mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mikrocopter Brushless Motoren Wo Alternative


Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich möcht mich einen Mikrocopter bauen und suche nun Motoren. Die 
Brushless dinger sind so teuer..hat wer ne Alternative oder einer ne 
Idee, wo es sie günstig gibt?

Autor: 3349 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast schon mal bei http://forum.mikrokopter.de/ reingschaut ? Ich denke, 
ohne Brushless geht es nicht.

Autor: Ingo Stahl (ingo-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

habe auch gesucht, das günstigste sind die kleinen ESky 0001 Motoren für 
ca. 15 Euro. Habe diese mit den X-Ufo Props erfolgreich im Einsatz.

Autor: 3349 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man rechnet einen Tausender fuer einen Quadrokopter. Wenn man den nicht 
hat sollte man es mit Traeumen belassen. Nicht dass Selbstbau guenstiger 
kommt.

Autor: Marvin M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nuja, nen tausender ist es nicht unbedingt. Es geht auch für die Hälfte, 
wenn man die Platinen selber lötet und den Rahmen selber baut.
Aber bei den Motoren geht nix ohne Brushless, die Regler sind 
ausschließlich für Brushless ausgelegt. Außerdem dürfte man Probleme mit 
der Abstimmung bekommen, bei den Bürstenmotoren braucht man noch ein 
Getriebe, während die Brushless ausgeprägte Langsamläufer sind.

Autor: 3349 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Buerstenmotoren haben eine feste Spannung ueber der Buerste, was bei 
kleinen Spannungen relativ viel ausmacht.

Autor: nachtschwärmer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal eine Frage gingen eigentlich auch Schrittmotoren für eine Quadcopter 
?
Und was ganz banales, warum extra eine Linksschraube wenn doch eine 
Rechtsschraube umgekehrt eingebaut das gleiche macht ?

Autor: 3349 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, Schrittmotoren gehen da nicht. Deren Schrittzahl passt nicht. 
Tatsaechlich, eine Linksschraube von der anderen Seite ist eione 
Rechtsschraube ? Ueberleg dir das nochmals.

Autor: Also nee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und was ganz banales, warum extra eine Linksschraube wenn doch eine
> Rechtsschraube umgekehrt eingebaut das gleiche macht ?

Ja, eine Rechtsschraube macht umgekehrt das gleiche, wie wenn du sie 
normal einbaust, nur daß der Wirkungsgrad viel schlechter ist ;-)

Autor: hein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das stimmt so nicht immer. Es gibt durchaus Luftschrauben die absolut 
symmetrisch sind. D.h. es ist egal wie rum sie eingebaut werden.

Aber zum Thema: Um Brushlessmotoren kommst du nicht herum. Eine so gutes 
Verhältnis von Leistung pro Masse findest du nur bei Bürstenlosen. 
Außerdem ist der bereits angesprochene hohe Drehzahlbereich sehr wichtig 
für eine saubere Regelung. Was vlt eine Alternative ist, weiß aber nicht 
obs wirklich güntiger ist, könnte das selbstbauen von BLs sein. Danach 
musst du einfach mal yahoohen.

mfg

Autor: .:.:.:.:.:. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tag

Günstige Motore bekommt man vom Chinesen.

Bei www.x-ufo.de gibts einige Links zu zuverlässige E-Bay Verkäufern aus 
China.
Da gibt's die bürstenlosen Motore normalerweise zwischen 5 und 10 Euro 
das Stück.

Autor: 3349 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 4 Motoren sollten alle die gleiche Charakteristik haben, was man nur 
durch Qualitaetskontrolle hinkriegt... Wenn man unterschiedliches 
Drehmoment mit software ausgleichen muss, hat sichs dann nicht gelohnt.

Wie geht das nun mit der Linksschraube? Hat sich da mal jemand die Muehe 
gemacht sich das zu ueberlegen vor dem Losplappern ? Ist ne wichtige 
Feststellung.

Es gibt gluecklicherweise eine Quelle fuer 10x45 Links- & 
Rechtsschrauben in Deutschland.

Autor: grübler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie ich das sehe gibt's Bausätze für Brushless Motoren.
Gibt's sowas auch direkt an den Propellern ?
Gibt ja Computerlüfter die den Motor außen rum haben, brushless.
Also die Magneten Ringförmig um den Propeller und die Spulen außen fest 
dran.
Damit müßten sich ja auch leicht Octocopter mit Koax-Montage realisieren 
lassen ?
Interessantes Hobby, muß ich schon sagen :-D

Autor: 3349 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Propeller mit den Magneten aussen dran ? Soviel erzielbares Drehmoment 
braucht man nicht. Zudem waere die Drehzahl klein. Die Batteriespannung 
ist ja auch relativ klein, und die EMK-spannung ist lineare 
Geschwindigkeit mal Anzahl Windungen mal das Feld, etwa..

