Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kurzmeldungen: Gemengelage vor Weihnachten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Die Welt der Elektronik steht niemals still. Hier einige Meldungen, die Interesse erwecken.

Worum geht es hier

Analog zum russischen Holzspielzeug gilt auch hier, dass sich der Herrgott einen großen Tiergarten hält. Nicht jede Meldung ist für Jedermann interessant – doch zumindest gelesen sollte man sie haben.

Verschiebung der EmbeddedWorld

Die Messe München hat die EmbeddedWorld verschoben. Der neue Termin lautet nun folgendermaßen:

In enger Abstimmung mit den Ausstellern fiel der Entschluss, die Fachmesse mit den begleitenden Konferenzen auf den 21. bis 23. Juni 2022 zu verschieben.

(Bildquelle: Messe Nürnberg)

nRF Connect SDK, v1.8.0 erlaubt Verschiebung des Bluetooth-Stacks auf den “Nebenkern”

Nordic erweitert das hauseigene SDK um die Möglichkeit, Teile des Bluetooth-Stacks am nRF5340 auf den Zweitkern zu verschieben – dies führt logischerweise zu mehr Rechenleistung für die Benutzer-Applikation. Nutzer der nRF52-Controllerfamilie dürfen außerdem auf das hauseigene Protokoll Gazell setzen, das Kommunikation mit minimalem Stromverbrauch ermöglicht. Unter https://developer.nordicsemi.com/nRF_Connect_SDK/doc/1.8.0/nrf/releases/release-notes-1.8.0.html findet sich ein detaillierter Change Log.

Imagination Technologies kehrt mit RISC-V basiertem Catapult-Design zurück

Nach dem Niedergang der MIPS-ISA konzentrierte sich Imagination lange Zeit auf den universitären Bereich und die Vermarktung der hauseigenen Patente. Mit Catapult bietet man nun eine auf RISC-V basierende Architektur an, die – die Ankündigung ist explizit – von Mikrocontrollern bis zu Hochleistungs-CPUs reichen soll.

(Bildquelle: Screenshot von https://www.imaginationtech.com/cpu/)

STMicroelectronics L6364 – neuer IOLink-Treiber

Der im ProfiBus/ProfiNet-Umfeld entwickelte Sensorbus IOLink erfreut sich immer weiterer Verbreitung. Mit dem L6364 schickt STMicroelectronics nun einen neuen IC ins Rennen, der sich als Transciever zwischen Mikrocontroller und 24V-Versorgung schaltet.

(Bildquelle: Datenblatt)

Das Bauteil steht dabei sowohl als QFN- als auch als CSP-Gehäusevariante zur Verfügung. Verfügbarkeit ist teilweise gegeben, bei Newark kostet das Teil in Hunderterstückzahlen zum Beispiel etwa 4.2EUR. Mit dem STEVAL-IOD04KT1 steht außerdem ein Evaluationsboard zur Verfügung.

SOL75 – automatische Parametrierung von OpenSCAD-Bauteilen

Parametrische Modellierungssysteme wie OpenSCAD erlauben die Anpassung der Geometrie – funktionale Aspekte wie Gewicht oder Belastbarkeit lassen sich in der Software im Allgemeinen nicht abbilden. Unter https://www.sol75.com/ steht – derzeit in der Betaphase – ein Programm zur Verfügung, das Geometrien anhand funktionaler Parameter adaptiert.

(Bildquelle: Screenshot der Website)

ADR1399 - “verbesserter” LM399

Nutzer des LM399 bekommen mit dem ADR1399 von Analog Devices einen “Upgrade-Pfad” angeboten. Es handelt sich dabei um einen IS, der eine Zenerdiode und ein Heizelement kombiniert.

Meine Wenigkeit ist kein besonderer Metrologe, weshalb die vom Hersteller angebotenen Werte hier ohne Diskussion meinerseits erscheinen:

The subsurface Zener circuit is fully specified at a quiescent current IREF of 3 mA and offers minimal noise (1.44 μV p-p, 0.1 Hz to 10 Hz) and excellent long-term stability (7 ppm/√kHr). The ADR1399 offers much lower output dynamic impedance (0.08 Ω) than the LM399, reducing the effects of shunt resistor (RSHUNT) and the supply voltage variation on the reference output.

