Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Neue Entwickler-Boards, Low-Power-Mikrocontroller von Gigadevice, Renesas baut FPGAs


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Zur „Feier“ des Jubiläums liefern die Arduino-Jünger eine neue, Stückzahl-limitierte Variante des Arduino Uno. Renesas steigt derweil in den FPGA-Markt ein, GigaDevice bringt einen neuen Low-Power-Controller.

Worum geht es hier?

Der FPGA-Markt wird von wenigen Anbietern dominiert - insbesondere Xilinx ist dafür bekannt, durch seine „eigenwillige“ Produktan- und Abkündigungsstrategie für Ärger zu sorgen. Das Auftreten eines neuen Marktteilnehmers mit guter Reputation kann hier vielleicht für Ruhe sorgen.

Arduino Uno als Sammlerstück

Der 2010 erstmals erschienene Arduino Uno mag aus Sicht mancher Distributoren in Osteuropa im Bezug auf die Verkaufszahlen seit vielen Jahren vom Raspberry Pi überholt werden: insbesondere im MSR-Bereich (Stichwort beispielsweise CNC-Maschinen oder die unter https://insanelight.de/ angebotenen AmbiLight-Nachrüstsätze) führt am Arduino kein Weg vorbei. Zur Feier dieses Meilensteins und zur Abwerntung von in Zeiten steigender Kryptovirus-Kurse exzessiver Liquidität (Stichwort NFT) schickt Arduino nun den in der Abbildung gezeigten Arduino ins Rennen.

Aus technischer Sicht bietet die um rund 40 Euro erhältliche Platine wenig Neues. Der wichtigste Unterschied ist die reduzierte Größe, für die Kommunikation mit dem Rechner kommt ein USB-C-Stecker zum Einsatz.

Als Chip setzt man abermals auf den vom Arduino Uno bekannten ATMega, wichtig ist, dass der Abstand der Pins reduziert ist.

Espressif eröffnet AliExpress-Sto und bietet HMI-Entwicklerkit an.

Espressif überließ den Vertrieb bisher den „Distributor-Netzwerk“ - neu ist der in Abbildung drei gezeigte und unter https://www.aliexpress.com/store/912517182 bereitstehende AliExpress-Store, der das direkte Erwerben von Espressif-Technologien ermöglicht.

Mit dem ESP32-S3-BOX wildert Espressif im Markt für „Smart Voice“-Systeme. Das „wichtigste“ Verkaufsargument des in der Abbildung gezeigten Boards ist - laut Espressif - die Möglichkeit, verkaufbar aussehende Prototypen zu realisieren, die auch technisch herausgeforderte Benutzern ein „realitätsnahes“ Interagieren mit dem resultierenden System ermöglichen.

Aus „technischer Sicht“ bietet die um rund 55 Dollar erhältliche Platine Bekanntes. Als Hauptprozessor kommt ein zweikerniger ESP32-S3 zum Einsatz, der die hauseigenen AI-Beschleunigerbefehle mitbringt. Als „Display“ kommt ein 2,4 Zoll großer Touchscreen zum Einsatz, der QVGA-Auflösung bietet. „Lustig“ empfand der Autor die auf der Rückseite befindlichen PMOD-Header, die -siehe Abbildung - das Anschließen „zusätzlicher“ Funkmodule ermöglichen.

GigaDevice: neuer Low-Power-Mikroprozessor auf ARM-Basis.

Niedrigenergie-Prozessoren aus dem Hause STMicroelectronics - beispielsweise die Serien STM32L1 und STM32L4 - sind momentan schwer erhältlich. GigaDevice schickt mit dem GD32L233 nun ein hauseigenes Low-power-Design auf Basis eines Cortex-M23 ins Rennen. Wir werden den Controller im Laufe der nächsten Tage en Detail vorstellen. Schon hier sei allerdings angemerkt, dass die im Markt kursierenden Gerüchte einer Analogie zwischen dem GD32L233 und diversen STM-Produktpaletten falsch sind: der Chip ist ein komplett neues Design, das vorhandene STM32-Controller nie direkt ersetzt.

