wollte mir deinen Sensor anschauen. Die Website funktioniert aber 
irgendwie nicht.

Grund siehst du im folgenden Post:
Beitrag "Ultraschall Entfernungsmessgerät (SRF02)"

Merci

Autor: Info (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Website funktioniert aber irgendwie nicht.
Doch - irgendein Script überschreibt die Seite; also JS deaktivieren, 
dann geht's.

Autor: ARadek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uffi,
versuche jetzt seit einer Woche mit dem UST-40R ein von mir ausgegebenes 
Signal mit einem Atmega8 auszuwerten. LEIDER ERFOLGLOS! Daher bin ich 
sehr an einer mit nem AVR harmonierenden Empfaängerschaltung 
interessiert! Hoffe auf Rückmeldung.
Anders

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.