Cree CLW6A – RGB-LED mit dediziertem weißen Leuchtelement

RGB-LEDs haben mit der Reproduktion von reinen Weiß-Farbtönen ihre liebe Not. Cree schickt mit der CLW6A-Serie nun eine Gruppe von Leuchtdioden ins Rennen, die – siehe Abbildung – eine zusätzliche, rein weiße LED mitbringen.

Die LEDs sind dabei in verschiedenen Weißheitsstufen (2700K/3000K/4000K/5000K/5700K) erhältlich, in Einzelstücken kosten die bei Distributoren noch nicht erhältlichen Dioden etwa 30 US-Cent.

Würth 150001 Lighting Development Kit erleichtert Nutzung von LEDs für Farminganwendungen

Würth bietet mit den Horticulture-LEDs seit einiger Zeit Dioden an, deren Lichtspektrum auf die Bedürfnisse von Pflanzen aller Art optimiert ist. Mit dem 150001 – bei Distributoren kostet es um die 450EUR, die Preise direkt bei Würth dürften besser sein – steht nun ein Evaluationskit zur Verfügung, das den “Schnellstart” mit den neuen Diodenfamilien erlaubt. Neben dem eigentlichen Kontrollboard legt Würth auch einige Scheinwerferplatinen bei, die sich mit dem Board verbinden lassen. Für die Steuerung steht dann eine iOS-Applikation zur Verfügung, die per Bluetooth LE kommuniziert.

(Bildquelle: Handbuch des Produkts)

In eigener Sache

Ich wünsche allen Lesern, die feiern, frohe Weihnacht im Kreise von Menschen, deren Anwesenheit angenehm ist – alle Kochrezepte mögen gelingen, alle Zigarren problemlos brennen und der Alkohol kalt sein. Allen, die nicht feiern (wollen), wünsche ich Ruhe und produktive Zeit. Ich werde zwischen den Jahren weiter arbeiten und berichten. Danke allen, die im letzten Jahr mit ihren Kommentaren, E-Mails und Nachrichten zur Diskussion beigetragen haben – es war mir eine Ehre! Alle die mich in Budapest besuchen wollen: jederzeit gern, bitte vorher per e-mail Laut geben. Für Alkohol und Zigarren ist kostenfrei gesorgt, Labormitnutzung ebenfalls unproblematisch.


: Bearbeitet durch NewsPoster
von Andreas H. (ahz)


Lesenswert?

Danke für die interessante Übersicht. Und Dir auch schöne Weihnachten.

/regards

von Carsten P. (r2pi)


Lesenswert?

Sehr schöne, sicher subjektive, aber allemal sehr interessante und 
informative Sammlung von Themen, die ich (auch subjektiv) von 
interessant bis höchst spannend finde. Vielen Dank!

Fröhliche Feiertage und guten Rutsch!

von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Lesenswert?

Andreas H. schrieb:
> Danke für die interessante Übersicht. Und Dir auch schöne Weihnachten.
>
> /regards

Halo,
danke dir für die guten Wünsche!

Wenn es sich in BUD ausgeht, bitte Laut geben!

lg
th

von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Lesenswert?

Carsten P. schrieb:
> Sehr schöne, sicher subjektive, aber allemal sehr interessante und
> informative Sammlung von Themen, die ich (auch subjektiv) von
> interessant bis höchst spannend finde. Vielen Dank!
>
> Fröhliche Feiertage und guten Rutsch!

Hallo Carsten,
danke dir. Ich versuche immer, alles was interessant ist zu erwischen - 
leider bin ich nur ein Mensch, und mein Interesse ist halt in manchen 
Bereichen "stärker" (Prozessrechnerwesen) als in anderen 
(Analogelektronik insbes Audio und große Metrologie).

Dir auch alles, alles Gute!

th

von Carsten P. (r2pi)


Lesenswert?

Tam H. schrieb:
> leider bin ich nur ein Mensch, und mein Interesse ist halt in manchen
> Bereichen "stärker" (Prozessrechnerwesen) als in anderen
> (Analogelektronik insbes Audio und große Metrologie).

Erstens nicht "leider", sondern zum Glück, sonst würde hier wohl jede:r 
nur noch Infos aus der "passenden" Blase finden.