Angemerkt sei in diesem Zusammenhang außerdem, dass das „direkte“ weiterverwenden von Binärdateien zwischen STM- und GD-Controller - dies ist eine offizielle Aussage von GigaDevice - unerwünscht ist:

1
You can certainly reuse the majority of your code.  Switching from the ST peripheral library to our peripheral library should be pretty straightforward.  If you mean can you re-use your current binary, I never recommend that.  It may work, but you would need to verify every bit in every register to ensure your code is doing what you want it to.  In general porting your source code is a shorter and more reliable method.
2
3
Thank you,
4
5
Lon Howze
6
Sr. FAE Manager (MCU)  Americas

Low-End-FPGAs von Renesas.

Nach der Übernahme von Dialog hat Renesas FPGA-Kompetenz im Haus. Das „erste“ Produkt dieser Zusammenarbeit ist die ForgeFPGA-Familie - es handelt sich dabei um FPGAs für „geringe Ansprüche“:

1
The ForgeFPGA Family will serve applications that require less than 5,000 gates of logic, with initial device sizes of 1K and 2K Look Up Tables (LUTs). Standby power of less than 20 microamps is projected for the first devices, about half the power of competing devices. Users will be able to download the development software at no cost and with no license fees. The software offers two development modes to accommodate both new and experienced FPGA developers: a macrocell mode that uses a schematic capture-based development flow, and an HDL mode that provides a familiar Verilog environment for FPGA veterans.

In eigener Sache – mehr MLCC-Deratierung

Trotz abermaliger Erkrankung hat der Autor dieser Zeilen - schließlich und endlich - das versprochene zweite Video zur MLCC-Deratierung fertiggestellt. Der unter https://www.youtube.com/watch?v=mDRGcDyDy9M bereitstehende Clip vergleicht SMD-Kondensatoren der größten Gehäusegrößen 0805 und 1210 über die verschiedenen Spannungsbereiche.


: Bearbeitet durch NewsPoster
von Fpgakuechle K. (fpgakuechle) Benutzerseite


Lesenswert?

Dazu hätte ich gern Erläuterungen vom Redakteur:
" insbesondere Xilinx ist dafür bekannt, durch seine „eigenwillige“ 
Produktan- und Abkündigungsstrategie für Ärger zu sorgen."

von Jack V. (jackv)


Lesenswert?

Bitte sorgfältiger übersetzen. Beispiel:

Tam H. schrieb:
> Angemerkt sei in diesem Zusammenhang außerdem, dass das „direkte“
> weiterverwenden von Binärdateien zwischen STM- und GD-Controller - dies
> ist eine offizielle Aussage von GigaDevice - unerwünscht ist:

„I never recommend that“ und „es ist unerwünscht” sind völlig 
verschiedene Aussagen.

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Lesenswert?

Fpgakuechle K. schrieb:
> Dazu hätte ich gern Erläuterungen vom Redakteur:
> " insbesondere Xilinx ist dafür bekannt, durch seine „eigenwillige“
> Produktan- und Abkündigungsstrategie für Ärger zu sorgen."

Ist die Frage ob du jemals bekommen wirst.
Bei Nachfragen will er ja immer, dass man ihm ne Mail schreibt.
(Da hat wohl wer nicht verstanden was ein öffentliches Diskussionsforum 
ist)
Anstatt, dass er die Quelle offen legt.
Keine Quelle = Fake News.

von Mac G. (macgyver0815)


Lesenswert?

Eigenwillige Produktabkündigung bei Xilinx?
Spartan 3 in 90nm kam ca. 2003 / 2004 auf den Markt und wird immer noch 
produziert.

Spartan 2 gibts seit 1999 / 2000? Wurden dieses Jahr abgekündigt - kann 
man aber noch bis irgendwann nächstes Jahr bestellen.

Was genau will man mehr?

Die aktuelle Lieferbarkeit auch von modernen FPGA Familien ist natürlich 
eine ganz andere Geschichte...

: Bearbeitet durch User
von Lotta  . (mercedes)


Lesenswert?

Mw E. meinte:

> Ist die Frage ob du jemals bekommen wirst.
> Bei Nachfragen will er ja immer, dass man ihm ne Mail schreibt.
> (Da hat wohl wer nicht verstanden was ein öffentliches Diskussionsforum
> ist)
> Anstatt, dass er die Quelle offen legt.
> Keine Quelle = Fake News.

Quatsch. :-P
Tam Hanna liebt es einfach, sich heimlich mit unerkannt
bleiben wollenden Wirtschaftslenkern in Tiefgaragen
zu treffen, um dort vermummt und mit Hilfe von Vocodern
die neuesten Hofnachrichten austauschen zu können. :-)))

Schreib ihm ne Mail!


mfg

von Roland E. (roland0815)


Lesenswert?

