mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Rigol stellt DS2000E-Reihe vor


Autor: Christoph B. (birki2k)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert

Rigol stellt mit dem DS2102E und dem DS2202E zwei neue Zweikanaloszilloskope vor. Neben einer vergrößerten Speichertiefe ist vor allem ein deutlicher Preissprung im Vergleich zu den Vormodellen bemerkenswert.

Optisch, als auch von den Spezifikationen her, ähneln die beiden neuen Oszilloskope mit 100 MHz respektive 200 MHz Bandbreite stark denen der A-Version. Erfreulich ist dabei, dass sich der Speicher auf 28 Mpts gegenüber den Vormodellen verdoppelt hat. Die Abtastung erfolgt unabhängig von der Anzahl der genutzten Kanäle mit 1 GSa/s, beim Vorgänger waren hier 2 Gsa/s bei der Verwendung nur eines Kanals möglich.

Interessant dürften aber vor allem die deutlich gesunkenen Preise sein. Bei der 100 MHz Variante DS2102E liegt der Preis bei 647 $, für die 200 MHz Variante DS2202E werden 847 $ genannt. Dies entspricht einer Reduzierung der Preise um 352 $ beziehungsweise 492 $ gegenüber den vergleichbaren Vorgängermodellen im US-Webshop des Herstellers.

Bisher wurden nur zwei Modelle der Reihe vorgestellt, auf eine 70 MHz Version wird wohl verzichtet. Ebenso ist noch unbekannt, ob es neue Modelle mit Signalgenerator oder Logikanalysator geben wird. Dafür verspricht Rigol beim Kauf eines DS2000E bis Ende März nächsten Jahres die kostenlose Funktionsfreischaltung aller seriellen Decoder (RS232, I2C, SPI, CAN) und Advanced Triggering Optionen.

Weitere Informationen:


: Bearbeitet durch Admin
Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie sieht es mit der Lüfterlautstärke (Geräusch des Luftstroms) aus: 
Haben die das Problem angeganten?
Wenn man nur 2 Kanäle braucht, ist für den Hobbybereich das DS2072A 
(70MHz) immer noch unschlagbar (mit entsprechender "Freischaltung" auf 
300MHz etc. und der händischen Lüfter-Modifikation)

: Bearbeitet durch User
Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Front sieht übersichtlich gestaltet aus, wirkt auf mich aber auch 
irgendwie wie ein Mädchenspielzeug.

Beitrag #5146183 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Lutz H. (luhe)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kann eine Batterie eingebaut werden, damit ohne Netz gearbeitet werden 
kann?

Beitrag #5146364 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.