Ich interessiere mich zB aktuell sehr für alles um AI und vor allem um 
das Thema "Gewichtung", und da spiele ich bewusst mit Methoden aus der 
Störungsrechnung und (etwas abstrakter) Supervision herum, um zu 
vermeiden, dass AIs "voreingenommen" werden. Eine AI, die z.B. Fachtexte 
nach ihrer Qualität bewerten soll, die du vorher mit deutscher Literatur 
gefüttert und entsprechend konditioniert hast, wird maschinell 
übersetzte Texte oder solche von Menschen mit Rechtschreibschwäche 
schnell als "minderwertig" aussortieren. Das führt aber zu faktisch 
minderwertigen Bewertungen durch die AI, wenn du sie in ihrer Blindheit 
belässt.

Und darum versuche ich, auch mich selbst so zu verhalten, indem ich mir 
Themen anschaue, die mich weniger interessieren. Manchmal lese ich hier 
bewusst und ziellos in Threads, die mich erst gar nicht interessieren. 
Oft gehe ich auch genauso uninteressiert wieder raus, aber gar nicht mal 
so selten auch mit nem Aha-Erlebnis.

Beim Thema "Meteorologie", das du erwähnt hast, denke ich halt zunächst 
an Sensoren und das Wandeln und Verarbeiten von Messwerten unter 
manchmal harschen Bedingungen (sehr hohe/niedrige Temperaturen, Regen, 
Frost...). Das kann bei ganz anderen Bereichen sehr gut helfen, wenn du 
dann plötzlich so einen "Da hab ich doch mal was gelesen..."-Augenblick 
hast.

Daran hat sich eben zum Glück auch in der digital-"sozialen" Welt nix 
geändert: Lesen bildet, mehr Lesen bildet mehr, und ein offener Geist 
hat mehr Spaß im Leben und auch am Lötkolben =)

: Bearbeitet durch User
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Metrologie und Meteorologie sind durchaus verschiedene Dinge, wobei die 
Meteorologie sich gerne bei der Metrologie bedient.
https://de.wikipedia.org/wiki/Metrologie
https://de.wikipedia.org/wiki/Meteorologie

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Lesenswert?

Ich bin immer wieder entsetzt darüber, in welch schlechter 
Schreiberlingmanier diese "redaktionellen" Artikel erstellt sind. 
Abgesehen von teils schlecht bis fehlerhaft übersetztem 
Marketinggeschwurbel sind einfach viel zu viele eigene inhaltliche 
Fehler enthalten. Daran merkt man sehr schön, dass Tam H. offenbar so 
wirklich gar nichts mit Elektronik am Hut hat.

Den Höhepunkt des aktuellen Artikels stellt die Verlegung der "Embedded 
World" nach München dar.

von Carsten P. (r2pi)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Metrologie und Meteorologie sind durchaus verschiedene Dinge, wobei die
> Meteorologie sich gerne bei der Metrologie bedient.
> https://de.wikipedia.org/wiki/Metrologie
> https://de.wikipedia.org/wiki/Meteorologie

Ui, ich hab das für nen Schreibfehler gehalten. Danke für die 
Aufklärung!

von Carsten P. (r2pi)


Lesenswert?

Andreas S. schrieb:
> Ich bin immer wieder entsetzt darüber, in welch schlechter
> Schreiberlingmanier diese "redaktionellen" Artikel erstellt sind.
Wir sind in einem Forum, da gibt es vielleicht ein paar Administratoren, 
die Artikel als lesenswert erkennen und sie darum so markieren, sodass 
sie entsprechend prominent auftauchen.

> Marketinggeschwurbel
Davon ist Ihre Webseite http://www.schweigstill.de/ natürlich unberührt. 
Im Übrigen ergibt https://www.schweigstill.de/ "Fehler: Gesicherte 
Verbindung fehlgeschlagen". Kein Geld übrig für ein Zertifikat?

> Daran merkt man sehr schön, dass Tam H. offenbar so
> wirklich gar nichts mit Elektronik am Hut hat.
Sie aber?

> Den Höhepunkt des aktuellen Artikels stellt die Verlegung der "Embedded
> World" nach München dar.
Den Höhepunkt nicht. Richtig, die Embedded World findet sehr 
wahrscheinlich virtuell statt, aber immerhin bringt er interessante 
Informationen und gibt sich ganz privat Mühe dafür, während Sie hier 
sehr wahrscheinlich nur Werbung für Ihre (unsichere, siehe oben) 
Webseite machen wollen, die sowas von technologie- und herstellerneutral 
ist...

Dieser Beitrag kann nur von angemeldeten Benutzern beantwortet werden. Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.