Wär' ja cool, wenn Renesas erst mal die Fehler aus seinen Stammprodukten 
raus macht, und lieferfähigkeit des Grundsortiments sicherstellt, 
anstatt neue Baustellen aufzureißen...

von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Lesenswert?

Fpgakuechle K. schrieb:
> Dazu hätte ich gern Erläuterungen vom Redakteur:
> " insbesondere Xilinx ist dafür bekannt, durch seine „eigenwillige“
> Produktan- und Abkündigungsstrategie für Ärger zu sorgen."

Kuechle, diesmal ist die Lage so dringend dass ich dir sogar direkt 
schreibe.

Mehr per DM

Tam

von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Lesenswert?

Jack V. schrieb:
> Bitte sorgfältiger übersetzen. Beispiel:
>
> Tam H. schrieb:
>> Angemerkt sei in diesem Zusammenhang außerdem, dass das „direkte“
>> weiterverwenden von Binärdateien zwischen STM- und GD-Controller - dies
>> ist eine offizielle Aussage von GigaDevice - unerwünscht ist:
>
> „I never recommend that“ und „es ist unerwünscht” sind völlig
> verschiedene Aussagen.

Jack, danke für dein Feedback. Ich arbeite seit langem mit GigaDevice 
und habe mehrerer solcher E-Mails. Es ist bei denen wirklich nicht 
sonderlich erwünscht...

von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Lesenswert?

Mw E. schrieb:
> Fpgakuechle K. schrieb:
>> Dazu hätte ich gern Erläuterungen vom Redakteur:
>> " insbesondere Xilinx ist dafür bekannt, durch seine „eigenwillige“
>> Produktan- und Abkündigungsstrategie für Ärger zu sorgen."
>
> Ist die Frage ob du jemals bekommen wirst.
> Bei Nachfragen will er ja immer, dass man ihm ne Mail schreibt.
> (Da hat wohl wer nicht verstanden was ein öffentliches Diskussionsforum
> ist)
> Anstatt, dass er die Quelle offen legt.
> Keine Quelle = Fake News.

Hallo,
auch du hast ein DM!

Tam

von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Lesenswert?

Mac G. schrieb:
> Eigenwillige Produktabkündigung bei Xilinx?
> Spartan 3 in 90nm kam ca. 2003 / 2004 auf den Markt und wird immer noch
> produziert.
>
> Spartan 2 gibts seit 1999 / 2000? Wurden dieses Jahr abgekündigt - kann
> man aber noch bis irgendwann nächstes Jahr bestellen.
>
> Was genau will man mehr?
>
> Die aktuelle Lieferbarkeit auch von modernen FPGA Familien ist natürlich
> eine ganz andere Geschichte...

Hallo Mac,
auch du hast ein DM!

Tam

von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Lesenswert?

Lotta  . schrieb:
> Mw E. meinte:
>
>> Ist die Frage ob du jemals bekommen wirst.
>> Bei Nachfragen will er ja immer, dass man ihm ne Mail schreibt.
>> (Da hat wohl wer nicht verstanden was ein öffentliches Diskussionsforum
>> ist)
>> Anstatt, dass er die Quelle offen legt.
>> Keine Quelle = Fake News.
>
> Quatsch. :-P
> Tam Hanna liebt es einfach, sich heimlich mit unerkannt
> bleiben wollenden Wirtschaftslenkern in Tiefgaragen
> zu treffen, um dort vermummt und mit Hilfe von Vocodern
> die neuesten Hofnachrichten austauschen zu können. :-)))
>
> Schreib ihm ne Mail!
>
>
> mfg

Hallo Lotta,
ganz so wild ist es nicht, auch wenn ich gleich wieder in nebulöser 
Mission unterwegs bin. Danke dir für deine lieben Kommentare!

lg aus BUD
Tam

von Fpgakuechle K. (fpgakuechle) Benutzerseite


Lesenswert?

Meine letzten persönlichen Erfahungen mit Abkündigungen v. Xilinx liegen 
schon einige jahre zurück unb wenn man seine Erwartungen mit einen 
gesunden Maß an Skepsis zurück halt dann kann man das nicht wirklich 
'Ärger' nennen.

