mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Invertierender Verstärker mit einer Versorgungsspannung


Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich suche einen OPV den man mit nur einer Versorgungsspannung von 3.3V 
trotzdem als invertierenden Verstärker verwenden kann.

Er müsste also so etwas wie einen Pegelwandel, der eine negative 
Spannung generiert, integriert haben.

Gibt es so etwas? z.B. von Linear Technologies? Ich weiß das die relativ 
viele OPs haben, allerdings habe ich keinen passenden gefunden.

Ich habe leider nur sehr wenig Platz auf meinem Board ansonsten wäre es 
wahrscheinlich einfacher und preiswerter sich die negative Spannung 
zusätzlich zur positiven zu generieren und einen beliebigen OPV zu 
verwenden.

Gruß
Michi

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da müßte man mehr über die Anwendung wissen.
Man kann Op`s mit symetrischer und mit unsymetrischer
Versorgung betreiben. Wie wärs mal mit ner Schaltung.

Autor: Michael F. (jiro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denke mal du mußt in diesen Fall dir eine negative Spannung erzeugen 
z.b. so wie auf dieser Seite 
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaere...

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

die Schaltung sieht so aus, dass ich nur eine Versorgungsspannung von 
3.3V habe und ich möchte mit einem OP eine Schwingung mit ca. 500 - 1000 
Hz, einer Peak to Peak Spannung von ca. 100mV und einem DC - Offset von 
1V invertieren.

Gruß
Michi

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch mal...

http://www.mikrocontroller.net/articles/Operations...

Absatz 7.1

könnte hilfreich sein.
Die Betriebsspanung ist ein bischen niedrig, was man bei
der Auswahl nach Datenblatt berücksichtigen kann.
Bleibt nur die Wahl einen bipolat oder Mos-Op zu nehmen.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich suche einen OPV den man mit nur einer Versorgungsspannung von 3.3V
>trotzdem als invertierenden Verstärker verwenden kann.

>Er müsste also so etwas wie einen Pegelwandel, der eine negative
>Spannung generiert, integriert haben.

Operationsverstärker, die außerhalb ihrer Versorgungsspannung 
Ausgangssignale abgeben, sind mir noch nie begegnet. Ich kann es mir 
auch nicht recht vorstellen - Operationsverstärker mit eingebautem 
Schaltnetzteil?
Da hilft nur ein Schaltnetzteil: Inverter.

Autor: klodeckel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was meinst Du mit invertieren?

Das Nutzsignal in der Phase um 180 Grad drehen, oder den Offset von +1V 
auf -1V, oder beides?

In der Technik ist ein Diagramm immer eine gute Möglichkeit zu erklären 
was man möchte. Also bitte!


guude
st

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck' dir das Datenblatt vom TS912 mal an, ist ein rail-to-rail, ab 2.7V 
single-Supply.
Aber auch bei dem muss sich alles innerhalb der Versorgungsspannung 
abspielen.
Abhilfe könnte ein kleiner ungeregelter 1W-DC/DC-Wandler zur Erzeugung 
einer negativen Versorgung schaffen?

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ... ich möchte mit einem OP eine Schwingung mit ca. 500 - 1000 Hz,
> einer Peak to Peak Spannung von ca. 100mV und einem DC - Offset von
> 1V invertieren.

heißt das, dass das Ausgangssignal ebenfalls einen Offset von 1V haben
darf oder soll, d.h. 1,05V -> 0,95V und 0,95V -> 1,05V? Dazu braucht
es keine negative Versorgungsspannung, und fast jeder OpAmp ist dafür
geeignet

Soll der Offset des Ausgangssignals null sein, und du brauchst keine
DC-Kopplung (du schreibst von 500 - 1000 Hz), kann evtl. ein
Koppelkondensator am Ausgang - ggf. mit einem Lastwiderstand gegen
Masse - weiterhelfen. Der Koppelkondenstor schiebt den Mittelwert der
Ausgangsspannung auf 0V, so dass die Schwingungen sowohl in den
positiven als auch in den negativen Spannungsbereich gehen. Der
OpAmp-Typ ist hier ebenfalls ziemlich egal.

Nur wenn der Offset des Ausgangssignals null sein soll, und du auch
DC-Signale invertieren willst, kommst du um eine negative
Hilfsspannung nicht herum. Einen OpAmp, der seine negative Spannung
selbst erzeugt, habe ich allerdings auch noch nicht gesehen. Dafür
aber jede Menge Ladungspumpen- und Schaltregler-ICs, die man dem OpAmp
zu Seite stellen könnte. Als OpAmp kannst du auch hier fast jeden
nehmen.

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als ersten Schritt wollte ich sowohl die Offset Spannung als auch die 
Sinusschwingung invertieren, so dass ich ein Ausgangssignal von -0.95V 
bis -1.05V habe.


Wie ich sehe werde ich um eine zusätzliche negative Versorgungsspannung 
nicht herum kommen. Der von Thilo angesprochene DC/DC Wandler sollte 
ausreichen.

Vielen Dank für die schnelle Hilfe und die zahlreichen Antworten!

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde einen LM2664 nehmen, den gibts im SOT23 5Pin Gehäuse und er 
braucht nur 2 Tantals Größe A als externe Beschaltung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.