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die 4 Motoren sollten alle die gleiche Charakteristik haben, was man nur
>durch Qualitaetskontrolle hinkriegt... Wenn man unterschiedliches
>Drehmoment mit software ausgleichen muss, hat sichs dann nicht gelohnt.


Wieso das?
Ich sehe das genau andersrum.
Mit Deiner Argumentation sollten alle Quadrokopter-Piloten besser Helis 
fliegen.
Nene, je mehr Software und je einfacher und billiger die Hardware, umso 
spannender.
Und die Regelung ist ja nun nicht so rechenintensiv, daß man das mit 
einem billigen Controller nicht in den Griff bekommt.

Autor: grübler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ 3349:
Warum wäre die Drehzahl klein ?
Nehmen wir mal an ich mache da 16 Magneten an den Propeller und je nach 
Durchmesser entsprechend mehr Spulen außen fest angebracht.
Dann muß ich ja nur jeweils zwölf Spulen so ansteuern das die 
Permanentmagnete davon angezogen werden.
Die Drehzahl ergibt sich dann aus der Geschwindigkeit der Umschaltungen.
Auf die Art und Weise müßte eigentlich noch nichtmal darauf geachtet 
werden das die N-S Ausrichtung der installierten Magnete abwechselnd 
ist, da sie ja nicht von einem Umpolfeld sondern der Ein-/Ausschaltung 
der jeweiligen Elektromagnete angetrieben werden.
Oder habe ich hier grade einen Denkfehler ?

Autor: 3349 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Pole mal Geschwindigkeit mal Feld bedeuten Induktion, und wir haben 
keine 220V, sondern nur ca 10V. Der Spannungsunterschied zwischen EMK 
und Speisung laesst einen Strom fliessen, oder eben auch nicht.

Autor: grübler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ 3349:
Du meinst mit EMK denke ich:
http://de.wikipedia.org/wiki/Elektromotorische_Kra...
Da steht allerdings "Dabei ist es unerheblich, welche Spannung 
tatsächlich am Motor bzw. Generator anliegt" ?
Insgesamt wäre dann wohl ein Supraleitermagnet eine Lösung für das 
Problem ?
Verstehe ich grade nicht so ganz ist aber auch schon spät ...
Schade das wäre doch ideal für so einen Quadcopter gewesen ;-)
So und nu 'nen Bier und inne Heia :-D

Autor: 3349 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unerheblich ? Na, wenn die 16 pole und die jeweils 10 windungen bei 5 
umdrehungen pro Sekunde die 10V EMK bringen, bekommt man keine hoehere 
Drehzahl raus als eben diese 5 Umdrehungen.

Autor: Semih Ali (semih)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3349 schrieb:
> Nein, Schrittmotoren gehen da nicht. Deren Schrittzahl passt nicht.
> Tatsaechlich, eine Linksschraube von der anderen Seite ist eione
> Rechtsschraube ? Ueberleg dir das nochmals.

Hmm, wie sicher bist du dir da mit den Schrittmotoren? Hast du das schon 
ausprobiert? Hab da zufällig was gefunden:
Youtube-Video "Quadcopter's Project - RF motor control"
"The speed is not the most important parameter, you must found a good 
performance between propeller-motor, using 4 motors like this on my 
Quadcopter I could lift around 5 Kg with no problems."

Autor: Schnurpsel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob 3349 nach knapp 5 Jahren hier noch reinschaut?

Ansonsten: natürlich ist die Drehzahl nicht das Wichtigste, aber es ist 
auch ein wichtiger Faktor, da andernfalls die verwendeten Luftschraube 
nicht genügend Schub erzeugen. Gibt ein schönes Tool für sowas, nennt 
sich DriveCalc (-> Google), dort kann man sich für verschiedene BL-Motor 
und Luftschrauben berechnen lassen, wieviel Schub die bringen. Der Schub 
wiederum wird von Drehzahl und Luftschraube (Durchmesser + Pitch) 
beeinflusst.

Autor: маленький шумный зомби (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. 3349 ist noch da. Selbe Person, anderer Name.

Die Drehzahl muss auf den Propeller passen. Muss auf den Motor passen. 
Motore haben eine Leistungskurve p(n). Und Propeller haben eine 
Schubkurve F(n,v). sei F der Schub, n die Drehzahl, v die 
Geschwindigkeit.

Man kann nun einen Langsamlaeufer bauen. Mit einem groesseren Propeller, 
woher man den auch immer nimmt. Dann einen Motor, der mehr Windungen 
hat, macht hoehere EMK, macht kleine Drehzahl bei mehr Drehmoment.

Eine groessere, langsamer laufende Schraube hat bei geschwindigkeit Null 
den hoeheren Wirkungsgrad.

Eine groessere, langsamer laufende Schraube sackt gegen hoehere 
Geschwindigkeit im Schub mehr? oder weniger? ein. Ich ueberlass das mal 
dem Leser.

Schlussendlich muss man's aber messen, da eine frei drehende Schraube 
noch keine Umgebung hat, auch wenn sie sich bewegt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.