Das drastischste war wohl die plötzliche Abkündogung des Systemmonitors 
aus Virtex-4, was neben zurückstecken der leistungsversprechungen von 
Rocket-IO die drastichste Änderungen war. Beides -schnelle serielle 
Schnittstellen und integrierter AD-wandler kamen dann 2 Jahre später im 
Virtex-5, also letzlich keine Abkündigung sondern eine Verzögerung.

Und persönlich die Lektion was es heisst, wenn Xilinx von "Preliminary 
Data" (vorläufige Daten) schreibt. Das heisst dann schnell, das Xilinx 
diese Werte aus Simulationen und Laborexemplaren erwartet, aber nicht 
für die Serie garantiert. Das kann auch die Stromaufnahme betreffen und 
dann muss man eben das verdoppelte Powerbudget akzeptieren.


Die höchsten Versprechungen bezüglich integrierter Prozessor haben sich 
auch nicht 2000 erfüllt, aber der Virtex-II Pro mit PowerPC war 
verfügbar, aber es sollten noch 10 Jahre (?) vergehen, bis es mit dem 
Zynq (und ARM/AMBA statt PowerPC) tatsächlich in breiter Front genutzt 
wurde.

Aber der Renesas PLD scheint eh an das entgegengesetzte Ende von Virtex 
zu zielen, nämlich dem LowestEnd- Bereich. Aber auch da gibt es neben 
Xilinx schon jahrzehntelang 'Alternativen', die nicht wirklich am Markt 
ankommen, bspw Atmel FPSLIC v. 2001 (?) 
Beitrag "FPSLIC - AVR im FPGA von ATMEL?" .
https://www.eetimes.com/atmel-rolls-out-field-programmable-system-level-ics/#

>Kuechle, diesmal ist die Lage so dringend dass ich dir sogar direkt
>schreibe
Ja, habe ich bekommen und in meiner Antwort oben 'eingearbeitet'. 
Scheint mir eher ein Fall von mangelnder Skepsis gegenüber 
Marketing-Aussagen zu sein.
Gerade US-Firmen versprechen viel ala "Fake it, till you make ist".
Oder auf deutsch "Das Blaue vom Himmel versprechen" oder "Mehr Schein 
als Sein". Nun, ich habe mich daran gewöhnt von allen IC-Herstellern 
dergleichen zu hören, spricht man mit Xilinx-FAE direkt, bekommt man von 
denen auch 'belastbare Aussagen'.

: Bearbeitet durch User
von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Lesenswert?

Fpgakuechle K. schrieb:
> Meine letzten persönlichen Erfahungen mit Abkündigungen v. Xilinx liegen
> schon einige jahre zurück unb wenn man seine Erwartungen mit einen
> gesunden Maß an Skepsis zurück halt dann kann man das nicht wirklich
> 'Ärger' nennen.
>

>
> Cut, weil Forensoftware kreischt
>


>>Kuechle, diesmal ist die Lage so dringend dass ich dir sogar direkt
>>schreibe
> Ja, habe ich bekommen und in meiner Antwort oben 'eingearbeitet'.
> Scheint mir eher ein Fall von mangelnder Skepsis gegenüber
> Marketing-Aussagen zu sein.
> Gerade US-Firmen versprechen viel ala "Fake it, till you make ist".
> Oder auf deutsch "Das Blaue vom Himmel versprechen" oder "Mehr Schein
> als Sein". Nun, ich habe mich daran gewöhnt von allen IC-Herstellern
> dergleichen zu hören, spricht man mit Xilinx-FAE direkt, bekommt man von
> denen auch 'belastbare Aussagen'.


Compadre, ich schulde dir mehrere Biere. Danke dir, nun sehe ich etwas 
klarer.

Aber: bitte schreib der Dame. Die Firma, wo ihr Mann sitzt, hat Geld wie 
Heu und du kannst vielleicht etwas abgreifen.

Tam

von Fpgakuechle K. (fpgakuechle) Benutzerseite


Lesenswert?

Tam H. schrieb:

>  Danke dir, nun sehe ich etwas
> klarer.

Ich hoffe, diese Klarsicht betrifft alle; es geht also weniger um 
tatsächliche Abkündigungen ganzer Produkte, sondern eher um
vorläufige Features/Leistungsdaten aus Roadmaps die dann doch nicht 
zeitnah in gelieferte Produkte realisiert wurden ?!

Mag sein, das 'unerfüllte Versprechungen' eine fabless IP-Firma wie 
Xilinx, die sich darauf verlassen muß, das ihrer Zulieferer die 
Qualität/Technology liefern, die sie vor x Jahren versprochen haben, 
eher betreffen als eine Firma mit eigener fab wie renesas. Aber auch 
dieses sind dafür bekannt, das Produktreihenverschwinden, wenn die 
Nachfrage nicht stimmt oder die Produktion zu teuer ist. (Intel i860, 
Parsytec Transputer, Transmeta Crusoe, IBM PowerPC,...)

--
PS:
> Aber: bitte schreib der Dame. Die Firma, wo ihr Mann sitzt, hat Geld wie
> Heu und du kannst vielleicht etwas abgreifen.

Werde ich nicht, derzeit habe ich kein Bedarf an neuer Arbeit und Geld 
allein macht bekanntlich nicht glücklich. Damit

: Bearbeitet durch User
von Mac G. (macgyver0815)


Lesenswert?

Fpgakuechle K. schrieb:
> Intel

Intel kündigt z.B. sehr oft Dinge ab.
Beispielsweise ihre LIDAR Geschichten, diese Quark / Atom 
Mikrocontroller, Edison Module, Mobilprozessoren, Funkmodems (OK, an 
Apple verkauft aber d.h. praktisch für andere Kunden nicht mehr 
verfügbar)... und bei den Prozessoren und zugehörigen Chipsätzen ist 
sowieso ständig was neues angesagt.

von Fpgakuechle K. (fpgakuechle) Benutzerseite


Lesenswert?

Mac G. schrieb:

> Intel kündigt z.B. sehr oft Dinge ab.
> Beispielsweise ihre LIDAR Geschichten, diese Quark / Atom
> Mikrocontroller, Edison Module, Mobilprozessoren, Funkmodems

Ja, das wird im Embedded Bereich gern als 'PC/Consumer-Kram mit kurzer 
Verfügbarkeit' bezeichnet und je nach zu entwickelten Gerät gleich zu 
Beginn der Bauteilauswahl als Ungeeignet aussortiert.  Bei kleinen und 
mittlere Stückzahlen läuft ne Serie schon mal über 10+ Jahre und da 
möchte man nicht ständig obsolete IC ersatzdesignen.

Das ist auch ein Grund FPGA's ein zu setzen, weil dadurch nachträgliche 
Adaptionen einfacher möglich sind. Aber schon bei schnellen, dichten 
Speicher hat man kaum Alternativen zum 'PC-Kram'. Und jetzt ist intel 
auch noch in die FPGA-Branche (Altera) eingestiegen ...

von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Lesenswert?

Mac G. schrieb:
> Fpgakuechle K. schrieb:
>> Intel
>
> Intel kündigt z.B. sehr oft Dinge ab.
> Beispielsweise ihre LIDAR Geschichten, diese Quark / Atom
> Mikrocontroller, Edison Module, Mobilprozessoren, Funkmodems (OK, an
> Apple verkauft aber d.h. praktisch für andere Kunden nicht mehr
> verfügbar)... und bei den Prozessoren und zugehörigen Chipsätzen ist
> sowieso ständig was neues angesagt.

Intel ist bei mir aus politischen Gründen geblacklistet, sowieso. Die 
Abkündigungen von Chips sehe ich da mit Genugtuung

von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Lesenswert?

Fpgakuechle K. schrieb:
> Tam H. schrieb:
>
>>  Danke dir, nun sehe ich etwas
>> klarer.
>
> Ich hoffe, diese Klarsicht betrifft alle; es geht also weniger um
> tatsächliche Abkündigungen ganzer Produkte, sondern eher um
> vorläufige Features/Leistungsdaten aus Roadmaps die dann doch nicht
> zeitnah in gelieferte Produkte realisiert wurden ?!
>

Danke dir nochmals! Ich habe Isa auf den Thread hingewiesen...

>
> --
> PS:
>> Aber: bitte schreib der Dame. Die Firma, wo ihr Mann sitzt, hat Geld wie
>> Heu und du kannst vielleicht etwas abgreifen.
>
> Werde ich nicht, derzeit habe ich kein Bedarf an neuer Arbeit und Geld
> allein macht bekanntlich nicht glücklich. Damit

Verstehe ich. Und freut mich für dich, ehrlich. Für mich sind die Jobs 
Befriedigung...ka wieso, vielleicht habe ich die falsche Ehefrau.

Dieser Beitrag kann nur von angemeldeten Benutzern beantwortet werden. Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.